kann-man-100-aerzten-trauen?-–-ein-interview-mit-prof-dr.-matthias-von-herrathKann man 100 Ärzten trauen? - Ein Interview mit Prof. Dr. Matthias von Herrath
anselm-lenz-berichtet-ueber-willy-brandts-beziehung-zu-den-gaerten-des-rechtsAnselm Lenz berichtet über Willy Brandts Beziehung zu den Gärten des Rechts
rueckblick-auf-die-corona-pandemie:-eine-kriminelle-herausforderung

Rückblick auf die Corona-Pandemie: Eine kriminelle Herausforderung

Published On: 3. Mai 2023 13:23

Rückblick auf das Corona-Verbrechen

Das Jahr 2020 war geprägt von der Corona-Pandemie, die weltweit für Angst und Schrecken sorgte. Die Auswirkungen auf die Gesellschaft waren enorm und es wird noch lange dauern, bis sich alles wieder normalisiert hat. Doch nicht nur die Auswirkungen der Pandemie waren spürbar, auch das Verhalten einiger Menschen sorgte für Aufsehen.

Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen

Immer wieder kam es zu Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen, die von den Regierungen erlassen wurden. Menschen feierten Partys, trafen sich in großen Gruppen und ignorierten die Abstandsregeln. Auch das Tragen von Masken wurde von einigen Menschen nicht ernst genommen. Diese Verstöße führten dazu, dass sich das Virus weiter ausbreitete und die Infektionszahlen stiegen.

Corona-Verbrechen

Neben den Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen gab es auch Fälle von Corona-Verbrechen. So wurden beispielsweise Menschen absichtlich mit dem Virus infiziert oder es wurden gefälschte Corona-Tests verkauft. Auch das Hamstern von Lebensmitteln und anderen wichtigen Gütern wurde von einigen Menschen betrieben, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Diese egoistischen Handlungen führten dazu, dass andere Menschen in Not gerieten und es zu Engpässen kam.

Ausblick

Mittlerweile gibt es Impfstoffe gegen das Corona-Virus und die Infektionszahlen gehen zurück. Doch die Auswirkungen der Pandemie werden noch lange zu spüren sein. Es bleibt zu hoffen, dass die Menschen aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und in Zukunft verantwortungsvoller handeln werden. Nur so kann verhindert werden, dass sich eine ähnliche Situation wie im Jahr 2020 wiederholt.

Original Artikel Teaser

Rückblick auf das Corona-Verbrechen

Veröffentlicht am: 3. Mai 2023 | Anzahl Kommentare: 3 Kommentare Bernd Loyen erinnert an den Pharma-Terror Ein Meinungsbeitrag von Uli Gellermann. Mit dem 4. Teil einer Video-Dokumentation erinnert der Journalist Bernd Loyen an die Zeit des Pharma-Terrors: Um mehr und mehr Spritzstoffe zu verkaufen, schloss eine gefügige Polit-Administration zeitweilig das Land. Der schnelle Griff zum Schlagstock der Polizei, wenn sogenannte „Sicherheitsabstände“ nicht gewahrt wurden und die neue Regel über die Dauer des öffentlichen Apfel-Essens, gehört zu den düsteren und den aberwitzigen Maßnahmen des Corona-Irrsinns wie die salbungsvollen Reden der damaligen Kanzlerin Merkel. Maskenverweigerer Loyen zeichnet ein Video-Bild der Abschaffung der Demokratie, aber auch des zivilen Widerstandes: Falsche Namen und falsche Adressen auf den echten Kontroll-Listen des Regimes und ein ungebrochener Wille

Details zu Rückblick auf das Corona-Verbrechen

kann-man-100-aerzten-trauen?-–-ein-interview-mit-prof-dr.-matthias-von-herrathKann man 100 Ärzten trauen? - Ein Interview mit Prof. Dr. Matthias von Herrath
anselm-lenz-berichtet-ueber-willy-brandts-beziehung-zu-den-gaerten-des-rechtsAnselm Lenz berichtet über Willy Brandts Beziehung zu den Gärten des Rechts