«Rivers of Blood»: Vor 50 Jahren hielt der britische Tory-Politiker Enoch Powell eine aufrüttelnde Rede, die in die Geschichtsbücher einging. Prophetisch sagte er damals Zustände voraus, die auf der Insel inzwischen bitterer Alltag sind. Dieser Artikel erschien im neuem COMPACT-Spezial 18: „Volksaustausch – Geburtenabsturz und Überfremdung“. _ von Daniell Pföhringer Als Enoch Powell am 20. April 1968 in seiner Geburtsstadt Birmingham eine Rede hielt, in der er vor den Folgen einer ungebremsten Zuwanderung aus den

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.

Bitte loggen Sie sich hier ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital – Pass für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden

   

Passwort vergessen? Klicke hier, um es zurückzusetzen.