wissing:-fdp-wird-„unbedingt“-in-der-regierung-bleibenWissing: FDP wird „unbedingt“ in der Regierung bleiben
die-bahn-aendert-den-fahrplan-und-erhoeht-die-preise-–-bahncard-bald-nur-noch-als-app-verfuegbarDie Bahn ändert den Fahrplan und erhöht die Preise – Bahncard bald nur noch als App verfügbar
garchinger-physiker-krausz-erhaelt-den-nobelpreis

Garchinger Physiker Krausz erhält den Nobelpreis

Published On: 11. Dezember 2023 7:57

Epoch Times, 10. Dezember 2023 – Der Physiker Ferenc Krausz, der in Garching lehrt, wurde zusammen mit den anderen Trägern des Nobelpreises in Stockholm ausgezeichnet. Der schwedische König Carl XVI. Gustaf überreichte Krausz, Anne L’Huillier und Pierre Agostini den Nobelpreis für Physik. Krausz, der in Ungarn geboren wurde und am Max-Planck-Institut für Quantenoptik arbeitet, hat gemeinsam mit L’Huillier und Agostini einen Weg gefunden, extrem kurze Lichtpulse zu erzeugen, mit denen die schnelle Bewegung von Elektronen gemessen werden kann. L’Huillier ist die fünfte Frau, die mit dem Physiknobelpreis ausgezeichnet wurde.

Der Nobelpreis für Chemie wurde an die in den USA tätigen Forscher Moungi Bawendi, Louis Brus und Alexei Ekimov verliehen. Sie wurden für ihre Entdeckung und Entwicklung von Quantenpunkten ausgezeichnet, die unter anderem in modernen QLED-Fernsehern verwendet werden. Katalin Karikó und Drew Weissman erhielten den Medizin-Nobelpreis für ihre Arbeiten an der mRNA-Technologie, die unter anderem zur Entwicklung von Corona-Impfstoffen beigetragen hat. Claudia Goldin, eine US-Ökonomin, erhielt den Wirtschaftsnobelpreis für ihre Forschung zur Rolle von Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Der Literaturnobelpreis ging an den Norweger Jon Fosse. (dpa/red)

Physiknobelpreis für Ferenc Krausz, Anne L’Huillier und Pierre Agostini

Der Physiker Ferenc Krausz, der am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching tätig ist, wurde zusammen mit Anne L’Huillier und Pierre Agostini mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. Sie haben einen Weg gefunden, extrem kurze Lichtpulse zu erzeugen, mit denen die Bewegung von Elektronen gemessen werden kann. Die in Frankreich geborene L’Huillier ist erst die fünfte Frau, die mit diesem renommierten Preis geehrt wurde.

Nobelpreis für Chemie für Moungi Bawendi, Louis Brus und Alexei Ekimov

Die Forscher Moungi Bawendi, Louis Brus und Alexei Ekimov wurden mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet. Ihre Entdeckung und Entwicklung von Quantenpunkten, die unter anderem in modernen QLED-Fernsehern verwendet werden, wurde gewürdigt.

Medizin-Nobelpreis für Katalin Karikó und Drew Weissman

Katalin Karikó und Drew Weissman erhielten den Medizin-Nobelpreis für ihre bahnbrechenden Arbeiten an der mRNA-Technologie. Diese Technologie hat unter anderem zur Entwicklung von Corona-Impfstoffen beigetragen und damit einen bedeutenden Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie geleistet

Original Artikel Teaser

Garchinger Physiker Krausz mit Nobelpreis geehrt

Epoch Times 10. Dezember 2023 Der in Garching lehrende Physiker Ferenc Krausz hat zusammen mit den anderen Trägern der wissenschaftlichen Nobelpreise am Sonntag in Stockholm seine Auszeichnung entgegengenommen. Der schwedische König Carl XVI. Gustaf überreichte den Nobelpreis für Physik an Krausz, Anne L’Huillier und Pierre Agostini. Der in Ungarn geborene Krausz arbeitet am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und hat mit L’Huillier und Agostini einen Weg gefunden, extrem kurze Lichtpulse zu erzeugen, mit denen sich selbst die rasend schnelle Bewegung von Elektronen messen lässt. Die in Frankreich geborene L’Huillier ist erst die fünfte Frau, die mit dem Physiknobelpreis ausgezeichnet wird. Chemie, Medizin, Wirtschaft Der Nobelpreis für Chemie ging an die in den USA tätigen Forscher Moungi Bawendi, Louis Brus und Alexei Ekimov

Details zu Garchinger Physiker Krausz mit Nobelpreis geehrt

Categories: Corona, Deutsch, EpochTimes, QuellenTags: Daily Views: 1Total Views: 10
wissing:-fdp-wird-„unbedingt“-in-der-regierung-bleibenWissing: FDP wird „unbedingt“ in der Regierung bleiben
die-bahn-aendert-den-fahrplan-und-erhoeht-die-preise-–-bahncard-bald-nur-noch-als-app-verfuegbarDie Bahn ändert den Fahrplan und erhöht die Preise – Bahncard bald nur noch als App verfügbar