berlin-senkt-die-grundsteuer-–-aber-eigentuemer-koennten-dennoch-hoehere-kosten-habenBerlin senkt die Grundsteuer - aber Eigentümer könnten dennoch höhere Kosten haben
bauernproteste:-heute-treffen-sich-eu-agrarminister-in-bruesselBauernproteste: Heute treffen sich EU-Agrarminister in Brüssel
straende-auf-den-kanaren-zeigen-ein-„ernsthaftes“-mikroplastik-problem-auf

Strände auf den Kanaren zeigen ein „ernsthaftes“ Mikroplastik-Problem auf

Published On: 26. Februar 2024 12:00

Mikroplastik in der Umwelt

Mikroplastik ist ein wachsendes Problem aufgrund seiner Langlebigkeit und den negativen Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit von Lebewesen. Durch Meeresströmungen gelangen die Partikel sogar in entlegene Gebiete und werden oft an Stränden angespült, wo sie sich mit Sand vermischen. Die Transportwege variieren in Intensität und Zeit, wobei subtropische Ozeanwirbel eine große Rolle spielen.

Ursprung und Transportwege des Plastiks

Forscher haben den potenziellen Ursprung und die Transportwege von Mikroplastik untersucht, das regelmäßig an Stränden der Kanarischen Inseln angespült wird. Strände wie Playa Grande, Playa de Famara, Playa Lambra und Arenas Blancas sind für ihr Müllproblem bekannt, mit mehr als 100 Gramm Plastik pro Quadratmeter. Physikalische Eigenschaften wie die Zusammensetzung des Kunststoffs und die Wassertemperatur spielen eine wichtige Rolle bei der Verteilung der Partikel in offenen Gewässern.

Mikroplastik in tiefen Meeresströmungen

Forscher konnten den Weg von Mikroplastik von der Quelle bis zur Ablagerung nachvollziehen und fanden faserartige Partikel in 200 Metern Tiefe und kleinere Stückchen in 1.100 Metern Tiefe. Ein Teil der Plastikverschmutzung im Mittelmeer gelangt in Richtung der Kanarischen Inseln und darüber hinaus. Die Studie zeigt die Bedeutung von tiefen Meeresströmungen bei der Verbreitung von Mikroplastik und verdeutlicht die Auswirkungen auf die Umwelt.

Original Artikel Teaser

Strände auf den Kanaren offenbaren „tiefgehendes“ Mikroplastik-Problem

Mikroplastik ist aufgrund seiner Langlebigkeit in der Umwelt und der negativen Auswirkungen auf die Gesundheit von Organismen ein immer dringlicheres und weitreichendes Problem, zu Lande und zu Wasser. Aufgrund von Meeresströmungen können die Partikel sogar bis in die entlegensten Gebiete gelangen. Oft wird diese Mikroplastik an Stränden angespült und vermischt sich mit dem uns vertrauten Sand. Der Weg dorthin erfolgt zu unterschiedlichen Zeiten und in verschiedenen Intensitäten. Berühmte Transporteure sind die fünf subtropischen Ozeanwirbel, die schwimmende „Mülldeponien“ mit einer Fläche von mehreren Millionen Quadratkilometern bewegen. Kleinste Partikel, globale Kräfte Nun untersuchten Forscher um Dr. Daura Vega-Moreno, Professorin an der Universidad de Las Palmas de Gran Canaria (Spanien), den potenziellen Ursprung und die Transportwege des Plastiks. Plastik, welches regelmäßig an vier

Details zu Strände auf den Kanaren offenbaren „tiefgehendes“ Mikroplastik-Problem

Categories: Deutsch, EpochTimes, Quellen, UmweltTags: Daily Views: 1Total Views: 21
berlin-senkt-die-grundsteuer-–-aber-eigentuemer-koennten-dennoch-hoehere-kosten-habenBerlin senkt die Grundsteuer - aber Eigentümer könnten dennoch höhere Kosten haben
bauernproteste:-heute-treffen-sich-eu-agrarminister-in-bruesselBauernproteste: Heute treffen sich EU-Agrarminister in Brüssel