eine-zauberhafte-botschaft-des-friedensEine zauberhafte Botschaft des Friedens
die-flamme-der-erleuchtungDie Flamme der Erleuchtung
tag-der-pressefreiheit

Tag der Pressefreiheit

Published On: 1. März 2024 8:44

Proteste vor dem Gerichtsgebäude in London

Der Protest vor dem gotischen Gerichtsgebäude war überschaubar. Zu Spitzenzeiten erreichte die Traube der Protestierenden vielleicht gerade einmal den vierstelligen Bereich. London verfügt über mehrere Millionen Einwohner, und das, was im Gerichtssaal verhandelt wurde, war nichts Geringeres als die Zukunft der Pressefreiheit. Darüber hinaus war ein beträchtlicher Teil der Demonstranten und Reporter gar nicht mal aus London, sondern aus aller Welt angereist.

Internationale Unterstützung für Assange

Ein hervorstechendes Merkmal war die zahlenmäßig große Vertretung von Aktivisten und Medienschaffenden aus Deutschland. Auf dem kleinen Vorplatz wurde stellenweise mehr deutsch als englisch gesprochen. Zugegen waren „Studenten stehen auf“ (Stauf), die Schauspielerin Gabriele Gysi, Vertreter von Mutigmacher oder auch Anonymous. Bunt gemischt waren die Berichterstatter.

Prozessbeobachtung und Solidarität

Von den Leitmedien fanden sich unter anderem die Welt, das ZDF und der NDR vor Ort ein. Die BBC ließ sich erst am zweiten Tag blicken. Hingegen waren reichlich freie und alternative Medien anwesend, unter anderem die Weltwoche, der österreichische Sender Auf1 und apolut. In einem stundenlangen Livestream-Marathon übertrug der Rapper Kilez More trotz englischen Winds und Wetters die Geschehnisse auf dem Vorplatz des Gerichts an Tausende Zuseher an den weltweiten Endgeräten.

Original Artikel Teaser

Tag X für die Pressefreiheit

Der Protest vor dem gotischen Gerichtsgebäude war überaus überschaubar. Zu Spitzenzeiten erreichte die Traube der Protestierenden vielleicht gerade einmal den vierstelligen Bereich. London verfügt über mehrere Millionen Einwohner, und das, was im Gerichtssaal verhandelt wurde, war nichts Geringeres als die Zukunft der Pressefreiheit. Darüber hinaus war ein beträchtlicher Teil der Demonstranten und Reporter gar nicht mal aus London, sondern aus aller Welt angereist. Ein hervorstechendes Merkmal war die zahlenmäßig große Vertretung von Aktivisten und Medienschaffenden aus Deutschland. Auf dem kleinen Vorplatz wurde stellenweise mehr deutsch als englisch gesprochen. Zugegen waren „Studenten stehen auf“ (Stauf), die Schauspielerin Gabriele Gysi, Vertreter von Mutigmacher oder auch Anonymous. Bunt gemischt waren die Berichterstatter. Von den Leitmedien fanden sich unter anderem die Welt, das ZDF

Details zu Tag X für die Pressefreiheit

Categories: Deutsch, Manova, Medien, QuellenTags: Daily Views: 1Total Views: 10
eine-zauberhafte-botschaft-des-friedensEine zauberhafte Botschaft des Friedens
die-flamme-der-erleuchtungDie Flamme der Erleuchtung