prof.-patzelt:-„this-has-increasingly-turned-our-political-class-into-a-detached-political-eliteProf. Patzelt: "This has increasingly turned our political class into a detached political elite
rueckblick-auf-die-woche:-industrie-im-rueckwaertsgang-und-gps-anomalien-(teil-2)Rückblick auf die Woche: Industrie im Rückwärtsgang und GPS-Anomalien (Teil 2)
erster-punkt-und-erste-enttaeuschung-fuer-schultz-bei-seinem-debuet-in-koeln

Erster Punkt und erste Enttäuschung für Schultz bei seinem Debüt in Köln

Published On: 14. Januar 2024 5:30

Erstes Spiel, erster Punkt, aber auch erster Frust: Timo Schultz, der vor neun Tagen als Trainer des 1. FC Köln eingestiegen ist, hatte einen enttäuschenden Start. Im ersten Spiel des Jahres kam der FC gegen den Bundesliga-Neuling 1. FC Heidenheim nur zu einem 1:1 (1:0) und steckt weiterhin tief im Tabellenkeller. In der Hinrunde holte der FC nur elf Punkte, während Aufsteiger Heidenheim bereits zehn Punkte ohne Niederlage hat. Davie Selke brachte die Kölner in Führung (29.), aber Joker Adrian Beck glich mit seinem ersten Bundesliga-Tor aus (55.).

Schultz hatte sein Team im Vergleich zum letzten Spiel unter Baumgart gegen Union Berlin kaum verändert. Es gab nur zwei Änderungen: Abwehrchef Jeff Chabot kehrte nach einer Gelb-Rot-Sperre zurück und Kapitän Florian Kainz ersetzte den verletzten Mark Uth. Letzteres führte zu einer taktischen Änderung, da Kainz als zweite Spitze neben Selke spielte. Die Kölner begannen offensiv, waren aber nervös. Die Heidenheimer wirkten zunächst abgeklärt, aber die Kölner fanden nach und nach Sicherheit und zeigten eine verbesserte Leistung im Angriffsspiel.

Nach der Halbzeitpause wurden die Gäste offensiver. In der 51. Minute kam es zu einer kuriosen Szene, als Rasmus Carstensen den Ball genau in die Füße von Kleindienst schoss, der jedoch überrascht war und über das Tor schoss. Vier Minuten später gelang Beck nach einer abgewehrten Ecke ohne Gegner-Druck aus 14 Metern der Ausgleich. Schultz brachte den talentierten Justin Diehl, der unter Baumgart in der Hinrunde nie zum Kader gehört hatte. Der 19-Jährige setzte einige Akzente, durfte Eckbälle und Freistöße schießen. Am Ende warf Köln alles nach vorne, hatte aber Pech, als ein Schuss von Jan Thielmann gegen den Innenpfosten klatschte und nicht ins Tor ging.

H2: Enttäuschender Start für Timo Schultz als Trainer des 1. FC Köln
H2: Kölner FC steckt nach Unentschieden gegen Heidenheim weiterhin im Tabellenkeller
H2: Köln zeigt verbesserte Leistung im Angriffsspiel, aber Heidenheim holt Ausgleich

Original Artikel Teaser

Erster Punkt und erster Frust für Schultz bei Köln-Debüt

Epoch Times 13. Januar 2024 Erstes Spiel, erster Punkt, vor allem aber erster Frust: Timo Schultz hat neun Tage nach seinem Einstieg als Trainer des 1. FC Köln einen eher enttäuschenden Einstieg erlebt. Gegen Bundesliga-Neuling 1. FC Heidenheim kam der FC im ersten Spiel des Jahres nur zu einem 1:1 (1:0) und steckt nach der Premiere des Nachfolgers von Steffen Baumgart weiter tief im Tabellenkeller. Die Hinrunde beendete der FC mit nur elf Punkten, Aufsteiger Heidenheim ist nach vier Spielen ohne Niederlage schon zehn Zähler entfernt. Davie Selke hatte die Kölner in Führung gebracht (29.), Joker Adrian Beck glich mit seinem ersten Bundesliga-Tor aber aus (55.). Freiwillig hatte Schultz, im Gegensatz zum nicht nur sprichwörtlich hemdsärmligen Baumgart im blauen Trainingsanzug

Details zu Erster Punkt und erster Frust für Schultz bei Köln-Debüt

Categories: Deutsch, EpochTimes, QuellenTags: Daily Views: 1Total Views: 21
prof.-patzelt:-„this-has-increasingly-turned-our-political-class-into-a-detached-political-eliteProf. Patzelt: "This has increasingly turned our political class into a detached political elite
rueckblick-auf-die-woche:-industrie-im-rueckwaertsgang-und-gps-anomalien-(teil-2)Rückblick auf die Woche: Industrie im Rückwärtsgang und GPS-Anomalien (Teil 2)