Categories: Bonus, Inside Paradeplatz, News221 words0.8 min read

Egon Zehnder, Doyen der Headhunter, ist tot

Egon Zehnder ist Anfang Woche im hohen Alter gestorben. Der Gründer der weltweit führenden Headhunter-Firma gleichen Namens war bis fast zuletzt fit und aktiv.

Zehnder gilt als Doyen der Top-Personalvermittlung. Sein Name steht für seriöse Suche guter Leute.

Davon profitiert die Firma, die Zehnder unter seinem Namen 1964 in Zürich gegründet hat. Sie gehört längst den aktiven Partnern und ist rund um den Globus präsent.

Seit ein paar Jahren steht eine Frau an der Spitze, die von London aus operiert. Sie führt die Partnerschaft und das operative Management – vertreten an 63 Standorten in 37 Ländern.

Gründer Egon Zehnder liess es sich als Ehrenvorsitzender seines immer stärker wachsenden Unternehmens nicht nehmen, bis fast zuletzt die neuen Partner der Egon Zehnder persönlich zu begrüssen, wie eine Quelle sagt.

„Er war ein Grandseigneur, ein Doyen“, führt der Gesprächspartner aus. Dieser war mit Egon Zehnder seit Jahren eng vertraut.

Die Egon Zehnder mit Sitz in Zürich hat global rund 2’000 Mitarbeiter, darunter über 500 Personalberater und Hunderte von Rechercheure, die Kandidaten auf Herz und Nieren prüfen.

Die Firma ist bei fast allen grossen Positionen im Rennen. Bei der CS holte sie jüngst Antonio Horta-Osorio als neuen Präsidenten, das Gleiche soll ihr bei der UBS gelingen, wie die Bilanz meldete.

Leave A Comment

AUTOR

Lukas Haessig

DATUM

November 18, 2021

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge