Categories: Corona, Peter F. Mayer, Politik332 words1,3 min read

Österreich: Prognosen haben endlich ausgedient

Bisher gab es ein Team von Prognostikern von der TU und Institutionen wie dem Complexity Hub. Sie lieferten in regelmäßigen Abständen Prognosen für die Entwicklung der Fallzahlen oder der Spitalsbelegungen. Richtige Prognosen gab es so gut wie nie.

Als richtige Prognose gilt in einer Naturwissenschaft wie der Meteorologie die korrekte Vorhersage einer Veränderung. Wenn es heute wolkenlos ist und morgen auch, weil über dem ganzen Kontinent keine Wolke zu sehen ist, dann gilt die Prognose „sonnig“ für morgen auch dann nicht als Treffer, wenn es tatsächlich sonnig ist.

Das war aber genau die Art von „Prognosen“, die geliefert wurden. Veränderungen wurden so gut wie nie richtig vorhergesagt. Hier einige Beispiele.

Die Wiener Zeitung schreibt: „Die Vorhersage der kurzfristigen Entwicklung der Fallzahlen wird künftig nicht mehr veröffentlicht. In den vergangenen Wochen war bereits zu beobachten, dass das angegebene Intervall immer größer geworden ist. Und dennoch hat die Realität dann mitunter anders ausgesehen. Doch wie wirklich die Wirklichkeit ist, steht auch in Frage.

„Wir stellen nach wie vor eine Entkoppelung zwischen den gemeldeten Fallzahlen und dem Spitalsbelag fest“, heißt es in dem Prognosepapier des Konsortiums, dem unter anderen Peter Klimek und Nikolaus Popper angehören. Verständlich.

Originell ist die Meldung zur Personalsituation in den Spitälern: „Die Situation in den Krankenhäusern bleibt aber angespannt, da derzeit viel Personal krank ist, andererseits aber im Sommer auch die Überstunden und der seit 2020 angesammelte Urlaub abgetragen werden müssen.“

Hätte man das Personal nicht zur Impfung gezwungen, wären weniger krank. Und Spitalspersonal weiß ja ohnehin ganz sicher, wie man sich durch Prophylaxe schützen kann, denn Grundwissen der Biocheme sollte doch vorhanden sein: Vitamine (D, C und die B-Gruppe), Zink, NAC, etc. – sollten sie wissen.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Die erstaunlichen Vorhersagen der Modellierer im Covid-Prognose-Konsortium

Humor: Modellrechnungen und Prognosen aus Deutschland

So grotten-falsch sind die Vorhersagen der deutschen Modellrechner

Leave A Comment

AUTOR

Dr. Peter F. Mayer

DATUM

August 4, 2022

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge