Zufahrtstraßen zum Trafalgar Square in London von Klima-Aktivisten blockiert, 23.August 2021.Foto: TOLGA AKMEN/AFP via Getty Images

Tausende Klima-Aktivisten der Bewegung Extinction Rebellion haben am Montag in London eine neue Protestkampagne begonnen. Den Demonstranten standen am zentralen Londoner Trafalgar Square zahlreiche Polizisten gegenüber.

Die jüngste Aktion von Extinction Rebellion stand unter dem Motto „Impossible Rebellion“ (unmögliche Rebellion). Die Teilnehmer blockierten Zufahrtstraßen zum Trafalgar Square und bauten auf einer Kreuzung einen riesigen pinken Tisch mit der Aufschrift „Come to the table“ (Komm zu Tisch) auf. „Worauf wartet Ihr?“, twitterte der britische Zweig der Organisation.

„Soll Eure private Umgebung unter Wasser stehen, oder Eure Straße mit Geröll und Autos blockiert werden?“ Der Klima-Notstand sei eingetreten und die „Rebellion für das Leben“ ebenso.

Extinction Rebellion wurde 2018 in Großbritannien gegründet. Die Gruppe nutzt Möglichkeiten zivilen Ungehorsams, um Untätigkeit im Kampf gegen den Klimawandel anzuprangern. Ein Teil der Aktionen richtete sich auch gegen Privatunternehmen, etwa Zeitungsredaktionen und Zentralen von Energieunternehmen.

Bei früheren Aktionen der Extinction Rebellion nahm die Polizei mehrere hundert Teilnehmer fest. Im November findet in Glasgow der UN-Klimagipfel statt. Dazu werden tausende Delegierte und Demonstranten aus aller Welt erwartet. (afp/dl)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Moderne Pädagogik konzentriert sich nicht auf die Vermittlung der moralischen Standards, der Kultur und des Wissens der Menschheit, wie allgemein vermutet. Ihr Ziel ist die „Erziehung und Bildung als Therapie“: Gefühle und Einstellungen der Schüler sollen bestimmten politischen Vorgaben entsprechen.

Der Ökonom Thomas Sowell analysierte, dass heutiger Unterricht zur Vermittlung der Werte die gleichen Maßnahmen verwendet, die in totalitären Ländern zur Gehirnwäsche von Menschen im Einsatz sind. Dazu zählt, emotionalen Stress hervorzurufen, „um sowohl den intellektuellen als auch den emotionalen Widerstand zu brechen“.

Ein anderes Mittel ist die Isolation der Kinder (ob physisch oder emotional) von vertrauten Quellen emotionaler Unterstützung. Sie stehen stetig im Kreuzverhör und müssen ihre Werte darlegen – oft unter Manipulation des Gruppenzwangs.

Normale Abwehrmaßnahmen wie „Reserviertheit, Würde, ein Gefühl der Privatsphäre oder die Möglichkeit, die Teilnahme abzulehnen“ werden unterbunden. Die erwünschten Einstellungen, Werte und Überzeugungen hingegen massiv belohnt.

Das Kapitel 12 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht die Sabotage an der Bildung. Es heißt: „Das Bildungswesen sabotieren: Wie Studenten zu dummen Radikalen umerzogen werden“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen – Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]