das-imperium-der-schandeDas Imperium der Schande
kriegerischer-dammbruchKriegerischer Dammbruch
selbsthass-unterm-regenbogen

Selbsthass unterm Regenbogen

Published On: 7. Juni 2023 14:43

Schlechte Eurovision Show und politische Propaganda

Wer den Eurovision Song Contest nicht gesehen hat, kann sich glücklich schätzen. Denn die Show war wie immer eine Beleidigung für alle Sinne und politisch abgeschmackt. Die Propaganda erreichte ihren Höhepunkt, als die Hymne der ortsansässigen Weltfußballklubs in der Halle zu Liverpool gesungen wurde. Die Zuschauer grölten, die Moderatoren und Contest-Teilnehmer marschierten auf die Bühne und sangen laut mit. Es hatte etwas von einer stalinistischen Aufführung, triefte vor Pathos und der Ästhetik von sozialistischem Realismus.

Regenbogen-Deutschland und Identitätsstreit

Deutschland hat in den letzten Monaten eine neue Farbenlehre erhalten. Wo immer man die deutschen Farben vermeiden kann, vermeidet man sie auch. Die ursprüngliche Farbentrias wurde durch die farbliche Vielfalt des Regenbogens ersetzt. Deutschland streitet sich um Identitäten – nicht um Entitäten: Um sozialpolitische Konzepte etwa. Man spricht viel über Gefühle und Befindlichkeiten, weniger von Fakten und Realitäten. Das bunte Deutschland hat sich entschieden, in ein Reich der Gefühlsduselei zu transformieren. Eines, das sich Sendungsbewusstsein auf die farbige Fahne geschrieben hat: Deutschland kennt keine Nationen mehr – es kennt nur noch Antinationen.

Deutschland als Land der Extreme

Deutschland tritt in der Welt auf wie ein Land, das kein Land sein will, sondern eine Glaubensgemeinschaft. Das Land scheint unter antinationalistischer Dauerberieselung zu stehen. Wer sich dafür nicht erwärmen kann, gilt als ewiggestrig, als Rechter und Nazi. Deutschland ist wieder mal ein Land der Extreme. Wie fast immer in der deutschen Geschichte zeigt sich, dass dieser Landstrich mitten in Europa ein Nährboden für extremistische Denkweisen zu sein scheint. Im Moment ist aus dem gefürchteten Nationalismus der Deutschen ein ebenso gefährlicher Antinationalismus geworden, der nationale Interessen ignoriert und sehenden Auges das Land in eine Situation manövriert, in der es schier handlungsunfähig werden könnte. All das geschieht unter bunter Flagge, umsäumt von laut johlenden Partypeople, die so tun, als sei ein bisschen Diversity-Feeling und Herzchen-Bemalung die halbe Miete im geopolitischen Ringen der Länder. Der deutsche Antinationalist von heute ist der Enkel früherer Nationalisten: Beide haben keinen Sinn für Maßhaltung. Beide sind radikale Träumer, denen es um Ruhm, Geltungssucht und Rechthaberei geht

Original Artikel Teaser

Selbsthass unterm Regenbogen

Schätzen Sie sich glücklich, falls Sie den Eurovision Song Contest nicht geguckt haben. Denn traditionell war er wieder mal eine Beleidigung für alle Sinne. Und eine politisch ziemlich abgeschmackte Show war es außerdem. Als man in der Halle zu Liverpool – der Contest konnte ja nicht beim Vorjahressieger in der Ukraine ausgetragen werden – laut anfing, mit „You‘ll never walk alone“ die Hymne der ortsansässigen Weltfußballklubs zu schmettern, war die Propaganda auf ihrem Höhepunkt angelangt: Die Zuschauer grölten, die Moderatoren und Contest-Teilnehmer marschierten auf die Bühne und sangen laut mit, und am Ende gab es einen Schwenk nach Kiew, wo Menschen ukrainische Fahnen zum Song flattern ließen. Selten war so viel Inszenierung. So viel Choreographie. Es hatte etwas von einer

Details zu Selbsthass unterm Regenbogen

Categories: Deutsch, Manova, Politik, Quellen, UkraineTags: Daily Views: 1Total Views: 39
das-imperium-der-schandeDas Imperium der Schande
kriegerischer-dammbruchKriegerischer Dammbruch