RKI verändert nachträglich Wochenbericht vom 30.12.2021


Das RKI veröffentlicht regelmäßig Wochenberichte, in denen nun auch die Omikron Variante erfasst wird. Im letzten Bericht vom 30.12.2021 scheint sich ein Schlampfigkeitsfehler eingeschlichen zu haben. Eine Zahl wurde aus dem Bericht der Vorwoche übernommen, woraus sich ein Anteil von 95% an doppelt und dreifach Geimpften bei den Omikron Inifzierten ergeben hatte. Diese Zahl wurde heute durch eine andere ersetzt.

Unter der Überschrift „Klinisch-epidemiologische Daten“ auf Seite 14 wurden wie berichtet zum Impfstatus folgendes angegeben: 186 positiv Getestete waren nicht geimpft, 4.020 wurden als „vollständig geimpft“ bezeichnet und davon 1.137 noch vollständiger mit einer Auffrischungsimpfung.

Auch im Wochenbericht vom 23.12.2021 hieß es: 186 Patientinnen und Patienten waren ungeimpft, 924 waren vollständig geimpft, von diesen wurde für 161 eine Auffrischimpfung angegeben.“ Es ist deshalb glaubwürdig, dass die Zahl von 186 falsch ist.

Heute wurde der Absatz wie folgt verändert:

Statt 186 sollen es jetzt also 1.097 Personen ohne Gentechnik-Spritze sein, die angeblich mit Omikron infiziert waren oder zumindest ein positives Testergebnis hatten.

Damit kommen wir also auf folgende neue Bewertung:

Es wurde also ein Impfstatus bei 5.117 der insgesamt 10.443 Fälle erhoben. Der Anteil der Infektionen bei Personen ohne Impfung beträgt also 21%, die 4.020 Fälle, die als „vollständig geimpft“ bezeichnet werden, machen also 79% aus. Die 1.137 noch vollständiger mit einer Auffrischungsimpfung versorgten, machen mit 22% noch immer mehr als die ohne Impfung aus.

Per 30.12.2021 waren in Deutschland 70,52% „vollständig immunisiert“ was noch immer deutlich weniger ist, als der Anteil 79% bei den Infektionen.

Auch damit ist offensichtlich, dass die Impfung keinen Schutz bietet, im Gegenteil eine Infektion sogar wahrscheinlicher macht. Das gleiche haben wir in Dänemark gesehen und im UK. Ob die Zahlen allerdings jetzt stimmen oder falsch sind, kann ich nicht beurteilen.

Dass diese schädlich Gentechnik Spritze noch immer beworben wird, ist skandalös. Eine Impfpflicht ebenso.

Bild von Pexels auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


RKI meldet für Deutschland über 95 Prozent Anteil von Omikron-Infektionen bei Geimpften

Negative Wirksamkeit der Booster in Dänemark

Omicron hat von früheren Viren-Varianten „gelernt“

Omicold in Dänemark und UK

Negative Wirksamkeit einige Monate nach der Impfung in Studien

Leave A Comment

AUTOR

pfm

DATUM

Januar 3, 2022

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge