freitals-buergermeister-ist-genug:-„wir-haben-keinen-raum-mehr!Freitals Bürgermeister ist genug: "Wir haben keinen Raum mehr!
kaempfe-um-tarife-waehrend-des-zeitenwandelsKämpfe um Tarife während des Zeitenwandels
warnung-von-linksradikalen-gruppen-und-anderen-vor-kontakten-deutscher-unternehmen-mit-der-afd:-spiel-nicht-mit-den-schmuddelkindern

Warnung von linksradikalen Gruppen und anderen vor Kontakten deutscher Unternehmen mit der AfD: Spiel nicht mit den Schmuddelkindern

Published On: 3. Dezember 2023 21:49

Das private Treffen zwischen dem Müllermilch-Patriarchen Theo Müller und der AfD-Vorsitzenden Alice Weidel in Cannes hat bei den Politikern der etablierten Parteien eine hysterische Schockstarre ausgelöst. Dabei ist es eigentlich völlig banal und normal, dass eine Partei, die von mindestens 10 Millionen deutschen Wählern favorisiert wird und zudem die zweitstärkste politische Kraft im Land ist, Kontakte zur Wirtschaft pflegt. Die deutschen Unternehmer wissen, dass die AfD die einzige Partei ist, die den Standort Deutschland retten kann, nachdem die Politik der etablierten Parteien, angefangen bei der Union bis 2021 und seitdem von der linksgelbgrünen Ampelkoalition, sie in eine existenzielle Wirtschaftskrise geführt hat. Deshalb gerät der Linksstaat in Panik und fordert von deutschen Unternehmen eine klare Distanz zur AfD.

Die Politiker der etablierten Parteien fürchten um ihren Machterhalt und verbreiten das Märchen, dass die AfD Investitionen und die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands gefährde. Bundesinnenministerin Nancy Faeser warnte sogar, dass die AfD ein Klima der Spaltung und der Ressentiments schüre und hochqualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland abschrecke. Dabei kann man das Klima der Spaltung und Ressentiments seit Wochen bei den Massenaufmärschen von Faesers islamischen Lieblingen, den offen deutschfeindlichen Massen von Türken und Arabern sowie der aktuellen Sicherheitsgefährdung deutscher Weihnachtsmärkte erleben – ganz sicher nicht bei der AfD, die als einzige diese Zustände beenden will. Doch nicht nur Faeser verteufelt die AfD, auch die Bundesvorsitzende der CDU/CSU-Mittelstandsunion, Gitta Connemann, warnt vor einer Nähe zur AfD und fordert stattdessen, öffentlich Haltung zu zeigen. In der Union hat man also immer noch nicht verstanden.

Die Reaktion der Politiker der etablierten Parteien auf das Treffen zwischen Theo Müller und Alice Weidel zeigt, wie nervös sie sind und wie sehr sie um ihren Machterhalt fürchten. Sie versuchen, deutsche Unternehmen dazu zu bringen, sich von der AfD zu distanzieren. Dabei wissen die Unternehmer, dass die AfD die einzige Partei ist, die den Standort Deutschland retten kann, nachdem die Politik der etablierten Parteien sie in eine existenzielle Wirtschaftskrise geführt hat. Die Politiker verbreiten das Märchen, dass die AfD Investitionen und die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands gefährde, obwohl das Gegenteil der Fall ist. Bundesinnenministerin Nancy Faeser warnt sogar davor, dass die AfD ein Klima der Spaltung und der Ressentiments schüre und hochqualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland abschrecke. Dabei kann man das Klima der Spaltung und Ressentiments seit Wochen bei den Massenaufmärschen von Faesers islamischen Lieblingen und der aktuellen Sicherheitsgefährdung deutscher Weihnachtsmärkte erleben – ganz sicher nicht bei der AfD, die als einzige diese Zustände beenden will. Doch nicht nur Faeser verteufelt die AfD, auch die Bundesvorsitzende der CDU/CSU-Mittelstandsunion, Gitta Connemann, warnt vor einer Nähe zur AfD und fordert stattdessen, öffentlich Haltung zu zeigen. In der Union hat man also immer noch nicht verstanden

Original Artikel Teaser

Spiel nicht mit den Schmuddelkindern: Linksradikale Faeser & Co. warnen deutsche Firmen vor AfD-Kontakten

Das private Treffen des Müllermilch-Patriarchen Theo Müller mit der AfD-Vorsitzenden Alice Weidel in Cannes hat eine regelrechte hysterische Schockstarre unter den Politikern der Altparteien ausgelöst – obwohl es sich dabei eigentlich um eine absolute Banalität und das Normalste der Welt handelt, wenn eine von mindestens 10 Millionen deutschen Wählern favorisierte Partei – und zudem zweitstärkste politische Kraft im Land – Kontakte mit der Wirtschaft pflegt. Natürlich wissen Deutschlands Unternehmer, die von der Politik eben dieser Altparteien – der Union bis 2021, seither von der linksgelbgrünen Ampelkoalition –  in eine existenzielle Wirtschaftskrise (die schlimmste seit Bestehen der Republik) geführt wurden, dass die einzige Partei, deren Programmatik den Standort Deutschland retten könnte, die einzige Realopposition AfD ist. Genau deshalb rastet der Linksstaat

Details zu Spiel nicht mit den Schmuddelkindern: Linksradikale Faeser & Co. warnen deutsche Firmen vor AfD-Kontakten

Categories: Deutsch, Jouwatch, Politik, Quellen, UmweltTags: , , , Daily Views: 1Total Views: 12
freitals-buergermeister-ist-genug:-„wir-haben-keinen-raum-mehr!Freitals Bürgermeister ist genug: "Wir haben keinen Raum mehr!
kaempfe-um-tarife-waehrend-des-zeitenwandelsKämpfe um Tarife während des Zeitenwandels