Nach der Rückkehr der Taliban an die Macht in Afghanistan trifft sich der russische Botschafter Dmitri Schirnow am Dienstag mit einem Vertreter der radikalislamischen Miliz, meldet 24matins.de. Nach Angaben des russischen Afghanistan-Gesandten Samir Kabulow gehe es bei dem Gespräch mit dem Sicherheitskoordinator der Taliban in erster Linie um die Frage, wie diese die Sicherheit der russischen Botschaft in Kabul gewährleisten wollten. Während Deutschland, die USA und andere westliche Staaten am Montag mit Hochdruck daran gearbeitet hätten, ihre Staatsbürger und afghanische Mitarbeiter auszufliegen, wolle Russland seine Botschaft in der afghanischen Hauptstadt offenhalten. Laut dem russischen Außenministerium stünden beide Seiten bereits in direktem Kontakt. Ob Russland allerdings eine Taliban-Regierung anerkennen werde, hänge von deren “Verhalten” ab.

Sie lesen gern Achgut.com?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!