weltweite-bio-kriegsfuehrung-aufgedeckt:-david-martin-entlarvt-covid-als-akt-biologischer-und-chemischer-kriegsfuehrung-auf-dem-eu-international-covid-summitWeltweite Bio-Kriegsführung aufgedeckt: David Martin entlarvt Covid als Akt biologischer und chemischer Kriegsführung auf dem EU International Covid Summit
alarmierendes-video-enthuellt-angriff-der-ukrainischen-armee-auf-zivile-strukturAlarmierendes Video enthüllt Angriff der ukrainischen Armee auf zivile Struktur
us-behorde-genehmigt-musk-unternehmen-neuralink-chip-versuche-am-menschlichen-hirn

US Behorde genehmigt Musk Unternehmen Neuralink Chip-Versuche am menschlichen Hirn

Published On: 26. Mai 2023 14:14

Inhumane human experiments or future-oriented science? This question should be clarified by the US health authority FDA. Now, the FDA has approved the test phase of implanting computer chips in human brains. For some time now, the neurotechnology company Neuralink, founded years ago by the versatile entrepreneur and multi-billionaire Elon Musk, has been waiting for an official, urgently needed approval from the US Food and Drug Administration (FDA). On May 26, the company was able to announce via Twitter, which is also owned by Elon Musk: „We are excited to share that we have received the FDA’s approval to launch our first-in-human clinical study!“

Neuralink’s management, as well as Elon Musk himself as the prominent face of this and other future technologies, see the upcoming experiments and studies as „an important first step that will one day allow our technology to help many people.“ Critics of the planned chip implants in human brains, on the other hand, see them as pure experiments for the most profound manipulation of humans to date. Last year, a first application for approval of such a study was rejected by the FDA due to safety concerns.

Elon Musk, as the founder and CEO of Neuralink, emphasized in December 2022 that the human brain study phases were intended to achieve „the ability for Neuralink’s implants to allow direct communication with computers through thoughts.“ However, the busy billionaire assured the public at an event that „we want to be extremely cautious and make sure it works well before we put a device in a person.“ The chip technology is intended primarily for therapeutic purposes, such as in paralysis or other neurological disorders. According to company information, the start-up Neuralink is currently developing further implants that are also intended to be implanted in the spinal cord or retina of the eye to restore mobility or vision to people.

Neuralink is a US neurotechnology company founded in July 2016 by Elon Musk and eight other investors. The goal of Neuralink is to develop technical means of communication between the human brain and computers, thus another, but so-called invasive variant of a brain-computer interface.

Die Genehmigung der FDA

Die Genehmigung der FDA für die Testphase des Einpflanzens von Computerchips in menschliche Gehirne ist ein wichtiger Schritt für das Unternehmen Neuralink. Das Ziel von Neuralink ist es, technische Mittel zur Kommunikation zwischen dem menschlichen Gehirn und Computern zu entwickeln. Die Chip-Technologie soll vor allem für therapeutische Zwecke eingesetzt werden, um Menschen mit neurologischen Erkrankungen zu helfen.

Die Kritik an den Chip-Implantaten

Kritiker der geplanten Chip-Implantate in menschliche Gehirne sehen darin reine Versuche zur bisher tiefgreifendsten Manipulation von Menschen. Die FDA hatte im vergangenen Jahr einen Antrag auf Genehmigung einer solchen Studie noch wegen Sicherheitsbedenken abgelehnt. Die FDA forderte unter anderem, dass das Unternehmen bestätigt, dass die ultrafeinen Elektroden, von denen mehr als 1.000 in das Gehirn der ersten Testpersonen von Neuralink eingesetzt werden, im Laufe der Zeit nicht wandern werden. Ebenso muss Neuralink noch nachweisen, dass das Implantat ohne Schädigung des Gehirns entfernt werden kann.

Die Zukunft von Neuralink

Neuralink entwickelt laut Firmenauskunft derzeit weitere Implantate, die auch in das Rückenmark oder in die Netzhaut der Augen eingesetzt werden sollen, um Mobilität oder Sehvermögen von Menschen wiederherzustellen. Bis zur jüngsten Einwilligung der FDA wurden seitens Neuralink nur Versuche an Wirbeltieren durchgeführt. Die nun mögliche Rekrutierung von Versuchspatienten und Studienteilnehmern hat noch nicht begonnen, versicherte Neuralink mit der Ankündigung

Original Artikel Teaser

US-Behörde genehmigt Musk-Unternehmen Neuralink Chip-Versuche am menschlichen Hirn

Inhumane Menschenversuche oder zukunftsorientierte Wissenschaft? Diese Frage sollte US-Gesundheitsbehörde FDA klären. Nun erfolgte eine Zulassung der FDA für die Testphase des Einpflanzens von Computerchips in menschliche Gehirne. Quelle: Gettyimages.ru © NurPhoto / KontributorSeit geraumer Zeit wartete das vom vielseitigen Unternehmer und Multimilliardär Elon Musk vor Jahren gegründete Neurotechnologie-Unternehmens Neuralink auf eine offizielle, dringend erforderliche Zustimmung der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA). Am 26. Mai konnte das Unternehmen nun über Twitter, das ebenfalls Elon Musk gehört, verkünden:“Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir von der FDA die Genehmigung zum Start unserer ersten klinischen Studie am Menschen erhalten haben!“We are excited to share that we have received the FDA’s approval to launch our first-in-human clinical study!This is the

Details zu US-Behörde genehmigt Musk-Unternehmen Neuralink Chip-Versuche am menschlichen Hirn

Categories: Deutsch, Quellen, Russia TodayTags: Daily Views: 1Total Views: 22
weltweite-bio-kriegsfuehrung-aufgedeckt:-david-martin-entlarvt-covid-als-akt-biologischer-und-chemischer-kriegsfuehrung-auf-dem-eu-international-covid-summitWeltweite Bio-Kriegsführung aufgedeckt: David Martin entlarvt Covid als Akt biologischer und chemischer Kriegsführung auf dem EU International Covid Summit
alarmierendes-video-enthuellt-angriff-der-ukrainischen-armee-auf-zivile-strukturAlarmierendes Video enthüllt Angriff der ukrainischen Armee auf zivile Struktur