SPD-Logo auf Fahne. Symbolbild.Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Sechs Wochen vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern liegt die SPD von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig einer Umfrage zufolge mit komfortablem Abstand vorn. Wie aus der am Sonntagabend veröffentlichten repräsentativen Befragung des Instituts Insa für die Zeitung „Nordkurier“ hervorgeht, erreicht die Partei derzeit 28 Prozent. Auf dem zweiten Platz folgt die CDU mit 18 Prozent.

Die AfD folgt knapp dahinter mit 17 Prozent auf Rang drei. Die Linke kommt laut Umfrage auf 14 Prozent, die Grünen erreichen acht Prozent, die FDP kommt auf sieben Prozent. Im Vergleich zur vorherigen Insa-Umfrage für den „Nordkurier“ vom Juli baute die SPD ihren Vorsprung damit weiter aus. Damals hatte sie mit 26 Prozent sechs Punkte vor der CDU mit 20 Prozent gelegen.

In Mecklenburg-Vorpommern wird parallel zur Bundestagswahl und zur Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses am 26. September ein neuer Landtag gewählt. Derzeit regieren SPD und CDU in Schwerin in einer großen Koalition. Die letzte Wahl war 2016, Schwesig führt die Regierung seit 2017. Sie übernahm das Amt von Erwin Sellering (SPD), der sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen hatte.

Die aktuelle Insa-Befragung basiert auf den Antworten von tausend Menschen. Sie wurden zwischen dem 6. und dem 12. August befragt. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!