Categories: Aktuell, Compact-Magazin, Corona, Highlights, Medien, Politik644 words2.5 min read

Schwedische Uni-Studie: Corona-Impfung bremst Reparatur-DNA

Eine Impfung, die genau jene Nebenwirkung hervorruft, die man bei schwerem Covid-19-Verlauf befürchtet, die – mit anderen Worten – das erworbene Immunsystem des Körpers schwächt, ist eine Absurdität. Genau aber das weist eine aktuelle Studie beim mRNA-Impfstoff nach. In ihrem Bestseller Covid 19: Die ganze Wahrheit schreiben Mediziner Dr. Joseph Mercola und Verbraucherschützer Ronnie Cummins, was der Mainstream über Corona verschweigt. Hier mehr erfahren.

Bill Gates ließ dem Ex-Nachrichtenmagazin Spiegel kürzlich drei Millionen zukommen, und das Haltungsblättchen liefert sogleich im Sinne des Impf-Königs: „Impfpflicht für alle – das wäre jetzt die fairste Lösung” lautet ein aktueller Kommentar. Darin heißt es:

„Eine Minderheit wehrt sich vehement, die Mehrheit fügt sich: Die Regierung hat sich in eine Sackgasse manövriert, als sie die Impfpflicht ausschloss. Das liegt an einer falschen Definition des Begriffs Freiheit.“

Genau. Hau weg die Grundrechte. Auf ins tausendjährige Booster-Reich.

Die Nordwest-Zeitung hat zwar kein Geld von Gates erhalten, würde sich trotzdem über eine Kriminalisierung von Impfskeptikern freuen (siehe Zitat des Tages). Bei soviel geistiger Korruption und Kriecherei kann man die neue Studie „Sars-CoV-2-Spike beeinträchtigt DNA-Schadensreparatur und hemmt V(D)J-Rekombination in vitro“ von Wissenschaftlern der der Universitäten Stockholm und Umeå natürlich vernachlässigen.

Anhand eines Versuches an menschlichen Zellkulturen im Reagensglas zeigte sich, dass das Spike-Protein sowohl bei einer Covid-19-Erkrankung als auch durch Gen-Impfung in den Zellkern eindringen kann.

Dort kann es zwar nicht die angeborene, wohl aber die erworbene Immunität ausbremsen. Und das ist keine Kleinigkeit. Denn die adaptive (erworbene) Immunität ist anpassungsfähig und bestimmt im hohen Maße den Verlauf diverser Erkrankungen.

„Die adaptive Immunität spielt eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Infektion und beeinflusst direkt die klinischen Ergebnisse der Patienten. Klinische Studien haben gezeigt, dass Patienten mit schweren Covid-19-Infektionen eine verzögerte und schwache adaptive Immunantwort zeigen. Der Mechanismus, durch den Sars-CoV-2 die adaptive Immunität behindert, ist jedoch noch unklar.“

Das heißt jedoch: Wenn die mRNA-Impfung ebenfalls die erworbene Immunität des Körpers hemmt, erzeugt sie in dieser Hinsicht den gleichen Schaden wie schwere Corona-Verläufe, denen sie eigentlich vorbeugen soll. Weiter heißt es in der Studie:

„Mechanistisch gesehen haben wir herausgefunden, dass das Spike-Protein im Zellkern lokalisiert ist und die DNA-Schadensreparatur hemmt, indem es die Rekrutierung der wichtigen DNA-Reparaturproteine BRCA1 und 53BP1 an der Schadensstelle behindert. Unsere Ergebnisse zeigen einen potenziellen molekularen Mechanismus auf, durch den das Spike-Protein die adaptive Immunität behindern könnte, und unterstreichen die potenziellen Nebenwirkungen von Impfstoffen auf Spike-Basis in voller Länge.“

Diese Ausbremsung der DNA-Reparatur kann – besonders bei dem Genom 53BP1 – die Entstehung von Krebs begünstigen. Deswegen empfehlen die Autoren, bei der Impfentwicklung künftig lediglich Teile des Spike-Proteins zu verwenden, da es in vollständiger Form solche Ausbremsung hervorrufe.

Ob die Hersteller der Impfstoffe diesen Empfehlung folgen werden oder nicht: dem Mainstream wird das egal sein. Ebenso wenig wie Thrombosen oder Herzmuskelentzündungen interessieren. So wie auch neue Medikamente gegen Corona – anders als in England – hier wenig Medieninteresse oder gar eine Zulassung erhalten. (In Großbritannien wurde zumindest das Medikament von Molnupiravir von Merck Sharp & Dohme für Risikogruppen bereits freigegeben.) Hierzulande aber ist man weiterhin auf eine Pflicht zur mRNA-Impfung fixiert. Die soll rein. Und nichts anderes.

Auf Youtube gelöscht, bei Amazon auf der Abschussliste: Gegen den brandaktuellen Bestseller Covid-19: Die ganze Wahrheit von Joseph Mercola und Ronnie Cummins wird die Zensur-Keule geschwungen. In ihrem Buch greifen sie die Politik und ihre Hofvirologen, Big Pharma und die globalen Eliten frontal an. Die Autoren enthüllen, wie wir mit Covid 19 schamlos in die Irre geführt werden – und schreiben, was jeder tun kann, um sich aus dem Würgegriff der Corona- und Impflobby zu befreien. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar, bevor die Zensoren das Werk verbannen. Hier bestellen.

Leave A Comment

AUTOR

Karel Meissner

DATUM

November 17, 2021

SHARE
NEUE VIDEOS/AUDIOS

Ähnliche Beiträge