gruene-blimlinger-enttaeuscht-erneut:-sie-hat-wieder-einen-fehler-gemacht!Grüne Blimlinger enttäuscht erneut: Sie hat wieder einen Fehler gemacht!
das-jammern-des-gruenen-urgesteins-ohne-faktenDas jammern des grünen Urgesteins ohne Fakten
geist-der-ddr:-handelsblatt-fuehrt-„haltungstest“-fuer-unternehmer-durch

Geist der DDR: Handelsblatt führt „Haltungstest“ für Unternehmer durch

Published On: 6. Dezember 2023 11:58

Am Freitag habe ich über die große Aufregung über den Milch-Milliardär Theo Müller geschrieben, der sich mit AfD-Chefin Alice Weidel getroffen hat. In meinem Text habe ich mich auch darüber aufgeregt, dass sich Innenministerin Nancy Faeser von der SPD erlaubt hat, von Unternehmen zu verlangen, sich gegen die AfD zu positionieren. Die „Welt“ hat das Thema nun aufgegriffen und weiter ausgebaut. In einem Kommentar hinter einer Bezahlschranke weist eine Kollegin auf einen Aspekt hin, der mir am Freitag nicht bewusst war und der so ungeheuerlich ist, dass ich das Thema noch einmal kurz ansprechen möchte. Das „Handelsblatt“ hat die Müller-AfD-Geschichte ins Rollen gebracht und eine Umfrage veröffentlicht, bei der alle 40 Dax-Konzerne sowie zahlreiche weitere Unternehmen zu ihrem Umgang mit der AfD befragt wurden. Es ist schockierend, dass eine Wirtschaftszeitung, die eigentlich neutral sein sollte, solche Gesinnungstests durchführt. Nur fünf Unternehmen haben den Fragenkatalog umfassend beantwortet, elf Unternehmen haben gar nicht geantwortet. Die Umfrage hat auch bei den Unternehmen selbst kaum Reaktionen ausgelöst. Es ist bedauerlich, dass die Presse und die Ministerin hier ihr totalitäres Denken offenbaren. Es ist die Grundvoraussetzung für eine freiheitliche Demokratie, dass der Staat sich nicht in die politischen Ansichten seiner Bürger und Unternehmer einmischt. Es ist eine Schande für dieses Land, dass eine willfährige Presse wie das Handelsblatt dabei mitmacht und als Antreiber fungiert. Jeder Unternehmer, der noch einen Funken Stolz besitzt, sollte das Handelsblatt meiden. Es ist traurig, dass aus einer ehrwürdigen Wirtschaftszeitung ein rot-grünes Kampfblatt geworden ist, das den Wohlstand unseres Landes gefährdet

Original Artikel Teaser

Geist der DDR: Handelsblatt macht „Haltungs“-Test für Unternehmer

Am Freitag habe ich hier über die massive Aufregung über Milch-Milliardär Theo Müller geschrieben. Sein Verbrechen: Er hat sich mit AfD-Chefin Alice Weidel getroffen. Privat. Ich habe mich in meinem Text auch darüber echauffiert, dass sich Innenministerin Nancy Faeser von der SPD, deren Amt ihr ein Mindestmaß an parteipolitischer Neutralität vorschreibt, wie so oft Ungeheuerliches erlaubte – sie forderte von Unternehmen Haltung gegen die AfD. „Ein Appell an Unternehmer, die Opposition auszugrenzen, passt in autoritäre und totalitäre Systeme – und würde dort von der Bundesregierung laut kritisiert“, habe ich geschrieben. Nun hat die „Welt“ das Thema aufgegriffen – und noch weiter gedreht. In einem brillanten Kommentar hinter einer Bezahlschranke macht eine Kollegin dort heute zudem noch auf einen Aspekt aufmerksam

Details zu Geist der DDR: Handelsblatt macht „Haltungs“-Test für Unternehmer

Categories: Deutsch, Quellen, ReitschusterTags: , , , , , , , Daily Views: 1Total Views: 7
gruene-blimlinger-enttaeuscht-erneut:-sie-hat-wieder-einen-fehler-gemacht!Grüne Blimlinger enttäuscht erneut: Sie hat wieder einen Fehler gemacht!
das-jammern-des-gruenen-urgesteins-ohne-faktenDas jammern des grünen Urgesteins ohne Fakten