Kategorien: Corona, Medien, Peter F. Mayer, Wissenschaft744 Wörter3.2 min lesen

Daten von Public Health Scotland zeigen totales Impfdesaster


Großbritannien ist bekannt für seine offene Informationspolitik und peniblen Aufzeichnungen, die gut auswertbar sind. In Schottland veröffentlicht Public Health Scotland (PHS) wöchentlich aktuelle Daten. Die Impfquote ist mit knapp 81% und 58% Booster eine der höchsten weltweit. Trotz oder wegen dieser hohen Impfquote ist klar erkennbar, dass sich die Impfung negativ auf Infektion, Hospitalisierung und vor allem auch auf die Covid-Mortalität auswirkt.

Von Dr. Peter F. Mayer

Auch die Daten aus Schottland zeigen wieder, dass die Gentechnik-Präparate, die in Europa, UK und den USA verwendet werden, überhaupt nicht gegen Infektion wirken, im Gegenteil sie sogar wahrscheinlicher machen. Das gilt unabhängig davon wieviel Dosen verimpft wurden.

Hier zunächst den Verlauf des Spikens (= das Einbringen von Spike-Proteinen in Körperzellen, fälschlich Impfung genannt):

Und hier die Entwicklung der bestätigten Fälle:

Schon hier ist klar zu sehen, dass es in der zweiten Jahreshälfte 2021 wesentlich mehr bestätigte Fälle gegeben hatte als im Zeitraum 11. Oktober 2020 bis 9. Jänner 2021 – ein klares Versagen der Impfung.

Das sieht man auch in der folgenden Tabelle, die die Rate der Infektionen normalisiert auf je 100.000 Ungeimpfte sowie Geimpfte mit 1, 2 oder 3 Dosen wieder normalisiert auf je 100.000 aus der entsprechenden Gruppe:

Aus diesen Zahlen habe ich die relative Risikoreduktion RRR berechnet als 1-RRv/RRnv (RRv – Risikoreduktionsrate der Geimpften bzw. RRnv für die Ungeimpften). Das ist genau die Formel, die von den Impfstoffherstellern und den Mainstream Medien benutzt wurden um uns die Gentechnik Präparate als hoch wirksam zu verkaufen. Mit der Formel erhalten wir folgende Resultate:

Das ist ein Desaster für diese Medikamente. Sie schaden den Empfängern ganz offensichtlich, denn sie machen die Infektion wesentlich wahrscheinlicher als bei denen ohne Impfung, bei den doppelt Geimpften seit 25. Dezember sogar mehr als doppelt so wahrscheinlich. Und dazu kommen noch die schweren Nebenwirkungen und Todesfälle durch die Impfung selbst, die so häufig sind wie noch bei keinem anderen Medikament in der Gesichtete der Medizin.

Aber gehen wir weiter zu den Hospitalisierungen. In der letzten Woche ist die Zahl der Notfallaufnahmen um 5,0 % gestiegen, wobei die über 80-Jährigen die höchste Zahl an Einweisungen zu verzeichnen hatten. Außerdem entfielen in der letzten Woche 56,6 % der Krankenhauseinweisungen auf Patienten im Alter von 60+. Alles wenig überraschend, Covid ist eine Erkrankung die vorwiegend ältere Menschen mit Vorerkrankungen betrifft.

Nach 2 Dosen gab es offenbar eine moderate Verbesserung, allerdings einen drastischen Absturz in der ersten Woche des Jänner 2022, vermutlich die erste Auswirkung von Omikron, da Hospitalisierungen ja eine ziemliche Vorlaufzeit haben. Die Booster Shots starteten in größerem Umfang etwa Anfang Dezember. In der letzten Dezember Woche begann aber bereits der erwartbare Abfall. Nach einer dänischen Studie gab es moderaten Schutz durch die dritte Dosis für 30 bis 90 Tage um dann auch ins Negative zu drehen. Der Grund dürfte sein, dass mit jeder Dosis das Immunsystem toleranter gegenüber dem Virus wird. Das funktioniert ähnlich wie die Desensibilisierung gegen Allergien. Mehr dazu hier.

Aber weiter zu den Todesfällen. Hier wieder die Daten von PHS:

Und die Berechnung der relativen Risikoreduktion:

Das ist ein katastrophales Ergebnis für diese Arzneimittel. Die Sterblichkeit bei den Geimpften ist drastisch höher als bei den Ungeimpften. Die RRR schwankt zwar stark von Woche zu Woche, weil die Gesamtzahlen jeweils klein sind. Die letzte Dezemberwoche hatte eine 8-fach so hohe Mortalitätsrate bei den 2-fach Geimpften, was sich dämpfend auf die erste Woche im Januar ausgewirkt hat und es etwas weniger Todesfälle bei den „vollständig Immunisierten“ gegeben hat. Der Booster Shot scheint kurzfristig zu wirken, aber auch hier wird bald der Abfall kommen.

Den Befund erhärtet die klare Übersterblichkeit in 2021 gegenüber 2020 und den Vorjahren, wie wir hier für Deutschland und Österreich gezeigt haben.

Unter dem Strich:

Impfen mit den Gentechnik Präparaten gefährdet Ihre Gesundheit und Ihr Leben.

Eine Impfpflicht ist kompletter Wahnsinn. Sie schadet der Gesundheit der Menschen und führt zu vermehrten Todesfällen. Die Arroganz und Unwissenheit mit der ein tödliches Gesetz in Österreich durchgedrückt werden soll, macht angesichts der Fakten fassungslos.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Omicold in Dänemark und UK

Neue Studie aus Dänemark zeigt: mRNA Impfung erhöht sogar das Infektionsrisiko mit Omicron Variante

Negative Wirksamkeit der Booster in Dänemark

Studien aus England und Schottland zeigen milden Verlauf bei Omicron

Published

Einen Kommentar hinterlassen

AUTOR

pfm

DATUM

Januar 14, 2022

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge