der-atlantik:-ohne-anleitung-des-obersten-gerichtshofs-koennten-die-demokratischen-abgeordneten-des-repraesentantenhauses-die-wahl-nicht-bestaetigen,-wenn-trump-gewinntDer Atlantik: Ohne Anleitung des Obersten Gerichtshofs könnten die demokratischen Abgeordneten des Repräsentantenhauses die Wahl nicht bestätigen, wenn Trump gewinnt
wissenschaftliche-updates-waehrend-der-pandemiezeiten-#47-|-stimme-fuer-wissenschaft-und-solidaritaetWissenschaftliche Updates während der Pandemiezeiten #47 | Stimme für Wissenschaft und Solidarität
klimawissenschaftler-sagt,-dass-klimawandel-alarmismus-von-den-medien-und-der-hochschulbildung-belohnt-wird-(video)

Klimawissenschaftler sagt, dass Klimawandel-Alarmismus von den Medien und der Hochschulbildung belohnt wird (VIDEO)

Published On: 24. Februar 2024 16:02

Judith Curry und der Klimaalarmismus

Die Belohnung des Klimaalarmismus

Judith Curry ist eine Klimawissenschaftlerin, die früher ein Liebling der Medien und der Akademie war, weil sie eine Erzählung vorantrieb, die sie mochten, nämlich dass der Klimawandel katastrophal sei. Dann reagierte sie auf Kritiker, indem sie ihre Arbeit erneut überprüfte und zugab, dass ihre Ergebnisse fehlerhaft waren. Plötzlich wollte niemand mehr mit ihr sprechen. In einem kürzlichen Interview mit dem libertären Journalisten John Stossel erklärte sie, wie die Medien und die Hochschulbildung den Klimaalarmismus belohnen, indem sie nur eine Seite der Geschichte hören wollen.

Die Anreize für Klimawissenschaftler

Klimawissenschaftler haben einen Anreiz, Risiken zu übertreiben, sagt Forscherin Judith Curry. Warum, was haben sie davon? Ruhm und Reichtum. Sie weiß das, weil sie selbst einmal Alarm über den Klimawandel verbreitete. Die Medien liebten sie, als sie eine Studie veröffentlichte, die besagte, dass die Intensität von Hurrikanen zugenommen habe. Die Hysterie um den Klimawandel wurde durch intensivere Hurrikane angeheizt.

Die Klimawandel-Industrie

Der Klimawandel ist zu einer Milliarden-Dollar-Industrie geworden. Zu viele Menschen verdienen jetzt viel Geld damit, darüber zu schreiben und ihn zu fördern, als dass jemand die Erzählung in Frage stellen könnte. Die Klimawissenschaftler haben einen Anreiz, den Alarmismus zu fördern, da dies ihnen Ruhm und finanzielle Belohnungen einbringt. Judith Curry zeigt auf, wie die Klimaalarmisten belohnt werden und wie kritische Stimmen zum Schweigen gebracht werden

Original Artikel Teaser

Climate Scientist Says Climate Change Alarmism is Rewarded by the Media and Higher Education (VIDEO)

Judith Curry is a climate scientist who used to be a darling of the media and academia because she was pushing a narrative that they like, suggesting that climate change is catastrophic. Then she responded to critics by re-examining her work and admitting that her findings were flawed. Suddenly, no one wanted to talk to her anymore. In a recent interview with the Libertarian journalist John Stossel, she explained how the media and higher education reward climate alarmism, saying that they only want to hear one side of the story. Transcript via Real Clear Politics: JOHN STOSSEL: Climate change is a crisis we’re told. Anyone who’s skeptical or raises any questions about the alarm is dismissed. The consensus is so

Details zu Climate Scientist Says Climate Change Alarmism is Rewarded by the Media and Higher Education (VIDEO)

Categories: English, Medien, Politik, Quellen, The Gateway Pundit, UmweltTags: , Daily Views: 1Total Views: 11
der-atlantik:-ohne-anleitung-des-obersten-gerichtshofs-koennten-die-demokratischen-abgeordneten-des-repraesentantenhauses-die-wahl-nicht-bestaetigen,-wenn-trump-gewinntDer Atlantik: Ohne Anleitung des Obersten Gerichtshofs könnten die demokratischen Abgeordneten des Repräsentantenhauses die Wahl nicht bestätigen, wenn Trump gewinnt
wissenschaftliche-updates-waehrend-der-pandemiezeiten-#47-|-stimme-fuer-wissenschaft-und-solidaritaetWissenschaftliche Updates während der Pandemiezeiten #47 | Stimme für Wissenschaft und Solidarität