russland-beendet-das-fischereiabkommen-mit-grossbritannienRussland beendet das Fischereiabkommen mit Großbritannien
djv-fordert-allgemeine-kennzeichnungspflicht-fuer-berichterstattung-ueber-die-afdDJV fordert allgemeine Kennzeichnungspflicht für Berichterstattung über die AfD
die-buergerliste-dna-strebt-einen-sitz-im-eu-parlament-an

Die Bürgerliste DNA strebt einen Sitz im EU-Parlament an

Published On: 29. Februar 2024 14:57

Maria Hubmer-Mogg und die Liste „DNA“

Maria Hubmer-Mogg führt eine Bürgerliste an, die bei der EU-Wahl antritt. Zentrale Themen sind WHO-Reform und Gesundheit. Im Zuge der Bürgerrechtsbewegung gegen die Covid-Politik wurde die Medizinerin Maria Hubmer-Mogg einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Die bis dahin recht unpolitische Grazerin stand plötzlich auf großen Bühnen und entwickelte sich zu einem Sprachrohr der Bewegung.

Die Ziele von „DNA“

Die Liste „DNA“ (Demokratisch – Neutral – Authentisch) wurde am Donnerstag in Graz vorgestellt. Das Ziel ist der Einzug ins EU-Parlament. Man hat sich bewusst einen medizinischen Begriff als Namen gegeben, weil DNA vor allem Gesundheit als Themenfeld bearbeiten will. Neben der Gesundheitspolitik positioniert sich DNA auch bei anderen wesentlichen Politikfeldern der Gegenwart eindeutig.

Positionen von „DNA“

Hubmer-Mogg betont, dass DNA nicht als Partei sondern als Liste an den Start gehen wird. Eine neue Partei gibt es also nicht. Neben der Gesundheitspolitik spricht sich DNA auch gegen NATO-Integration Österreichs aus und lehnt die Sanktionen gegen Russland ab. Auch die digitale ID, den Digital Services Act und den digitalen Euro werden abgelehnt. Die Liste wird in den nächsten Wochen 2.600 Unterstützungserklärungen sammeln müssen, um es auf den Wahlzettel zu schaffen.

Original Artikel Teaser

Bürgerliste DNA will ins EU-Parlament

Maria Hubmer-Mogg führt eine Bürgerliste an, die bei der EU-Wahl antritt. Zentrale Themen sind WHO-Reform und Gesundheit. Im Zuge der Bürgerrechtsbewegung gegen die Covid-Politik wurde die Medizinerin Maria Hubmer-Mogg einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Die bis dahin recht unpolitische Grazerin stand plötzlich auf großen Bühnen und entwickelte sich zu einem Sprachrohr der Bewegung. Jetzt geht sie den nächsten Schritt und präsentiert eine Wahlliste für die EU-Wahl im Juni. Die Liste „DNA“ (Demokratisch – Neutral – Authentisch) wurde am Donnerstag in Graz vorgestellt. Das Ziel ist der Einzug ins EU-Parlament. WHO-Reform, Gesundheit und Digitalisierung Man habe sich bewusst einen medizinischen Begriff als Namen gegeben, weil DNA vor allem Gesundheit (beziehungsweise die Kritik an der herrschenden Gesundheitspolitik) als Themenfeld bearbeiten will. Hubmer-Mogg nannte

Details zu Bürgerliste DNA will ins EU-Parlament

Categories: Corona, Deutsch, Peter F. Mayer, Politik, Quellen, UkraineTags: , Daily Views: 1Total Views: 11
russland-beendet-das-fischereiabkommen-mit-grossbritannienRussland beendet das Fischereiabkommen mit Großbritannien
djv-fordert-allgemeine-kennzeichnungspflicht-fuer-berichterstattung-ueber-die-afdDJV fordert allgemeine Kennzeichnungspflicht für Berichterstattung über die AfD