zeit:-maduro-plant,-einen-teil-von-guyana-als-venezolanische-provinz-anzuerkennenZeit: Maduro plant, einen Teil von Guyana als venezolanische Provinz anzuerkennen
universitaet-wien-stellt-hoersaal-fuer-linksradikale-gruppierung-zur-verfuegungUniversität Wien stellt Hörsaal für linksradikale Gruppierung zur Verfügung
das-ende-des-amerikanischen-traums-–-eine-andere-formulierung-auf-deutsch:-das-aus-der-amerikanischen-traumvision

Das Ende des amerikanischen Traums – Eine andere Formulierung auf Deutsch: Das Aus der amerikanischen Traumvision

Published On: 6. Dezember 2023 10:51

geht nicht in die Verbesserung der Gesundheitsversorgung, sondern in die Verwaltung, Bürokratie und den Erhalt des Status quo. Das bedeutet, dass wir immer mehr Ressourcen für die Aufrechterhaltung des aktuellen Zustands aufwenden, anstatt unseren Wohlstand tatsächlich zu steigern.

Immer stärkere Ungleichverteilung

Die steigende Ungleichverteilung von Einkommen und Vermögen ist ein weiterer Grund, warum das BIP-Wachstum nicht mit dem Wohlstandswachstum übereinstimmt. Das Wirtschaftswachstum kommt hauptsächlich einer kleinen, reichen Minderheit zugute, während die große Mehrheit der Bevölkerung kaum davon profitiert. Dies führt zu einer Kluft zwischen den offiziellen Wirtschaftsdaten und der tatsächlichen Lebenssituation vieler Menschen.

Die steigende Ungleichheit hat auch Auswirkungen auf die Messung des BIP. Das BIP misst lediglich die aggregierte Wirtschaftsleistung, ohne die Verteilung dieser Leistung zu berücksichtigen. Wenn das Einkommen und Vermögen immer ungleicher verteilt sind, bedeutet ein höheres BIP nicht zwangsläufig einen höheren Wohlstand für die Mehrheit der Bevölkerung.

Die Auswirkungen der Falschmessung

Die Falschmessung des BIP und die daraus resultierenden Fehlentscheidungen haben weitreichende Konsequenzen. Wenn wir uns nur auf das BIP-Wachstum konzentrieren, können wir wichtige Aspekte des Wohlstands wie Lebensqualität, soziale Gerechtigkeit und Umweltzerstörung vernachlässigen. Wir können uns auf Maßnahmen konzentrieren, die das Wirtschaftswachstum steigern, aber nicht unbedingt den Wohlstand der Menschen verbessern.

Es ist daher dringend erforderlich, zu einer realitätsnahen Wirtschaftsmessung und Politik überzugehen. Wir müssen den Fokus von reinem BIP-Wachstum auf eine ganzheitlichere Messung des Wohlstands und Wohlergehens verlagern. Dazu gehören Indikatoren wie Lebensqualität, soziale Gerechtigkeit, Umweltqualität und Gesundheit.

Es ist an der Zeit, dass wir unsere Wirtschafts- und Politikentscheidungen auf der Grundlage eines umfassenderen Verständnisses von Wohlstand und Wohlergehen treffen. Nur so können wir sicherstellen, dass der amerikanische Traum und der Traum von Wohlstand und Wohlergehen für alle Menschen verwirklicht werden

Original Artikel Teaser

Das Ende des amerikanischen Traums

Am 24. November 2023 veröffentlichte das Wall Street Journal einen bemerkenswerten Artikel mit dem Titel „Befragte sehen den amerikanischen Traum außer Reichweite rutschen“ (1). Der amerikanische Traum lautet: „Jeder, der hart arbeitet, kann vorankommen, unabhängig von der Herkunft“ (2). Das Wall Street Journal führte zusammen mit dem National Opinion Research Center (NORC at the University of Chicago) hierzu kürzlich eine Umfrage durch. Traurige Einschätzungen Das Ergebnis: Nur 36 Prozent der Befragten sagen, dass der amerikanische Traum noch immer zutrifft. 2016 waren es noch 48 Prozent und 2012 gar 53 Prozent gewesen. Also nur mehr gut ein Drittel der US-Amerikaner glauben heute, dass man durch harte Arbeit unabhängig von seiner Herkunft aufsteigen kann. Das Leben war vor 50 Jahren besser als

Details zu Das Ende des amerikanischen Traums

Categories: Deutsch, Manova, Politik, QuellenTags: Daily Views: 1Total Views: 5
zeit:-maduro-plant,-einen-teil-von-guyana-als-venezolanische-provinz-anzuerkennenZeit: Maduro plant, einen Teil von Guyana als venezolanische Provinz anzuerkennen
universitaet-wien-stellt-hoersaal-fuer-linksradikale-gruppierung-zur-verfuegungUniversität Wien stellt Hörsaal für linksradikale Gruppierung zur Verfügung