US-Militärflugzeug.Foto: Ian Hitchcock/Getty Images

Ein vollgepackter US-Rettungsflug aus der afghanischen Hauptstadt Kabul hat am Dienstag weltweit für Aufsehen gesorgt. Auf einem Bild aus der Militärmaschine vom Typ C-17 ist zu sehen, wie sich mehr als 600 Afghanen – Männer, Frauen und Kinder – im Inneren der Maschine auf dem Boden sitzend zusammendrängten. Nach Angaben des US-Militärs waren 640 Afghanen an Bord des Flugzeugs, das schließlich nach Katar flog.

Die dramatische Rettungsaktion erfolgte wenige Stunden nach der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban in Kabul. Ursprünglich wollte die Crew nicht so viele Passagiere mitnehmen. Aber viele Afghanen kletterten über die halb geöffnete Rampe in die Maschine. Die Besatzung habe letztlich die Entscheidung zum Start getroffen, sagte ein US-Regierungsvertreter.

JUST IN: „The Crew made the decision to go“ — Inside RCH 871, which saved 640 from the Taliban … from @TaraCopp and me https://t.co/r4YvGqJZ4b pic.twitter.com/CI1mAmqjHT

— Marcus Weisgerber (@MarcusReports) August 16, 2021

„Die ungewöhnlich hohe Zahl der Passagiere in dieser Maschine war das Ergebnis einer sich schnell verändernden Sicherheitslage, in der die Crew schnell Entscheidungen treffen musste“, sagte Karen Roxberry vom US-Zentralkommando. So sei es „am Ende gelungen, diese Passagiere sicher außer Landes zu bringen“.

Auf dem Foto aus der C-17 ist ein kleines Kind zu sehen, das im Schoß einer Frau ein Fläschchen hält. Auch andere Menschen tragen kleine Kinder. Üblicherweise ist die C-17 nur für einhundert Soldaten mit Ausrüstung ausgelegt.

Am Flughafen von Kabul hatten sich am Montag chaotische Szenen zugetragen. Tausende Menschen versuchten, an Bord von startenden Maschinen zu gelangen – und klammerten sich zum Teil sogar an den startenden Maschinen fest. Auf Videos, die in Online-Netzwerken geteilt wurden, war auch zu sehen, wie hunderte Menschen in der Nähe einer C-17 laufen, die anscheinend zum Start anrollt. Afghanische Medien berichteten, dass mehrere Menschen starben, als sie von startenden Flugzeugen herabfielen. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!