die-gegenredeDie Gegenrede
der-podcast-ueber-puzzlestueckeDer Podcast über Puzzlestücke
krieg-ist-ansteckend->-krieg-ist-uebertragbar

Krieg ist ansteckend -> Krieg ist übertragbar

Published On: 1. März 2024 8:43

Die Bedrohung durch Krieg und die Rolle der Medien

Die Warnung des Bundesverteidigungsministers

In etwa fünf bis acht Jahren könnte Russland laut Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius ein Nato-Land angreifen. Angesichts dieser Bedrohung drängt der Generalinspekteur der Bundeswehr, Carsten Breuer, darauf, dass die Bundeswehr innerhalb von fünf Jahren kampfbereit sein sollte, so berichtet der Spiegel.

Die Eskalation der Kriegsrhetorik

Die Vermutung eines möglichen Angriffs führt zu Aufrüstung und einer Eskalation der Kriegsrhetorik in den Medien. Der Autor Paul Soldan untersuchte in seinem Roman „Sheikhi – Ein afrikanisches Märchen“ die Gründe, warum junge Menschen in Kriege ziehen. Oft spielen mangelnde Perspektiven eine Rolle, die den Teufelskreis des Krieges verstärken.

Die Rolle der Medien und die Realität des Krieges

Trotz der Kriegsängste in den Medien zeigt eine Umfrage, dass nur etwa fünf Prozent der Deutschen im Falle eines Angriffs auf Deutschland zum Kriegsdienst bereit wären. Die Bewerberzahlen bei der Bundeswehr sinken seit Beginn des Ukraine-Konflikts, während mehr Soldaten Wehrdienstverweigerung beantragen. Der Roman von Paul Soldan verdeutlicht die Realität des Krieges und könnte dazu beitragen, die Bevölkerung aufzuklären und einem Mentalitätswechsel entgegenzuwirken.

Original Artikel Teaser

Krieg ist ansteckend

„In ‚fünf bis acht Jahren‘ könnte es möglich sein, dass Russland ein Nato-Land angreift — das sagte Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) zuletzt. Angesichts dieser Bedrohung hält der Generalinspekteur der Bundeswehr, Carsten Breuer, es für erforderlich, dass die Bundeswehr binnen fünf Jahren ‚kriegstüchtig‘ wird“, schreibt der Spiegel (1). So geht es los. Eine Vermutung ist Anlass für Aufrüstung und rechtfertigt in Redaktionen die Eskalation der Kriegsrhetorik. Der sechsunddreißigjährige Autor Paul Soldan untersuchte in seinem ersten Roman „Sheikhi — Ein afrikanisches Märchen“ die Gründe, weswegen junge Menschen in Kriege ziehen oder sich schicken lassen. Der Teufelskreis beginnt mit der Vorstellung, dass es möglich sei, für den Frieden Krieg zu führen. Oft spielen auch mangelnde Perspektiven eine Rolle. Da beruhigt es, dass sich

Details zu Krieg ist ansteckend

Categories: Deutsch, Manova, Medien, Quellen, UkraineTags: Daily Views: 1Total Views: 10
die-gegenredeDie Gegenrede
der-podcast-ueber-puzzlestueckeDer Podcast über Puzzlestücke