in-german:-gefangen-in-einem-netzIn German: Gefangen in einem Netz
der-alltaegliche-irrsinn-–-robert-habeck:-„was-das-leben-bequemer-macht,-ist-nicht-nachhaltigDer alltägliche Irrsinn - Robert Habeck: "Was das Leben bequemer macht, ist nicht nachhaltig
gesichter-im-krieg

Gesichter im Krieg

Published On: 21. September 2023 16:41

Der Verein Friedensbrücke Kriegsopferhilfe e. V. ist seit 2015 im Donbass aktiv und unterstützt diese Menschen mit humanitärer Hilfe. Anfangs auf beiden Seiten der Demarkationslinie, wurde dies jedoch von der Regierung in Kiew unterbunden. Seitdem erreicht diese Hilfe nur noch den östlichen Teil des Kriegsgebiets, was dazu führte, dass dem Verein die Gemeinnützigkeit entzogen wurde. Dies wurde jedoch rechtlich noch nicht umgesetzt, da die Frist seitens des Finanzamtes abgelaufen ist, nachdem der Verein Einspruch eingelegt hat. Inzwischen wurde dem Verein auch schon sechs Mal das Konto gekündigt und die Vorsitzende landete auf der ukrainischen Seite „Mirotworez“, einer Website, die als Todesliste bezeichnet wird. Friedensstifter agieren anders. Friedensstifter wollen dem Leid der Menschen ein Ende setzen. Um sicherzustellen, dass das Leid der Kriegsopfer nicht unter den Teppich gekehrt wird, sammelt die Friedensbrücke Geschichten von Menschen aus dem Kriegsgebiet, die sie selbst erzählen. Diese sollen zukünftig in einem Buch zusammengefasst und veröffentlicht werden.

Yulia aus der Stadt Fokino bei Mariupol erzählt ihre Geschichte, die sie in das Flüchtlingslager Brjansk in Russland brachte. Dort wird sie vom Verein Friedensbrücke betreut. Yulia schrieb die Geschichte auf Russisch, Freiwillige haben sie

Original Artikel Teaser

Gesichter des Krieges

Der Verein Friedensbrücke Kriegsopferhilfe e. V. ist seit 2015 im Donbass aktiv und unterstützt diese Menschen mit humanitärer Hilfe. Anfangs beidseits der Demarkationslinie; nach kurzer Zeit wurde das aber seitens der Regierung in Kiew unterbunden. Seitdem kommt diese Hilfe nur noch im östlichen Teil des Kriegsgebiets an — ein Faktum, das dazu führte, dass dem Verein die Gemeinnützigkeit entzogen wurde. Bis heute ist dies jedoch rechtlich nicht umgesetzt worden, da die Frist seitens des Finanzamtes abgelaufen ist, nachdem der Verein Einspruch eingelegt hat. Inzwischen wurde dem Verein auch schon insgesamt sechs Mal das Konto gekündigt, und die Vorsitzende landete auf der ukrainischen Seite „Mirotworez“. Laut Wikipedia handelt es sich bei Mirotworez „um die Webpräsenz der ukrainischen, nichtstaatlichen Organisation Zentr Mirotworez

Details zu Gesichter des Krieges

Categories: Deutsch, Manova, Politik, Quellen, UkraineTags: Daily Views: 1Total Views: 25
in-german:-gefangen-in-einem-netzIn German: Gefangen in einem Netz
der-alltaegliche-irrsinn-–-robert-habeck:-„was-das-leben-bequemer-macht,-ist-nicht-nachhaltigDer alltägliche Irrsinn - Robert Habeck: "Was das Leben bequemer macht, ist nicht nachhaltig