Categories: Achgut, Inland, Medien, Politik153 words0,6 min read

Fundstück: Der brave Mann denkt man sich selbst, bis zuletzt

Georg Restle, „Journalist über den Tag hinaus. Redaktionsleiter Monitor (ARD)“, freut sich wie Bolle über das Rundfunkgebühren-Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Der Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zum #Rundfunkbeitrag sollte allen Warnung und Mahnung sein, die die Axt anlegen wollen an die Berichterstattung der politischen Magazine oder die Auslandberichterstattung. – Er hat sich offenbar schon Sorgen um seine Altersversorgung gemacht, die ohne die Gebührenerhöhung weniger üppig ausfallen könnte, und so richtet er eine Warnung und Mahnung an alle, die Axt daheim zu lassen, statt sie an die Berichterstattung der politischen Magazine oder die Auslandberichterstattung anzulegen. Wäre es also ok, den Bereich der Unterhaltung oder die Sportberichterstattung, zum Beispiel von der werbefinanzierten Tour de France, zu roden? Mehr dazu in der nächsten Ausgabe von Monitor, in der Restle uns erklären wird, was die „Axtanleger“ mit den „Querdenkern“ verbindet. 

Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Leave A Comment

AUTOR
DATUM

August 5, 2021

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge