„Absolut unmoralisch und unethisch – unmenschlich und barbarisch“

Dr. Friedrich Pürner sorgte als Leiter des Gesundheitsamtes im Bayerischen Aichach-Friedberg schon im vergangenen Jahr bundesweit für Schlagzeilen, weil er die harte Corona-Politik des Freistaates heftig kritisierte. Das Resultat: Der streitbare Arzt und Epidemiologe wurde strafversetzt (siehe hier und hier). Und dennoch: Er nimmt kein Blatt vor den Mund. Im Interview mit mir zerlegte er jetzt regelrecht die aktuelle Corona-Politik von Bund und Ländern, zeigt deren Widersprüchlichkeit auf – und sagt, was man anders machen könnte. In meinen Augen eines der wichtigsten Interviews, das ich je geführt habe – eine Stimme der Vernunft in diesen Zeiten des Massenwahns.

Schalten Sie entweder gleich rüber zum Interview im zensurfreien Interview (gestern wurde ich wieder auf Facebook und Instagram zensiert) – oder lesen Sie hier noch vorab die Quintessenz des Interviews, wie Dr. Pürner sie selbst zusammengefasst hat:  

„Die 2G Regel ist aus epidemiologischer Sicht sinnlos, um nicht zu sagen, vollkommen unsinnig, denn warum: weil bei 2G nicht mehr getestet wird.

Wir wissen, dass die Impfung das nicht hält, was ursprünglich versprochen wurde. Wir wissen, dass auch Geimpfte krank werden, dass auch Geimpfte das Virus weitergeben können, und sie sich sogar untereinander, die 2Gs sich anstecken können, hauptsächlich die Geimpften.

Also verschwinden die 2G unter der Decke, weil sie nicht mehr getestet werden und können das Virus weiterhin verbreiten.

Im Übrigen hat 2G nur den Sinn, dass mehr Druck auf die Ungeimpften ausgeübt werden soll, damit sie sich dann endlich impfen lassen. Das halte ich für verkehrt, denn wir gehen gerade auf eine völlige Impfpflicht zu. Auch die halte ich für absolut unmoralisch und unethisch, weil es für mich keinen fachlichen Grund, keinen wirklichen fachlichen Grund gibt, eine Impfpflicht einzuführen.

Und der Druck, der gerade auf im Moment auf Ungeimpfte ausgeübt wird, den halte ich nahezu für unmenschlich und barbarisch. Das finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Hier werden also Menschen gebranntmarkt. Man schiebt ihnen eine Schuld zu, die sie überhaupt nicht zu tragen haben. Und warum? Nur eigentlich deshalb, weil man einen Sündenbock braucht. Weil die Impfung, ich wiederhole es noch einmal: das eben nicht hält, was ursprünglich versprochen worden ist. 

Und ich glaube, mit dieser Fehleinschätzung kommen Staat und Politik momentan nicht zurecht. Und anstatt das einzuräumen, sucht man sich jetzt einen Sündenbock. Aber auf gar keinen Fall darf man das jetzt auf die Ungeimpften übertragen.“

Sehen Sie sich hier das Video an!

25.11.2021

Merchandising

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

 

Bild: Mario Martin/reitschuster.de

Text: br

mehr zum Thema auf reitschuster.de

Das tabuisierte Drama: Die brutale Ausgrenzung von Kindern durch 2G

Die Beteuerung von Merkel-Sprecher Seibert, keiner werde wie ein Aussätziger behandelt, hat zahlreiche Leser empört. Viele schrieben uns, was sie an Diskriminierung von ungeimpften Kindern erleben, und welches Leid sie auslöst. Hier ein Auszug.

Berliner 2G-Plus-Pläne entlarven Versprechungen als Lüge

Der scheidende Berliner Bürgermeister Michael Müller möchte auch Geimpfte und Genesene jetzt verpflichtend testen lassen. Zunächst für Gastronomie und Großveranstaltungen – der Staat bleibt übergriffig, der Bürger im Prinzip wehrlos.

Sortier-Technik „made in Germany“: Unternehmer bietet vollautomatische 2G-Ampel an

Für manche ist die Teilung und Spaltung unserer Gesellschaft eine Tragödie. Für manche ist sie ein Geschäft. Ein schwäbischer Unternehmer hat jetzt eine Technologie auf den Markt gebracht, die Geimpfte und Genesene automatisch einsortiert.

2G oder die Rückkehr der Schildbürger im neuen Gewand

Eine Meldung aus der Provinz, exemplarisch für eine grassierende Hysterie: Deutschland hat sich für Ungeimpfte spürbar verkleinert – Spießrutenläufe und Verbote im öffentliche Raum. Von Dr. Astrid Baumann.

Wahnsinn mit Methode

Wenn es in der letzten Zeit so etwas wie eine politische Konstante gegeben hat, dann nur in einer Disziplin: der 180-Grad-Wende. Mit den Maßstäben der Logik ist die Corona-Politik nicht mehr nachvollziehbar. Von Vera Lengsfeld.

Leave A Comment

AUTOR

Boris Reitschuster

DATUM

November 26, 2021

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge