Categories: Corona, Deutschland, EpochTimes450 words1,8 min read

Deutschland startet Lieferungen restlicher Astrazeneca-Impfdosen an ärmere Länder

Impfstoff AstraZeneca.Foto: Gareth Fuller – WPA Pool / Getty Images

Deutschland startet mit der Lieferung übrig gebliebener Dosen des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca an ärmere Länder. Die ersten 1,3 Millionen Dosen gehen nun an den Sudan, an Usbekistan, Äthiopien, Afghanistan und Tadschikistan, wie Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Montag in Berlin mitteilte. Die Impfstoff-Spende wird demnach über die internationale Impfinitiative Covax abgewickelt.

Das Bundeskabinett hatte bereits Anfang Juli beschlossen, insgesamt mindestens 30 Millionen Impfdosen der Hersteller Astrazeneca und Johnson & Johnson an Drittstaaten abzugeben. 80 Prozent davon sollen der Initiative Covax zur Verfügung gestellt werden, 20 Prozent bilateral verschenkt werden.

Die Bundesregierung setzt bei der laufenden Impfkampagne derzeit praktisch ausschließlich auf die mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna.

Auch Menschen, die in Deutschland einmal mit Astrazeneca geimpft wurden, erhalten mittlerweile in der Regel als zweite Dosis einen mRNA-Impfstoff. An diesen herrscht aktuell kein Mangel mehr.

Impfstoffe auf Proteinbasis geplant

Für das nächste Jahr sind zudem Impfstoffe auf Proteinbasis von Novavax und Sanofi eingeplant, die aber bislang noch nicht zugelassen sind. Auch abschließende Daten zu deren Wirksamkeit liegen noch nicht vor.

Die Impfstoffe des britisch-schwedischen Unternehmens Astrazeneca und auch von Johnson & Johnson waren wegen Berichten über Blutgerinnsel nach Verabreichung der Vakzine in die Schlagzeilen geraten.

Deutschland war wie einige andere Länder schon länger dazu übergegangen, nur ältere Menschen mit Astrazeneca und Johnson & Johnson zu impfen. (afp/dl)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt – verblendet vom „Gespenst des Kommunismus“ – einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen – Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Leave A Comment

AUTOR

Epochtimes

DATUM

August 9, 2021

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge