waffenindustrie-preiswucher-zeigt-wie-gier-nationales-interesse-uebertrifftWaffenindustrie Preiswucher zeigt wie Gier nationales Interesse übertrifft
hinrichtung-wegen-handyfoto-tatverdaechtige-nach-mord-in-bochum-gefasstHinrichtung wegen Handyfoto Tatverdaechtige nach Mord in Bochum gefasst
prigoschin-wagner-gruppe-beginnt-uebergabe-von-artjomowsk-an-das-russische-militaer

Prigoschin Wagner Gruppe beginnt Uebergabe von Artjomowsk an das russische Militaer

Published On: 25. Mai 2023 21:21

Wagner-Chef kündigt Rückzug aus Artjomowsk an

Am 25. Mai 2023 gab der Leiter und Gründer der Wagner-Gruppe, Jewgeni Prigoschin, bekannt, dass die Wagner-Gruppe mit dem Abzug ihrer Einheiten aus Artjomowsk (ukrainisch: Bachmut) begonnen hat. Die Wagner-Kämpfer ziehen sich hinter die Linien zurück, um sich auszuruhen. Bis zum 1. Juni werden sie ihre Stellungen in der Stadt an das russische Militär übergeben haben. Prigoschin erklärte den Kämpfern, dass die russische reguläre Armee nach dem Rückzug der Wagner-Einheiten aus der Stadt „operativen Raum für eine weitere Offensive“ haben werde.

Das russische Verteidigungsministerium gibt Einnahme von Artjomowsk bekannt

Am 21. Mai gab das russische Verteidigungsministerium die Einnahme von Artjomowsk bekannt. Die Befreiung der Stadt sei „als Ergebnis der offensiven Aktionen der Angriffsgruppen der Wagner-Truppen, unterstützt durch Artillerie und Flugzeuge der Truppengruppierung Süd, abgeschlossen worden“, so das Ministerium. Der russische Präsident Wladimir Putin beglückwünschte die Militärs und die Wagner-Truppen zur Einnahme der Stadt und versprach, all jene zu belohnen, die sich im Kampf um Artjomowsk ausgezeichnet hätten. Der kommissarische Chef der Donezker Volksrepublik, Denis Puschilin, erklärte am 22. Mai, dass das russische Militär mit der Entminung der Stadt begonnen habe.

Der Ukraine-Konflikt

Am 24. Februar 2023 kündigte der russische Präsident Wladimir Putin an, gemeinsam mit den Streitkräften der Donbass-Republiken eine militärische Spezialoperation in der Ukraine zu starten, um die dortige Bevölkerung zu schützen. Die Ukraine spricht von einem Angriffskrieg. Noch am selben Tag rief der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij im ganzen Land den Kriegszustand aus. Der Westen verurteilte den Angriff, reagierte mit neuen Waffenlieferungen, versprach Hilfe beim Wiederaufbau und verhängte Sanktionen gegen Russland. Auf beiden Seiten des Konfliktes sind zahlreiche Soldaten und Zivilisten getötet worden. Moskau und Kiew haben sich gegenseitig verschiedener Kriegsverbrechen beschuldigt. Tausende Ukrainer sind mittlerweile aus ihrer Heimat geflohen.

Die Sperrung von RT durch die EU zielt darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zur Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben die Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Ihnen die Artikel gefallen, teilen Sie sie gerne überall, wo Sie aktiv sind. Das ist möglich, denn die EU hat weder die Arbeit noch das Lesen und Teilen der Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des „Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes“ am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Sie bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen

Original Artikel Teaser

Prigoschin: Wagner-Gruppe beginnt Übergabe von Artjomowsk an das russische Militär

25 Mai 2023 21:21 Uhr Der Wagner-Chef kündigt den Beginn des Rückzugs seiner Einheiten aus Artjomowsk an. Prigoschin zufolge ziehen sich die Wagner-Kämpfer hinter die Linien zurück, wo sie sich ausruhen werden. Bis zum 1. Juni werden sie ihre Stellungen in der Stadt an das russische Militär übergeben haben. Quelle: Sputnik © Iwan RodionowDie Wagner-Gruppe habe mit dem Abzug ihrer Einheiten aus Artjomowsk (ukrainisch: Bachmut) begonnen. Dies gab der Leiter und Gründer der Gruppe, Jewgeni Prigoschin, bekannt. Er sagte:“Wir ziehen unsere Einheiten aus Bachmut ab. Heute ist der 25. Mai, 5 Uhr morgens. Bis zum 1. Juni verlegen wir uns in die hinteren Lager und übergeben die Positionen an das Militär – Munition, Stellungen, alles, auch Marschverpflegung.“Der Telegram-Kanal von Prigoschins

Details zu Prigoschin: Wagner-Gruppe beginnt Übergabe von Artjomowsk an das russische Militär

Categories: Deutsch, Medien, Quellen, Russia Today, UkraineTags: Daily Views: 1Total Views: 25
waffenindustrie-preiswucher-zeigt-wie-gier-nationales-interesse-uebertrifftWaffenindustrie Preiswucher zeigt wie Gier nationales Interesse übertrifft
hinrichtung-wegen-handyfoto-tatverdaechtige-nach-mord-in-bochum-gefasstHinrichtung wegen Handyfoto Tatverdaechtige nach Mord in Bochum gefasst