afd-unterstuetzt-den-deutschen-einsatz-gegen-die-huthiAfD unterstützt den deutschen Einsatz gegen die Huthi
top-kardiologe-berichtet-ueber-47-fachen-anstieg-von-schwerer-myokarditis-nach-covid-impfungen-und-fordert-die-gmc-auf,-zu-ermittelnTop-Kardiologe berichtet über 47-fachen Anstieg von schwerer Myokarditis nach Covid-Impfungen und fordert die GMC auf, zu ermitteln
zerstoererische-kritik-an-wien-energie:-aufsichtsrat-aufgrund-von-naehe-zur-stadt-wien-und-nicht-nach-fachlichen-kriterien-besetzt!

Zerstörerische Kritik an Wien Energie: Aufsichtsrat aufgrund von Nähe zur Stadt Wien und nicht nach fachlichen Kriterien besetzt!

Published On: 29. Februar 2024 13:51

Wien Energie und die Kritik

Wien Energie gerät erneut in die Schlagzeilen, diesmal aufgrund der Kritik des Rechnungshofs. Nachdem bereits Kritik an der Sponsoren-Tätigkeit für den Fußballklub Rapid Wien geäußert wurde, hat der Rechnungshof nun die Geschäftspraktiken des Unternehmens unter die Lupe genommen.

Schelte vom Sportminister und Rechnungshof-Bericht

Sportminister Werner Kogler kritisierte Wien Energie für die finanzielle Unterstützung von Rapid Wien, dessen Spieler und Fans nach einem Derby negativ aufgefallen waren. Der Rechnungshof veröffentlichte einen Bericht, der „systematische Schwächen“ in der Risikobewertung und politische Einflussnahme aufdeckte. Der Aufsichtsrat wurde nicht nach fachlichen Kriterien, sondern nach Nähe zur Stadt Wien besetzt.

Maßnahmen und Reaktionen von Wien Energie

Wien Energie reagierte auf die Kritik und gab bekannt, dass sie bereits Maßnahmen zur Umsetzung der Empfehlungen des Rechnungshofs eingeleitet haben. Der Vorsitzende der Geschäftsführung betonte, dass sie ihre Schutzmauern verstärkt haben, um auf Extremsituationen vorbereitet zu sein. Es bleibt jedoch fraglich, ob die Empfehlung, den Aufsichtsrat nach fachlichen Kriterien zu besetzen, auch umgesetzt wird.

Original Artikel Teaser

Vernichtende RH-Kritik an Wien Energie: Aufsichtsrat nach Stadt-Wien-Nähe und nicht nach fachlichen Kriterien besetzt!

Wien Energie kommt aus den negativen Schlagzeilen nicht heraus. Nach Kritik an der unreflektierten Sponsoren-Tätigkeit für den Fußballklub Rapid Wien hat nun der Rechnungshof (RH) mit den Geschäftspraktiken des Unternehmens aufgeräumt. Schelte vom Sportminister, schlechte Nachricht vom Rechnungshof Zuerst kam die Schelte von Sportminister Werner Kogler (Grüne), weil Wien Energie einen Fußballklub wie Rapid finanziell unterstützt, deren Spieler und Anhänger durch wüste Schimpfereien nach dem Derby am Sonntag aufgefallen waren. Heute, Donnerstag, die nächste schlechte Nachricht für Wien Energie: Der Kurier machte einen Rechnungshof-Rohbericht öffentlich, in dem nicht nur „systematische Schwächen“ in der Risikobewertung aufgedeckt wurden, sondern offensichtlich auch politische Einflussnahme. Aufsichtsrat nach Nähe zur Stadt Wien zusammengesetzt Im privaten Bereich unvorstellbar: Der Aufsichtsrat sei laut Rechnungshof nicht nach fachlichen

Details zu Vernichtende RH-Kritik an Wien Energie: Aufsichtsrat nach Stadt-Wien-Nähe und nicht nach fachlichen Kriterien besetzt!

Categories: Deutsch, Quellen, unzensuriertTags: , , Daily Views: 1Total Views: 9
afd-unterstuetzt-den-deutschen-einsatz-gegen-die-huthiAfD unterstützt den deutschen Einsatz gegen die Huthi
top-kardiologe-berichtet-ueber-47-fachen-anstieg-von-schwerer-myokarditis-nach-covid-impfungen-und-fordert-die-gmc-auf,-zu-ermittelnTop-Kardiologe berichtet über 47-fachen Anstieg von schwerer Myokarditis nach Covid-Impfungen und fordert die GMC auf, zu ermitteln