Kategorien: Bundeswehr, Medien, Politik, unzensuriert311 Wörter1,2 min lesen

Vizeadmiral Schönbach muss wegen pro-russischen Aussagen Posten räumen

Vizeadmiral Schönbach geht “freiwillig” in den Ruhestand.

Foto: Marineversteher / wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Bundeswehr    23. Jänner 2022 / 21:44

Vizeadmiral Schönbach muss wegen pro-russischen Aussagen Posten räumen

Kay-Achim Schönbach, Vizeadmiral und Generalinspekteur der Deutschen Marine, hatte in einer Rede gefordert, dass man Russland als Verbündeten gewinnen müsse und Putin Respekt verdiene. Nun wurde er einen Tag nach dem Bekanntwerden der Rede zum Rücktritt gedrängt.

Unfreiwilligkeit des Rücktritts offensichtlich

Unmittelbar nach den Medienberichten wurde er ins Verteidigungsministerium zitiert, wo ihm General Eberhard Zorn, der Generalinspekteur der Bundeswehr und damit höchste Offizier, zurechtwies.

Fest steht, wie die Bild berichtet, dass der eigentlich ansonsten sehr standhafte Schönbach nur einen Tag nach seinem Rapport im Außenministerium seinen Rücktritt in den Ruhestand verkündete. Mehr als offensichtlich, dass dies nicht freiwillig geschah. Generäle und Admiräle können vom Außenministerium sehr leicht „aus dem Weg geräumt“ werden, da sie in den Zwangsruhestand geschickt werden können. Dieser Peinlichkeit kam wohl nun Schönbach aus Stolz heraus zuvor.

Meisten Parteien bestürzt

Es ist schon beachtlich, dass Schönbach nur einen Tag nach dem Bekanntwerden seiner Aussagen bereits (mehr oder weniger freiwillig) entfernt wurde. Für jeden einfachen Soldaten der deutschen Marine ist dies ein Schlag ins Gesicht, Schönbach galt als äußerst beliebt.

Gleichzeitig übertreffen sich die großen Parteien (außer AfD und Linkspartei) damit kundzutun, dass der Rücktritt notwendig gewesen wäre. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat sich die FDP geäußert, dass Schönbach die „europäische Sicherheitsstruktur und das Völkerrecht infrage gestellt“ hätte. Die CDU spricht in Bezug auf Schönbachs Sichtweise von einer „offensichtlich falschen Lagebeurteilung“.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Einen Kommentar hinterlassen

AUTOR

ve

DATUM

Januar 23, 2022

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge