ohne-jegliche-glaubwuerdigkeitOhne jegliche Glaubwürdigkeit
der-konflikt-der-ansichtenDer Konflikt der Ansichten
wer-fuehrt-die-mainstream-medien

Wer führt die Mainstream-Medien

Published On: 30. November 2023 20:03

Der Spiegel, eine renommierte deutsche Zeitschrift, hat erneut eine brisante Enthüllung gemacht. Vor kurzem entlarvte das Magazin einen „kremlnahen Mitarbeiter“ im Büro eines AfD-Bundestagsabgeordneten. Der Verdächtige wurde entlassen und die parlamentarische Demokratie hat sich seitdem verbessert. Und schon folgt die nächste schockierende Enthüllung: Spiegel TV, am 15. November 2023, berichtet, dass der preisgekrönte Filmemacher und Buchautor Hubert Seipel, der jahrelang als Experte für Putins Reich galt, von Russland gut bezahlt wurde. Kein Wunder also, dass Seipel so viel Verständnis für Putin hat. Es scheint, als ob er für sein Brot singt, oder? Aber der Spiegel selbst ist ausgenommen. Die 5,4 Millionen Dollar, die sie von dem US-Oligarchen Bill Gates erhalten haben, sind kein Schmiergeld für eine unterwürfige Berichterstattung. Obwohl man beim Lesen des Spiegels diesen Eindruck kaum vermeiden kann.

Der zweitreichste Mann der Welt, Bill Gates, ist bekannt dafür, dass er sein Vermögen seit 18 Jahren verschenkt. Er ist der großzügigste Spender der Welt. Zwei Monate später erhält Der Spiegel die ersten 2,573 Millionen Dollar von Gates. Es besteht kein Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen. Der Spiegel betont, dass die Zusammenarbeit mit Gates die kritische und unabhängige Recherche nicht beeinträchtigt. Aber als der Spiegel später Bill Gates zu Corona befragt, stellt der Reporter nur oberflächliche Fragen. Es ist berechtigt zu fragen, ob Gates etwas geahnt hat. Kurz vor der Ankündigung der Corona-Pandemie hat er 55 Millionen Dollar in den Impfstoffbereich des Mainzer Biotech-Unternehmens BioNTech investiert, um später seine Investition zu verdoppeln. Es scheint, als hätte er ein gutes Gespür für Investitionen. Aber das ist natürlich keine Verschwörungstheorie. Der Spiegel-Reporter meint es ernst mit der Rettung der Welt. Der Spiegel lässt sich nicht kaufen, nur mitfinanzieren. Im Gegensatz zu Seipel.

Wenn Sie unabhängige Artikel wie diesen unterstützen möchten, können Sie dies mit einem Dauerauftrag von 2 Euro oder einer Einzelspende tun. Sie können auch eine SMS mit dem Stichwort Manova5 oder Manova10 an die 81190 senden und Ihnen werden 5 bzw. 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent direkt unserer Arbeit zugutekommen. Ivan Rodionov, ein ehemaliger Mitarbeiter des ZDF und des Spiegel-Büros in Moskau, ist derzeit als Geschäftsführer von InfraRot Medien UG tätig. Er ist ein Experte für Konfliktgebiete wie Afghanistan, Pakistan und Israel/Palästina. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist er der Russe, von dem die Deutschen sagen: „Der Russe war’s!

Original Artikel Teaser

Wer leitet die Leitmedien?

Der Spiegel, diese Stalin-Orgel des Investigativ-Journalismus, wartet wieder mal mit einer brisanten Enthüllung auf. Gerade erst hat das Blatt einen „kremlnahen Mitarbeiter“ im Büro eines AfD-Bundestagsabgeordneten entlarvt — was auch immer „kremlnah“ bedeutet. Der verdächtige Maulwurf wurde vom Hofe gejagt und der parlamentarischen Demokratie geht es seitdem merklich besser. Und schon folgt die nächste Hammer-Enthüllung: Spiegel TV, 15. November 2023: „Hubert Seipel ist ein preisgekrönter Filmemacher und Buchautor, der den Deutschen jahrelang als Kenner Putins Reich erklärte. (…) Geheime Unterlagen, die dem Spiegel und dem ZDF jetzt vorliegen, belegen, dass Russland den Journalisten gut bezahlt hat“. Na, kein Wunder, dass Hubert Seipel so viel Verständnis für Putin hat. „Wes Brot ich ess‘, des Lied ich sing‘“, nicht wahr? Ausgenommen Spiegel

Details zu Wer leitet die Leitmedien?

Categories: Corona, Deutsch, Manova, Medien, Quellen, UkraineTags: Daily Views: 1Total Views: 11
ohne-jegliche-glaubwuerdigkeitOhne jegliche Glaubwürdigkeit
der-konflikt-der-ansichtenDer Konflikt der Ansichten