Kategorien: Corona, Corona Blog, Impfpflicht, Medien, Pflege, Politik344 Wörter1.4 min lesen

Jede 2. Pflegekraft ungeimpft! Pflegedienst-Chefin stellt sich vor ihre Mitarbeiterinnen

In einem Beitrag von der Bild findet sich weiter unten folgende mutige Pflegedienstleiterin. Sie spricht davon, dass von 65 Mitarbeiterinnen ihres Pflegedienstes sind 32 nicht geimpft. Doch Chefin Simone Holzhäuser (54) ist sich sicher: „Bei mir wird niemand kündigen! Dafür sorge ich.“

Denn sie steht zu ihren Frauen, die insgesamt 800 Patienten in einem 15-Kilometer-Radius betreuen. „Unsere Arbeit wird dringend gebraucht. Wir testen täglich, halten uns penibel an alle Hygiene-Regeln. Und unsere Patienten freuen sich auf uns und vertrauen uns“, sagt Holzhäuser.

Ich glaube einfach nicht, dass die Regierung das wirklich durchziehen wird, ansonsten bricht der wahre Pflegenotstand im Land aus. Ich setze auf Zeit und Vernunft.

Chefin Simone Holzhäuser (54)

Die Gründe der Frauen die sich nicht impfen lassen wollen sind vielfältig. Man warte auf Langzeitstudien. Eine Mitarbeiterin sei zweimal genesen. „Trotzdem haben wir keinen Patienten in all den Monaten angesteckt“, so Holzhäuser. „Wir sehen aber, was die Impfung teilweise für Nebenwirkungen bei Alten und Kranken hat.“

Chefin Simone Holzhäuser (54, 6.v.li.) mit ungeimpften Pflegerinnen

Foto: Anika Dollmeyer

Sich impfen zu lassen, müsse „eine private Entscheidung bleiben“, sagt die Unternehmerin, die gerade einen Neubau für betreutes Wohnen mit 64 Einheiten und ein Pflegezentrum plant und künftig mehr Personal braucht. Holzhäuser: „Vielleicht habe ich ja in nächster Zeit mehr Bewerbungen als gedacht…

Und nun ein weiterer wichtiger Aspekt, 25% der Zahnärzte und 40% der Mitarbeiter in Sachsen sind ungeimpft. Eine Umfrage der Landeszahnärztekammer unter 2.570 Zahnarzt-Praxen im Freistaat (Sachsen) sorgte in den vergangenen Tagen für Aufsehen. Das alarmierende Ergebnis bei insgesamt 487 Antworten: 25 Prozent der teilnehmenden Zahnärzte gaben an, ungeimpft zu sein. Bei Praxis-Mitarbeitern seien es sogar 40 Prozent.

Mehr als die Hälfte der Zahnärzte rechne nach dem Eintreten der Impfpflicht mit Kündigungen von Mitarbeitern und deutlich eingeschränkter Tätigkeit. 273 der Praxen, die an der Umfrage teilnahmen, ziehen eine Schließung wegen ungeimpftem Praxis-Inhaber oder mangels Personal in Betracht.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

Einen Kommentar hinterlassen

AUTOR

Corona Blog

DATUM

Januar 14, 2022

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge