Oskar Lafontaine: Wutrede über „Covidioten“ in der Regierung

(red) Oskar Lafontaine macht aus seiner Empörung auch über die Corona-Maßnahmen-Politik der Bundesregierung kein Geheimnis.

Der ehemalige Bundesfinanzminister, Kanzlerkandidat der SPD, SPD-Parteichef, Ministerpräsident im Saarland und spätere Chef der Linkspartei muss heute gemeinsam mit Ehefrau Sahra Wagenknecht als so etwas wie das gute Gewissen des Landes gelten, denn jene, die nach ihm die Linke führen, sind längst nicht mehr die Stimme der Unterdrückten oder als was man da angetreten ist.

Lafontaines Kommentare in den sozialen Medien sind heute an Schärfe vergleichbar mit jenen Reden, die er führte, als er die Linke noch gemeinsam mit Gregor Gysi erfolgreich in den Bundeswahlkampf führte.

Ja, Lafontaine bleibt wütend. Und er macht daraus keinen Hehl. Dieser Text von Oskar Lafontaine ist deshalb so interessant, weil er den Größenwahn und Machtmissbrauch direkt an die Bundesregierung adressiert – für Oskar Lafontaine sind das die „Covidioten“, aber lesen Sie selbst

„Man erlebt immer wieder Überraschungen. Als ich die geleakten Verträge mit Pfizer/Biontech auf den NachDenkSeiten gelesen habe, verschlug es mir die Sprache. Dort steht doch tatsächlich: „Der Käufer erkennt an, dass die langfristigen Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs derzeit nicht bekannt sind und dass der Impfstoff unerwünschte Wirkungen haben kann, die derzeit nicht bekannt sind… Der Käufer erklärt sich hiermit bereit, Pfizer, BioNTech (und) deren verbundene Unternehmen (…) von und gegen alle Klagen, Ansprüche, Aktionen, Forderungen, Verluste, Schäden, Verbindlichkeiten, Abfindungen, Strafen, Bußgelder, Kosten und Ausgaben freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten.”

Die Politiker, die solche Verträge abschließen, sind die wahren Covidioten. Die mRNA-Technik wurde auch über die staatlich finanzierte Grundlagenforschung vorangetrieben und die Entwicklung der Impfstoffe mit Hunderten von Millionen gefördert. Mittlerweile rechnet Pfizer/Biontech mit Gewinnen von 33,5 Milliarden Dollar in diesem Jahr. Das Mindeste wäre doch gewesen, wenn man bei exorbitanten Gewinnen Rückzahlungen an den Staat vereinbart hätte – von dem Trauerspiel um die Freigabe von Patenten an die Entwicklungsländer gar nicht zu reden, die kriegen das, was man in den wohlhabenden Staaten nicht braucht.

Unter Machtmissbrauch und Größenwahn fällt die Empfehlung der Gesundheitsminister der Länder, auch Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren Impfstoffe anzubieten. Was fällt diesen politischen Laiendarstellern eigentlich ein? Kennen sie, im Gegensatz zum Hersteller, die langfristigen Wirkungen des Impfstoffs und wissen sie bereits, dass der Impfstoff keine unerwünschten Wirkungen haben wird? Angefangen vom Bankkaufmann, Politikwissenschaftler und Pharmalobbyisten Spahn – auf welche Fachkompetenzen berufen sich diese Damen und Herren eigentlich?

Es ist ein Lichtblick in diesen Zeiten, in denen viele das klare Denken verlernt haben, dass es Leute gibt, die die Knebelverträge mit Pfizer/Biontech veröffentlichen, und dass es Wissenschaftler in der Ständigen Impfkommission und Kinderärzte gibt, die dem Druck der Pharmalobbyisten und der sich im Covid-Rausch befindenden Politiker widerstehen.“

Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!

Bild: 360b/Shutterstock

Text: red

Oskar Lafontaine: Wutrede über „Covidioten“ in der Regierung

Lafontaine in Facebook über Deals der Regierung mit Impfstoff-Unternehmen: „Politiker, die solche Verträge abschließen, sind die wahren Covidioten.“

Für Tina aus der DDR gilt heute wieder: We are not afraid!

Vor 60 Jahren wurde die Mauer gebaut, vor über dreißig Jahren fiel sie wieder. DDR-Punkerin Tina war 16 Jahre alt und mit dabei. Heute steht sie wieder auf der Straße, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Hier ist ihre Geschichte. Von Alexander Wallasch.

Boris Palmer lässt seine drei Kinder nicht impfen

Tübingens grüner OB Boris Palmer über Impfen von Minderjährigen: „Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Risiko für die Kinder bei der Impfung größer ist als bei der Infektion. Also muss man sich für das Risiko der Infektion entscheiden.“ Von Alexander Wallasch.

Coronapartys: Neues Phänomen in Frankreich

Einige junge Franzosen haben es jetzt satt: Sie suchen lieber einen Infizierten und stecken sich an, als eine Zwangsimpfung gegen eine Krankheit zu bekommen, die ihnen in den allermeisten Fällen nichts anhaben kann. Von Alexander Wallasch.

UN interveniert in Berlin: Polizeiliche Übergriffe im Fokus der Weltgemeinschaft

„Wir werden jetzt das Material sichten und bewerten. Jede einzelne Mitteilung und jedes einzelne Video muss genau verifiziert werden (…) Aber mein Eindruck ist, dass in mehreren Fällen Anlass genug für eine offizielle Intervention meinerseits bei der Bundesregierung besteht.“ Von Alexander Wallasch

Polizei-Gewalt: „Ich dachte, die bringen den um!“

Unfassbare Polizeigewalt in Berlin: Ein Anwohner schildert, wie Beamten einen wehrlosen jungen Mann blutig schlugen. Er spricht von einer „Prügel-Orgie“. Im Internet tauchten nun auch Bilder auf, die den Verdacht nähren, dass auch ein Kind geschlagen wurde.

Berlin-Demo und Bundespressekonferenz – Parallel-Universen

Merkels Sprecherin versuchte heute, die verbotene Demo in Berlin als rechtsextrem zu framen. Als ich nachfragte, welche Belege sie dafür hat, kam nichts. Ihre Darstellung der Demo hat nichts zu tun mit dem, was ich erlebte.

Berlin-Demo: Wie es wirklich war und wie die Medien berichten

Große Medien stellen Gewalt gegen die Polizei in den Mittelpunkt ihrer Berichte über die verbotene Demo in Berlin. Vor Ort habe ich ganz andere Eindrücke gesammelt – und Polizeigewalt erlebt und dokumentiert, die mich bis jetzt erschüttert. Sehen Sie selbst …

Berlin – Demofrei, aber von der eigenen Polizei belagert

Berlins Polizei will hart gegen Demonstranten vorgehen. Markus Haintz von den Anwälten für Aufklärung sagt, trotz des Verbots werde morgen demonstriert werden. Youtube zensiert das Interview mit einer neuen Methode. Hier vier Videos zur Lage in Berlin.

Willkür statt Grundrechte: CSD in Berlin erlaubt, Corona-Demo verboten

Berlins rot-rot-grüner Senat gibt sich nicht einmal mehr Mühe, so zu tun, als hätten alle die gleichen Grundrechte: Die Polizei verbot jetzt Anti-Corona-Maßnahmen-Demos am Wochenende. Beim politisch genehmen CSD sah sie Hygieneverstößen tatenlos zu.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd, besagt ein chinesisches Sprichwort. In Deutschland 2021 braucht man dafür eher einen guten Anwalt.

Meine Seite, erst im Dezember 2019 gestartet, hatte allein im Mai 2021  17,5 Millionen Klicks. Und sie hat mächtige Feinde. ARD-Chef-“Faktenfinder” Gensing hat mich verklagt. Immer wieder gibt es Abmahnungen, etwa von linken Aktivisten. Ihre Hilfe ist deshalb besonders wertvoll! Mit jedem Euro setzen Sie ein Zeichen, ärgern gebühren-gepolsterte “Haltungs-Journalisten” und leisten einen wichtigen Beitrag, Journalismus ohne Belehrung und ohne Ideologie zu fördern – und millionenfach zu verbreiten. Ganz herzlichen Dank!


Meine neue Bankverbindung: Bankhaus Bauer, DE70 6003 0100 0012 5710 24, BIC: BHBADES1XXX (das alte Konto bei N26 wurde gekündigt).


Mein Paypal-Konto: Paypal.me/breitschuster.


Bitcoin: Empfängerschlüssel auf Anfrage.


Möglichkeiten für eine Patenschaft finden Sie hier.

Unterstützen Sie meine Arbeit

Inline Feedbacks

Alle Kommentare anzeigen

Weil Lafontaine in dieser Beziehung vollkommen recht hat, werde ich bei der kommenden Bundestagswahl selbstverständlich wieder AfD wählen.

Cash Fridays – Zahlen Sie mind. Freitags nur bar

Lafontaine, Wagenknecht, Max Otte, machen Sie endlich eine eigene Partei auf!!

Ich werde wegen Ihnen niemals die Linken oder die CDU wählen.

Vergeuden Sie Ihre Energie nicht in den falschen Parteien.

Holen Sie sich ein paar weitere kluge Köpfe und Menschen mit Rückgrat hinzu, und alles ist gut.

Ich kann mit verschiedenen Ansichten leben, ich habe kein Problem damit, wenn Max Otte und Sarah Wagenknecht sich hier und da uneins sind. Im Gegenteil, hier können wirklich befruchtende Gespräche entstehen und gute Ergebnisse.

Suchen Sie sich weitere Leute, egal, meinetwegen einen Aiwanger oder Leute jenseits der Politik mit gutem Bauch-Instinkt. Und bewegen Sie endlich etwas.

Oder treten Sie meinetwegen in dieBasis ein, wenigstens für diese eine BT-Wahl. Dann müssen gute Leute wie Bhakdi nicht diese Partei wieder verlassen, um zu Ihnen zu stoßen 😉

Die Basis hat ein ähnliches Problem wie die AfD, nämlich einen problematischen Flügel. Bei der AfD ist dieser Rechts, bei der Basis sind es Esotheriker. Mit solchen Leuten macht sich eine Partei nur angreifbar.

Was ist den Rechts und Problematisch…

Das sind doch nur Phrasen aus dem Politsprech der Sozialismusanhänger.

Der Flügel der SED alias DieLinke wird seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet. Die SPD finanziert die Schläger-SAntifa..

Die CDU ruiniert die FDGO..

Das sind die Staatsfeinde zu finden..

nicht in der AfD und/oder DieBasis

Zustimmung, der Begriff „Rechts“ wird völlig inflationär behandelt, was hier eingruppiert wird ist in anderen Ländern völlig normal und gilt eher als Patriotismus.

Aber es gibt eben einige unappetitliche Charaktere in der AfD, z.B. Höcke, dessen Reden teilweise klingen als seien sie für den Reichsparteitag geschrieben, deren schiere Existenz die Partei besonders angreifbar gemacht hat. Man könnte lange darüber diskutieren, aber der Verbleib solcher Akteure in der AfD war eben eine Steilvorlage zum Framing / zur Ausgrenzung, und die wurde enthusiastische genutzt.

Hier wird ja oft zur Wahl der AfD geraten, aber wegen dieser erfolgreichen Ausgrenzung kann man anstatt die AfD zu wählen auch gleich ganz zu Hause bleiben.

Denn alle Parteien haben Unvereinbarkeitsbeschlüsse gefasst, Koalitionen mit der AfD wird es somit auf absehbare Zeit nicht geben, selbst Vorschläge / Anträge der AfD werden ungedenk der Sache abgelehnt, einfach weil sie von der AfD kamen.

Das die AfD die absolute Mehrheit erringt ist völlig ausgeschlossen, somit sollte man mE alles tun, aber NICHT die AfD wählen.

Die AfD wird in absehbarer Zeit sicher nicht in Regierungsverantwortung kommen. Aber eines sollte sie bleiben. Ein Stachel im Fleisch der selbst-verliebten etablierten Parteien . Deshalb AfD wählen. Dann ist wenigstens eine erkennbare Opposition vorhanden.

Was mit diesem Parteiensystem los ist, kann man bei Karl Jaspers nachlesen.

„Wohin steuert die Bundesrepublik“

Wir als Schafe wählen nur die Hirten, die uns von den Herdenbesitzern vorgeschlagen werden. Deshalb sind Wahlen auch vollkommen sinnlos und

ändern nichts. Leute ihr müsst Euer Leben verändern. Eure Lebens- Arbeits-

und Konsumverhalten, dann werden uns von den Eliten auch wieder Zugeständnisse gemacht. Aber wenn ich mit meinem Konsumverhalten einzelne Konzerne so reich mache, daß sie ganze Staaten kaufen können,

dann muss ich mich nicht wundern, wenn sie uns dann an den Kragen wollen.

Das Problem in der Basis sind keine Esotheriker, sondern die Unterwanderung durch Maulwürfe ! Das kennt man aus der DDR. Die Stasispitzel wurden auch gezielt plaziert. Was sollen denn Esotheriker für einen politischen Schaden

anrichten können ? Maulwürfe, die jegliche politische Arbeit untergraben.

Mir ging es hier lediglich um die Möglichkeiten zum Framing. Selbstverständlich ist das nicht gerecht, und selbstverständlich ist von Esotherikern kein politischer Schaden zu erwarten, aber wenn man in den MSM dann genüsslich Reden von Leuten zeigen kann, die sich mit Namaste begrüßen und … sagen wir mal eigenwillige Ansichten haben, dann fällt es nicht schwer von „Normalos“ ein Augenrollen als Reaktion zu provozieren bevor auch nur ein ernsthaftes Wort zur jeweiligen Sache gesprochen wurde.

Z.B. der Piratenpartei ist es damals ja ähnlich ergangen, unvergessen dieser Typ in der Latzhose der später jemanden umgebracht und die Leiche mit der Sackkarre durch die Stadt transportiert hat.

Ich auch, weil es nur Wahlgetöse ist und nach der Wahl wird weiter gemacht wie gehabt.Nach den Moto:“Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?!“.

Ich schließe mich an und hoffe, dass die BT-Wahl auch in den Wahllokalen stattfinden kann, obwohl ich da so meine Bedenken habe. Nicht das plötzlich und unerwartet die noch gefährlichere Corona Mutation aus „TakaTukaLand“ über unser Land herein bricht und eine herkömmliche Wahl unmöglich macht.! (natürlich nur, weil die Regierung um unser Aller Gesundheit besorgt ist.! Ironie off)

Was hörte ich heute? Es gibt in der Bundesrepublik bei der kommenden Bundestagswahl nur 2 sich diametral verhaltende ernst zu nehmende Programme, das der AfD und das der Grünen. Die Programme der anderen im Bundestag vertretenen Parteien liegen mit mehr oder weniger linker Schlagseite bei wichtigen Positionen dazwischen.

…..Endlich mal Einer vom „Establishment“, der was sagt (ausser Sahra), …..

Keine Kinder Impfen….Impfstoff nicht sicher, Tests sind nicht „ausgegoren“!

Im Grunde sind es ja eine ganze Menge Leute, die inzwischen „was sagen“. Neben Lafontaine ja z.B. auch aus dem Establishment Kubicki (dringt nicht durch, ich weiß), der ehemalige BVerfG-Präsident Papier, Künstler (Nena, Helge Schneider, Till Schweiger, Hallervorden, R.Kaiser), Nuhr hat sich teilweise drüber lustig gemacht, Jan-Joseph Liefers mit seiner Schauspieler-Aktion, Kolumnisten in der Welt, gestern ein Leitartikel auf Seite 1 der NZZ… auch international isoliert sich Deutschland doch zusehends mit seiner Linie. Jetzt, wo Frankreich mit seiner Impfzwang-Geschichte scheitert (und UK und USA da sowieso einen liberaleren Weg nehmen), steht Deutschland mit seiner Strategie, die Geimpften gegen die Ungeimpften auszuspielen und aufzuhetzen, schon fast allein da. Das Problem ist halt, dass der Machtkern aus den Kartellparteien Schwarz-Rot-Grün, den Mainstreammedien, Verfassungsgericht, entmachtetem Bundestag und einer Polizei, die bereit ist, auf Demonstranten einzuprügeln, halt immer noch intakt ist. Und das (fast) All-Parteien-Regime halt auch praktisch nicht abwählbar ist (was in einer funktionierenden Demokratie eigentlich möglich sein müsste).

Doch, man kann die FW oder auch die Basis oder auch die AFD wählen! Man muss sich nur trauen!

Cash Fridays – Zahlen Sie mind. Freitags nur bar

SCHEITERT FRANKREICH WIRKLICH DAMIT????

Das wäre ja mal eine Nachricht, die mir den Sommer retten würde.

Ich hatte gar nicht den Eindruck bisher.

Frankreich scheitert mit seiner Impfzwang Geschichte, wie wunderbar, wo steht das? Bitte her positiven informationen❤️

Cash Fridays – Zahlen Sie mind. Freitags nur bar

Wurde davon irgendwas in den MSMedien hörbar, oder haben sie ihn ausgeschaltet, bevor er den Mund aufmachen konnte? 😉

Wichtig ist ja nicht, was er uns sagt, die wir eh schon hell sehen, sondern dass die vielen Ahnunglosen da draußen, die aktuell sogar noch darauf abgerichtet(!) werden, uns Ungeimpfte zu terrorisieren, dass diese Leute endlich aufgeklärt werden oder wenigstens die CHANCE dazu erhalten, sich eine Meinung zu bilden.

Ja, ….endlich mal einer unter manch anderem…. wow, ersteinmal vielen herzlichen Dank an Boris Reitschuster, für seine unermüdliche Arbeit, seinen unerschrockenen Mut weiter zu machen! Auch an Lafontaine (selbst wenn er es nicht liest) meinen Dank, sich diesem Monstrum der Grusl Möchtegern-Omnipotenten zu widersetzen, der Entmenschlichung zu widerstehen, anstatt sich dem Teufel zu unterwerfen, meinen Respekt! Zwar glaube ich persönlich nicht an Menschen-Reiche (Politik) die unser aller Heil sind… werden, aber, Lafontaine beweist Haltung! Und dies, entspricht nur einer reifen starken Persönlichkeit, mit all seinen Fehlern, was eine gesunde Persönlichkeit menschlich ausmachen darf, schön, dass es noch Menschen gibt!

Das ist reiner Populismus und Wahlkampf für die Linke . Er und Wagenknecht sind linke Bourgeois . Jetzt im Wahlkampf meldet sich der Genosse zu Wort . Bis dato hat er sein Villenanwesen und sein sattes Vermögen genossen , Sarahs Bücher gelesen . Wenn Linke gegen Freiheitsbeschränkungen reden , weiß

man , wer da spricht .

ICH DANKE SEHR FÜR DIESE WORTE

VON OSKAR LAFONTAINE!!!!!

ICH HÄTTE NIE GEDACHT DAS SOLCHE

UMSTÄNDE ÜBERHAUPT MÖGLICH

WÄREN.AUCH DANKE ICH H.REITSCHUSTER FÜR SEINE ARBEIT

AUSSERORDENTLICH!BITTE BLEIBEN

SIE DRANN FÜR DIE DEMOKRTIE DIE

WAHRHEIT UND DIE FREIHEIT!!!

Cash Fridays – Zahlen Sie mind. Freitags nur bar

Danke auch Ihnen, Frank Stegmann, dass Sie Ihre Augen und Ohren und Ihr Gehirn verwenden, wie all die anderen hier. Immerhin. Es scheint heute nicht mehr selbstverständlich zu sein für unsere Spezies Mensch.

Wir können wohl wenig bis nichts ausrichten, aber wir müssen es zumindest mit aller Kraft versuchen.

– Dieser Text von Oskar Lafontaine ist deshalb so interessant, weil er den Größenwahn und Machtmissbrauch direkt an die Bundesregierung adressiert – für Oskar Lafontaine sind das „Covidioten“, aber lesen Sie selbst: …..

Leider nur zu lesen per Anmeldung bei diesem Milchgesichtmilliardär von überm großen Teich, wiil ich nicht, gibts nicht, wird nich – schade!

Der Text steht doch hier bei Reitschuster.

Der Link dient doch nur als Quellenhinweis

Richtig Bernhard Büter! Von daher kann ich diese „grünen Däumlinge“ bei Sympartisand nicht nachvollziehen – die auf grün Drücker haben nämlich nicht richtig oder gar nichts gelesen und somit überhaupt nichts verstanden.

In den entscheidenden Positionen der BRD wurden gezielt Leute platziert, die skrupellos antideutsche Interessen durchsetzen. Das gilt für Politik, Wirtschaft, Banken, Medien, Bildung, überall. Dieser gezüchtete Filz mit seinen Parasiten lebt wie die Made im Speck auf unsere Kosten. Mit ihren Altparteien und NGOs herrschen sie uneingeschränkt über uns.

Wie wäre es wenn sich Oscar samt Gattin mal mit all den Politikern an einen Tisch setzt um den Irrsinn zu stoppen statt zuschreiben, was schon x-mal geschrieben wurde.

Taten statt quatschen.

Ein überparteiliches Treffen der Vernunft.

Wer die Möglichkeit hat aktiv zu werden ist gefragt statt getötete Demonstranten und/oder Millionen Bürger die zur Mistforke greifen.

Oskar, tritt vor die internationale Presse und berufe das Überparteiliches Treffen der Vernunft ein.

Ohne Murksel und Mittäter wie ihr MP ZK.

Moderiert von einem Verfassungsrichter im Ruhestand

Machen.

Uralte Erkenntnis aus der polizeilichen Einsatzlehre:

Will ich Bürger zu Mithilfe motivieren, muß ich immer direkt ansprechen und niemals allgemein.

„Könnte mal jemand..“ läuft immer ins Leere.

Herr Maaßen, Herr Dr. Curio, Herr XY…so läuft die öffentliche Ansprache

Und?

Das Schwierige macht man normalerweise als Erstes, das Unmögliche kommt später.

Taten statt quatschen!! Das trifft doch auf 95% auch hier zu! Und komme mir jetzt keiner mit der blöden Frage, was ich denn gegen den Irrsinn mache. Hab ich schon zigmal geschrieben.

Trotzdem lässt es sich leicht reden, der OSKAR hat doch früher den Weg geebnet und auch nur auf unsere Kosten ein Vermögen angehäuft…entgegen der eigens verbreiteten Ideologien…

Wer Millionen sein eigen nennt hat doch null Risiko – wer seine Lebensunterhalt verdienen muss und den Job riskiert, das sind Helden die standhaft bleiben und sich nicht erpressen lassen…alles andere Wahlkampf – ALLE Altparteien haben uns diesen Mist eingbrockt…Basis ist mir zu bunt…FW außer Aiwanger auch schwammig…AFD = gute Reden im Bundestag = richtige Wahl auch wenn sich nichts ändern wird

. . . . . und in 7 Wochen wählen wieder mehr als 80 % : „Weiter so!“ und „Mehr davon!“

Leider … (schluchz, heul, seufz)

Steht doch im GG: Die Dummheit der Deutschen ist unfassbar! Oder so ähnlich…..

Bücherwurm, ich glaube nicht, dass wir wählen. Die alte Regierung fühlt sich so wohl in ihrer Rolle. Und hat außerdem panische Angst davor, dass jemand anderes mehr Stimmen bekommen könnte.Deshalb wirrd es kurz vor dem Termin einen „steilen Anstieg“ der Izidenzen geben, der eine Wahlverschiebung um mindestens ein Jahr rechtfertigt.

Interessant, dass in dem Kaufvertrag steht, dass nicht mal geprüft und/oder sicher ist, dass der sogenannte Impfstoff überhaupt die erwünschte Wirkung hat, nämlich eine Immunität hervorruft, es kann auch ebensogut ein Placebo sein.

Die Behauptung, dass die Impfstoffe zu 95 % Schutz verleihen ist also ein aus der Luft gegriffenes Märchen und alle wussten und wissen das. Nun, wo diese Wahrheit immer mehr ans Licht kommt und alle erkennen können, die Impfung schützt nicht, wollen die Politiker alle erpressen, sich mit der unwirksamen Substanz impfen zu lassen.

Wieso unwirksam? Das ist doch nicht wahr. Wir KENNEN die Wirkung kaum oder zu wenig, und unter die Wirkung kann auch fallen, dass man davon allergische oder Autoimmunerkrankungen bekommen kann, oder Guillain-Barre, oder was weiß ich alles. DAS ist es, was mir Sorgen macht. Was wird sein in 2-3 Jahren, und was sagen diese Besserwisser von Politikern dann?

Antwort an  Sille

2 Stunden zuvor

In etwa: „DAS konnte doch niemand ahnen!“

Ich teile Ihre sehr kritische Beurteilung der Impfung. Ich bin auch nicht geimpft.

Eines ist aber auch wahr: die ersten größeren Studien (2. Phase) führten statistisch zu mitunter 95% Wirksamkeit. Ich würde also nicht von ‚Märchen‘ sprechen, sondern von einem nicht ausreichend gut und lange dauernden Test, der noch viel Unwägbarkeiten hat.

Ich habe mir die BioNTech-Studie im Original durchgelesen. Methodisch war diese Studie ok, jedoch war auch klar, dass es noch weiterer verschiedener Tests und Studien bedarf, bis man von einem wirksamen und unkritischen Impfstoff reden darf. Das war nicht nur deshalb klar, weil die Entwicklungs- und Testzeit viel zu kurz war, jedoch auch deshalb, weil nicht alle Tests (von der Sache her, aber auch methodisch sauber) durchgeführt werden konnten.

Wenn mir heute ein Arzt, der die Impfung befürwortet, sagt, dass die Impfstoffe ausreichend gut getestet worden seien (was mir schon mehrfach passiert ist), dann ist das objektiv falsch! Und das hat nichts damit zu tun, ob man pro oder contra ist. Es ist einfach falsch.

Antwort an  Seneca

1 Stunde zuvor

Sie glauben das noch?Hier wird der Trick erklärt;

So ähnlich verhält es sich auch mit den Impfstoffen. Eine von Experten begutachtete Studie aus The Lancet zeigt, dass die experimentellen Impfstoffe das Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken, um folgende Prozentsätze reduzieren:

Pfizer: 0.8%, Johnson & Johnson: 1,2%, Moderna: 1,2%, AstraZeneca: 1,3%

Die absolute Risikoreduktion (ARR), die den Unterschied

zwischen den Ansteckungsraten mit und ohne Impfstoff angibt, betrachtet

die gesamte Population. ARRs werden tendenziell ignoriert, weil sie eine

viel weniger beeindruckende Effektgröße ergeben als relative

Reduktionsraten (RRR): 1,3% für den AstraZeneca-Oxford, 1,2% für den

Moderna-NIH, 1,2% für den J&J, 0,93% für das russische Gamaleya

Präparat und 0,84% für den Pfizer-BioNTech Vaxxin. Die Studie wurde am

20. April 2021 im renommierten The Lancet veröffentlicht.

Die Wirksamkeit von Impfstoffen wird

im Allgemeinen als relative Risikoreduktion (RRR) angegeben. Dabei wird

das relative Risiko (RR) – also das Verhältnis der Anfallsraten mit und

ohne Impfstoff – als 1-RR ausgedrückt. Die Rangfolge nach der von den

Unternehmen berichteten Wirksamkeit ergibt eine relative Risikoreduktion

von 95% für den Impfstoff von Pfizer-BioNTech, 94% für den von

Moderna-NIH, 90% für den von Gamaleya, 67% für den von J&J und 67%

für den von AstraZeneca-Oxford. Die RRR sollte jedoch vor dem

Hintergrund des Risikos gesehen werden, sich mit COVID-19 zu infizieren

und zu erkranken. Während die RRR nur Teilnehmer berücksichtigt, die von

dem Impfstoff profitieren könnten, betrachtet die absolute

Risikoreduktion (ARR), die die Differenz zwischen den Erkrankungsraten

mit und ohne Impfstoff darstellt, die gesamte Bevölkerung.

Die ARR wird auch verwendet, um eine Schätzung der

Impfstoff-Effektivität abzuleiten, d.h. die Anzahl der benötigten

Impfungen (NNV), um einen weiteren Fall von COVID-19 als 1/ARR zu

verhindern. Die NNVs ergeben ein anderes Bild: 76 für die Moderna-NIH,

78 für die AstraZeneca-Oxford, 80 für die Gamaleya, 84 für die J&J

und 117 für die Pfizer-BioNTech Impfstoffe. Die Erklärung liegt in der

Kombination aus der Wirksamkeit des Impfstoffs und den unterschiedlichen

Hintergrundrisiken von COVID-19 in den verschiedenen Studien: 0-9% für

Pfizer-BioNTech, 1% für Gamaleya, 1-4% für  Moderna-NIH, 1-8% für die

J&J und 1-9% für AstraZeneca-Oxford-Impfstoffe.

Aus der Art und Weise, wie Studien durchgeführt und

Ergebnisse präsentiert werden, lassen sich viele Lehren ziehen. Bei der

Verwendung von nur RRRs und dem Weglassen von ARRs kommt es zu einer

Berichtsverzerrung, „

https://tkp.at/2021/05/28/die-tatsaechliche-risikoreduktion-durch-impfung/

Antwort an  Olaf

1 Stunde zuvor

Sie beziehen sich auf Sekundärquellen, die eine Bewertung beinhalten. Haben Sie das Original gelesen und selbst bewertet?

Das statistische Verfahren, das BioNTech angewendet hat, ist formal ok, auch wenn es (im Rahmen der Statistik) Grenzen hat.

Die von Ihne beschriebenen Daten kann ich nicht nachvollziehen.

Antwort an  Olaf

1 Stunde zuvor

Das sind doch alles Nebelkerzen, die Sie da zünden ! Wenn in einem durchgeimpften Altersheim trotzdem Coona ausbricht, dann dürften von 100 Heiminsassen nur 5 Corona bekommen bei 95 % Wirksamkeit. Als mehr als die Hälfte sich infiziert hatte, hat man die noch nicht Infizierten von den Infizierten isoliert, sonst hätten es praktisch Alle bekommen. Ob 1 von 100 Dank Impfung (?) dann kein Corona bekommt, interessiert mich nicht. Für mich ist die Impfung dann unwirksam ! Punkt !

Da brauchts keine weiteren Studien mehr, keine Doppel-blind-Tests und anderes gelehrtes Geschwätz, die Impfung funktioniert nicht und Punkt.

Antwort an  Seneca

1 Stunde zuvor

Deswegen, weil jedem Arzt klar sein müsste, daß er falsch beraten hat, werden auch so wenig fatale Nebenwirkungen gemeldet.

Antwort an  Seneca

41 Minuten zuvor

Diese „Wirksamkeit“ wurde in der „Phase-II/III“-Studie von Biontecht wie folgt berechnet:

– Bei den „Geimpften“ haben 9 (oder ca. 0,02 Promille), in der Kontrollgruppe 172 (ca. 0,4 Promille) – überwiegend leichte – Corona-Symptome gezeigt. (172-9)/172= 95%.

– Dabei wurden bei den Geimpften nur solche Fälle berücksichtigt, die ab 1 Woche nach der 2. Dosis auftraten, da angenommen wurde, daß für diese noch kein voller Impfschutz bestand, während in der Kontrollgruppe alle Fälle ab Zeitpunkt der Placebo-Impfung gezählt wurden. Da haben wir schon einmal ein zeitliches Mismatch.

– Bei bis zu 51% (oder ca. 10.000) der „Geimpften“ wurden nach jeder Dosis mehr oder minder schwere grippeähnliche „Impfreaktionen“ festgestellt…

Okay, das ist selbstverständlich hochvernünftig, das Risiko einer grippeähnlichen Erkrankung von 0,4 Promille auf 0,02 Promille durch eine „Impfung“ zu reduzieren, durch die man mit 50%iger Sicherheit eine Immunantwort in Form einer grippeähnlichen Erkrankung erleidet!

– Hinzu kommen noch 3915 unerwünschte Nebenwirkungen unterschiedlicher Schweregrade, die die Studienautoren dem „Impfstoff“ zuordnen, bzw. ca. 20%!

– Und die nach wie vor unbekannten Langzeitnebenwirkungen!!!

P.S.: Die nun frei an der Bevölkerung vorgenommen „Impfungen“ verursachen nicht annähernd so zahlreiche „Immunantworten“. Das läßt (u.a.?) zwei Deutungen zu:

a) Die Bevölkerung hatte sich bereits vor den Impfungen weitgehend auf natürlichem Wege immunisiert und kommt daher besser mit dem „Impfstoff“ zurecht als die Studiengruppe.

b) Es wurden z.T. Placebo-Chargen ausgeliefert. Oder durch falsche Lagerung (Kühlung!) neutralisierte Chargen verimpft.

Das es Immun macht behauptet doch schon keiner mehr,haben die Politiker und Presse nur so dargestellt.

Die Frage ist doch, was passiert, wenn sich der Käufer nicht daran hält? Macht er sich schadensersatzpflichtig? Falls ja, was/wieviel muss gezahlt werden?

Bin kein Freund der Linken – aber hiermit spricht mir Lafontaine aus der Seele. Hoffentlich werden die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen und bekommen was sie verdienen ….

Antwort an  Frank

2 Stunden zuvor

Das was sie verdienen gab´s im Mittelalter.

Heute nicht mehr. Leider.

Hier mal ein paar grundsätzliche Gedanken zum ständigen Aufregungs- und Empörungstheater in ständig wechselnden Kulissen, und was hinter der Bühne an Räderwerk immer gleich bleibt und jedes Schauspiel antreibt, was stets dieselbe Maschinerie bildet egal was darauf aufgebaut wird.

Das Problem des Toxischen und seiner Lügen / Geiselhaft Matrix.

Ihr müßt das Kernproblem begreifen.

– Was ist „Realität“?

– Was ist „Gesellschaft“? (Geiselhaft)

– Was ist „Politik“?

An diese vorgeblich so klaren und „sinnvollen“ Strukturen ist eine einzige Frage zu stellen:

wo bleibt der Anstand?

Die Antwort ist: was ist Anstand, und weshalb findet er in der „Realität“, in der „Gesellschaft“ und in der „Politik“ nicht als grundsätzlicher Ausgangspunkt, als unverhandelbarer Wert statt?

Weshalb wird stattdessen, in der „Realität“ (eine medial erschaffene Illusion, die vom Mainstream als Dogma angebetet wird wie im Mittelalter das geozentrische Weltbild, auch nur Relügions, also weltgreifender politischer Betrug war), in der „Gesellschaft“, in der „Politik“ die Lüge, die Heuchelei, das Vergiftende, das Toxische, das Spaltendende betrieben? Statt eines echten, unzweifelhaften Anstands?

An welcher Stelle, wird in der „Gesellschaft“ und in ihren Lenkungsmitteln „Schulen“ (Kitas, Universitäten etc.) und „Medien“, das Toxische gezielt in den Menschen angelegt?

Wie funktioniert das Toxische:

Angst, Spaltung, Gruppendruck, erzeugen Ego,Rechthaberei, Heuchelei, Lüge und Betrug.

Das ist die DNA „gesellschaftlichen“ bzw. „politischen“ Daseins: die Kunst zu lügen, und „Vorteile“ zu nutzen (Lügen / Neusprech: „netzwerken“, „optimieren“).

Wie soll also aus solcher „Realität“, solcher „Gesellschaft“, solcher „Politik“ etwas Anständiges, ein gutes und friedliches Leben untereinander entstehen?

Ohne Spaltung gibt es keine Steuerung der „Realität“, der „Gesellschaft“, der „Politik“.

Verfolgt den Weg des toxischen Spaltungs-Giftes von dort, wo es zuallererst in die Menschen dressiert wird.

Ihr müßt den Ursprung der Operation erkennen, um sie abzustellen.

An welcher Stelle geht es los, daß Kindern beigebracht wird, wie man sich gesellschaftskonform verlogen verhält? An welcher Stelle geht es los, daß Mädchen seelisch durch Ängste und falsche Vorbilder vergiftet und unter Druck gesetzt werden und infolgedessen später gesteuerte Kampftruppen bilden, die wir zb als „Zivilgesellschaft“ oder „Feminismus“ oder „Klimarettung“ kennen?

Lügen und Betrug, können nur auf eine Weise die Menschen beherrschen: indem man ihnen Ängste einpflanzt und sie zur Konformität, Ellenbogen (Ego) und Betrug / Heuchelei erpreßt, damit sie gefühlt überhaupt eine (soziale) Lebensgrundlage haben. So entsteht eine molekular diktatorische Gesellschaft. „Gesellschaft“ ist Steuerung. „Medien“ sind Steuerung. „Politik“ ist Steuerung. All das, was dadurch als „Realität“ vorgebetet wird, wie auch manipulierte Geschichtsschreibung undsoweiter, gehört alles zur selben Steuerung.

Und wer wundert sich jetzt noch, daß von Klein auf in Seele und Psyche toxisch verängstigte Menschen durch den Gruppendruck des „gesellschaftlichen Überlebens“ in der Mehrheit einen „Mainstream“ bilden, der mit Lügengeschichten und falschen Vorbildern das tägliche Leben aller seiner in Geiselhaft (Gesellschaft) genommenen Menschen steuert, jeden Tag, bis in die Betten…

Verfolgt die Spur des Toxischen, und wer es wie in die Menschen einpflanzt. Dort beginnt das Problem. Wer das nicht erkennt, wird aus einer gefälschten „Realität“, „Gesellschaft“ und „Politik“ nicht aussteigen können.

Man muß zuerst die Lüge beenden, um nicht mehr in ihr zu leben, um nicht mehr ihr Sklave zu sein. Um ein anständiges Leben zu führen. Denn nur ein anständiges Leben führt zu Frieden und Freiheit, nicht die Lüge, nicht ihr Gift, nicht das Spaltende und seine Betreiber.

Erst an dem Punkt an dem man beginnt, sich von den Lügen und dem Gift der „Gesellschaft“, der „Politik“, der „Medien“ und der „Realität“ dieser Formierungen, autonom zu machen, beginnen Freiheit, Anstand und Veränderung.

Wir können nicht Andere befreien, schon gar nicht „die Politik“, „die Gesellschaft“ oder „die Medien“, die allesamt nur Operationen von Dressur und Zwang sind, uns zu steuern.

Wir können uns nur selbst jeden Tag aus der Matrix von Lügen, Heuchelei und Betrug befreien, Schritt für Schritt.

Indem wir das tatsächlich tun, und den Lügen in unserem Leben, auch im innersten Kreis, keine Energie (Zustimmung) mehr geben, verliert das große Lügengebilde mit seiner Diktatur aus Angst, Vergiftung und Spaltung seine Macht über unser eigenes Leben. Diese Entscheidung muß jeder für sich selbst treffen und jeder für sich selbst durchziehen, nur so geht es, wenn man der Herrschaft der Lüge und des Toxischen ein Ende bereiten will.

Abstrakte, und „politische“ Pläne helfen da nichts.

Nur die normative Kraft des Faktischen, des Einzelnen, durch sein eigenes konsequentes Tun (bzw. lassen).

Die Krake der Lügen-Steuerung hat ihre Tentakeln in unserem eigenen, ganz persönlichen Leben. Nur von dort aus können Änderung und Befreiung stattfinden, durch unseren eigenen Willen zu Wahrheit und Anstand. Es ist ein zäher und schmerzhafter Prozeß, sich aufrecht zu machen. Aber wer das nicht selbst umsetzt, kann es nicht von Anderen beanspruchen. So funktioniert das Leben: wir müssen selbst erwachsen sein, uns vom Toxischen, Lügen und der Geiselhaft der „Gesellschaft“ befreien. Wir können stattdessen echte Gemeinschaft mit anderen anständigen Menschen erfahren, das hält länger vor und hat auch mehr Wert über uns selbst hinaus.

Das bedeutet: auch Oskar und Sahra können nur auf dem entschiedenen Bewußtsein aufbauen, das Menschen besitzen, die reif genug sind, als Erwachsene Verantwortung für den Anstand in ihrem Leben wahrzunehmen. Auch Oskar, auch Sahra oder wem auch immer, darf man nur begrenzt Verantwortung und Macht übertragen, sie können immer nur unsere Stimmen und Ausübende auf Zeit sein, solange ihr Handeln dem Prinzip des Anstands und nicht eines toxischen Betrugssystems dient. Jedes System das wir haben und dem wir zustimmen, jeder Apparatschik im System, ist immer nur so anständig, wie wir selbst es zulassen.

Oskar selbst führt immer wieder das Subsidiaritätsprinzip an, und das ist richtig, denn es gründet auf echte Gemeinschaft statt auf manipulierte Gesellschaft. Dann würden auch „Parteien“ endlich entfallen, und „Politik“ bräuchte man nur noch an sehr wenigen Stellen, der System-Apparat der uns alle aussaugt und diktiert könnte zu mindestens 75% entfernt werden, was allen Netzwerken eines parasitären Tiefstaates das Genick brechen, die Menschen befreien, ihr Leben befrieden würde.

Wenn von offizieller Seite der Bezug von Grundnahrungsmitteln durch Erpressung und Nötigung von Amtswegen verhindert wird, dann darf man sich in Notwehr wehren. Dann wird man plündern müssen, und notfalls jemandem auch mal sehr sehr weh tun müssen, um an ein Brötchen oder 1 kg. Mehl zu kommen. Läden werden mit Aufklebern beklebt werden: Hier wird nicht von Apartheit gesprochen, hier wird sie gelebt: Zutritt nur für Weiße und Geimpfte!

Ich darf hier leider nicht schreiben wie man meiner Meinung nach mit diesen unfähigsten und korruptesten Politikern aller Zeiten verfahren sollte, da ansonsten dieser Kommentar sofort im Zensur-Nirwana verschwinden würde..

wo kann man die gelakten Vertragsdkumente downloaden?

Antwort an  Pavel

3 Stunden zuvor

Antwort an  Pavel

2 Stunden zuvor

Antwort an  Pavel

51 Minuten zuvor

sind alle hier Pfizer, Astra und Moderna https://berndpulch.org im Menue oben.

und Bericht über Zahlungen auf das Bankkonto der Familie der EU-Kommissarin die die Vertraege aushandelte.

Riesige Summen die umverteilt werden und dazu wird noch die Eugenik vorangetrieben.

Da ist für jeden Wahnsinnigen der es sich leisten kann was dabei.

Das mit dem „aus der Haftung nehmen“ sehen wir aber noch.

Verbrecher.

wenn ab Herbst wie angekündigt (focus/epochtimes im Bezug auf fous) ein Ungeimpfter Lebensmittel nur gegen einen selbst bezahlten Test eingekaufen darf, wer ist dann der Covidiot?

die frage ist auch wie dann geimpft definiert sein wird, denke 3 pieks ansonsten = ungeimpft und darf auch draussen bleiben

Antwort an  Sir Jon

3 Stunden zuvor

wie stoppen wir diesen ahnsinn?

SpSpSpSpSpSpSpSpSpSpSpSpSpSpSp

Das ist wohl nur äußerst schwierig möglich , denn da müssten die Deutschen „wach“werden . Das wird nicht geschehen .

Wer solche Leute wählt , darf sich über deren Dreistigkeit und Korruption nicht

wundern . Und die nächste Runde im Dienstwagen ist ja bereits gesichert .

Wie bestellt , so geliefert . Jetzt will dieser Bankkaufmann , “ beraten“ von Einem Tierarzt an die Kinder . Ist das die Rote Linie?

Nein , Bratwurstimpfen ist schon der Tiefpunkt ? Es kommt noch dicker !

Demo! 100.000 tausende müssen unangemeldet nach Berlin gehen! Und nicht wieder weg laufen. Solange bleiben bis die gesamte Regierung zurücktritt!

Nicht mitmachen. Nicht testen lassen. Nicht impfen lassen.

Eine andere Möglichkeit gibt es nicht, ausser auswandern (möglichst ausserhalb EU) und ausser ….. kann man nicht sagen.

Und nein, „wählen gehen“ wird nichts mehr ändern.

Der Covidiot ist der, der solchen Blödsinn verzapft! Wie wollten die das durchsetzen? Lasst euch keine Angst machen vor solchen Drohungen!

Wie sollen die das durchsetzen? Ganz einfach, es gibt dazu eine Verordnung, die besagt dass alle öffentlich zugänglichen Innenräume nur noch mit 3G betreten werden dürfen und dass die Betreiber unter hoher Strafandrohung dies zu kontrollieren und überwachen haben. Fertig. In einer Diktatur ist das doch kein Problem.

Antwort an  Manne

2 Stunden zuvor

Ach, hör doch auf! Das können die niemals auf Dauer durchsetzen, davon abgesehen werden sie nicht nur Gewalt ernten, sondern auch mit dem Erfindungsreichtum der Leute überlistet werden! Oder man nimmt Lieferdienste in Anspruch, bei einigen kann man heute schon fertig gepackte Einkäufe abholen. Macht euch nicht verrückt, genau das wollen sie um euch Angst machen und zum Einknicken drängen. Was wohl auch mit einigen gelingen wird.

inzwischen ist so vieles möglich, das niemand für möglich gehalten hätte

aber ich will Ihnen gerne glauben

Dein Beitrag ist in jede Richtung deutbar. Klare Aussagen und nicht nebulöse sind immer noch die Besten. Da weiß man mit wem man es zu tun hat.

Erdmännchen kenne ich aus dem Zoo, das sind freundliche soziale Tierchen. Ich bin zwar kein Erdmännchen aber sozial.

Ich gehe in die Richtung der Selbstironie: Ich bin der Idiot, der hungrig vor dem Eingang des Lebensmittelladens steht.

1. Man sollte die Macht der Lebensmittelkonzerne nicht unterschätzen. Wenn die befürchten müssen, auf ein drittel der Kunden zu verzichten, werden sie den Politikern schon auf die Füße treten.

2. Wenn den Menschen der Magen knurrt, sind sie zu allem bereit. Wer will sie

davon abhalten, dann in die Märkte zu stürmen.

Da muß vor den Supermärkten jeweils schon eine halbe Armee stehen, um mit

hungrigen Leuten fertig zu werden. Und dann wird der internationale

Gerichtshof für Menschenrechte auch auf den Plan gerufen.

Also Ruhe bewahren und einen großen Bogen um Test’s und Spritzen machen.

Und last das Klopapier in Ruhe. Das kann man nicht essen. Und wenn man nichts

isst, kann man auch nicht Ka….

Wenn der Mensch nichts mehr zu essen bekommt, hat er auch nichts mehr zu verlieren.

Die Politiker versprechen der Pharma das gleiche, das sie den Bürgern versprochen haben: Schaden von ihnen abzuwenden!

Wer jetzt noch glaubt sie wären nicht korrupt….

Diese Mischpoke sofort absetzen und vor Gericht stellen!

Herr Wallasch, Sie sind in großer qualitativer Zugewinn für reitschuster.de.

Klare und informative Aussagen , wie man sich dies als Leser wünscht.

OsKar Lafontaine war schon immer ein Mensch der integeren Sorte.

Antwort an  Susalie

3 Stunden zuvor

Habe Oskar damals nicht verstanden, warum er nicht mit Schröder zusammengehen wollte. Heute dafür umso mehr und dies adelt ihn in meinen Augen.

Antwort an  Susalie

2 Stunden zuvor

Zugegeben: ich bin nicht auf der politischen Wellenlänge von Oskar Lafontaine und ich habe mich oft genug über seine Aussagen und Sichtweisen geärgert. Aber ich stimme Ihnen zu, dass er immer berechenbar war. Und die unterschiedlichen Sichtweisen waren für mich Teil eines positiven demokratischen Diskurses.

Er ist damit ein ‚Auslaufmodell‘ der Politik, weil heute (fast) nur noch die Opportunisten politische Karriere machen (können).

Eine Ausnahme in meiner Bewertung: er hatte damals als saarländischer Ministerpräsident durchgesetzt, dass ein Minister bereits nach einem Tag im Amt einen vollständigen Anspruch auf die vollen Altersbezüge hat. Das erscheint mir gestern wie heute nicht angemessen.

und genau dafür werden sie ALLE hängen !

…in der Hängematte irgendwo in der Karibik mit dem Millionenschweren Konto und hervorragenden Pensionen…

War früher mit Lafontaine nicht übereins! In dieser Sache bedanke ich mich jedoch für seine klaren Worte und Kritik!

Die aktuellen Parteien CDU/CSU, SPD und Grüne überbieten sich in der Knechtschaft der Bürger.

Das Lieblingsobjekt, die Ungeimpften, dürfen wohl bald keine Lebensmittel, ohne einen kostenpflichtigen Test mehr kaufen.

Das ist eindeutig eine Impfpflicht! Bei mir haftet Herr Spahn, solle meiner Familie etwas passieren. Wer Menschen als zum medizinischen Experiment zwingt, der haftet.

Im übrigen gibt es in meinem Bekanntenkreis nur 40% Geimpfte. Wir haben uns geeinigt, dass diese für uns dann Einkaufen. Somit würde es sowieso ins Leere laufen.

Wer Unterstützung benötigt, einfach organisieren (Regional) und Hilfe anfordern.

Genau so ist es. Anständige Menschen unterstützen einander. Braunhemden grenzen aus und verfolgen Menschen, um sie gefügig zu machen.

Sehr geehrter Herr Reitschuster, sie haben eine tolle Community. Könnten sie nicht eine Plattform zur Selbsthilfe der anständigen Menschen ins Leben rufen?

Es ist ja nicht so, dass Ihre Plattform nicht schon wertvoll ist, es würde nochmal eine Explosion der User geben.

In meinem Umfeld lassen sich Geimpfte und Ungeimpfte nicht ausspielen, da das gemeinsame Hassobjekt die unglaubwürdigen Politiker sind.

Ich bin Geimpft und kaufe gerne für Ungeimpfte ein!

Hoffentlich macht Ikea weiter mit der „schwedischen Vorgehensweise“ und bleibt auch für ungeimpfte geöffnet. Vielleicht sollten sie ihr Sortiment bei den Lebensmitteln erweitern, damit man nicht nur wegen der Möbel dorthin zum einkaufen fährt. Und die Kinderbetreuung gibt es dort hoffentlich auch für ungeimpfte Kinder weiterhin.

Für mich wird es interessant, was Spann mit uns ungeimpften Verkäuferinnen machen will. Ohne Lohn heimschicken? Von dem Gehalt kann man sich keine Tests kaufen.

Es gibt bei uns noch Bauern mit Selbstverkauf. Es gilt ab dann: Wer hat den längeren Atem…

Mal schauen ob uns dann Wasser und Strom auch abgestellt werden kann.

Welcher Idiot bildet sich ein gewählt zu werden zu solchen Bedingungen.

Ich wähle seit ich kann schon blau!

Antwort an  Eva

56 Minuten zuvor

Das verstehe ich auch nicht. Die kündigen Schritte an, die man nur ankündigt, wenn man weiß, dass die Wahl manipuliert wird und man als Sieger vom Feld geht.

Re.: „Das Lieblingsobjekt, die Ungeimpften, dürfen wohl bald keine Lebensmittel, ohne einen kostenpflichtigen Test mehr kaufen.“

Noch habe ich das, dass 3G sogar in (Lebensmittel) Supermärkten gelten soll, ausser im Focus nirgends gelesen. Man möchte doch meinen der Rest der MSM würde sich auf so einen absoluten Knaller (im wahrsten Sinne des Wortes) umgehend stürzen und das an die grosse Glocke hängen. 

Das war aber meines Wissens bisher nirgendwo anders der Fall.

Nicht, dass ich das nicht für möglich halten würde (im Gegenteil) aber wenn nur ein Stilles-Örtchen-Blättchen (die korrekte Bezeichnung würde wahrscheinlich einem automatisch agierenden Algorithmus zum Opfer fallen…) wie der LOCUS das schreibt (und das auch nur, weil u.a. 1x das Wort „Supermarkt“ eher beiläufig fällt), halte ich derzeit noch, für nicht mehr als ein Gerücht (dem ich, wenn es so sein sollte, selbst aufgesessen wäre). 

Bei uns kauft der Pflegedienst schon seit Jahren ein, da funktioniert die Drohung schon mal nicht. Behinderung mit Pflegegrad hat z. Zt. Vorteile. Ich habe, bis auf zwei kurze Krankenhausaufenthalte, bisher keine Maulwindel getragen, Tests (4) gabs auch nur im Krankenhaus. Die waren logischerweise negativ, denn ich bin seit fast 4 Jahren in „Quarantäne“, nach einer Hüft-OP, meine Frau wird mindestens einmal die Woche bei der Dialyse getestet. Und ausser dem täglichen Pflegedienst, Postboten, Handwerker, Hausarzt und einer befreundeten Familie besteht kein oder kaum direkter Kontakt mit der bösen, bösen Umwelt. Dazu wohnen wir am Ortsrand in einem Kaff mit < 500 Einwohnern, mit Blick auf Wiese und Wald, soz. am Arsch der Welt. Spahn & Co können uns mal, wir sitzen diese Spahndemie aus, garantiert.

Leave A Comment

AUTOR

Boris Reitschuster

DATUM

August 8, 2021

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge