Lange wurde die Kanzlerin in der bürgerlichen Presse abgefeiert, nun fällte Matthias Heine in der Welt ein vernichtendes Urteil. Lesen Sie in C. E. Nyders Buch 16 Jahre Angela Merkel – Die Bilanz eines Zerstörungswerks nach, wie eine Elite-Sozialistin Deutschland zerstörte und warum niemand sie aufhalten wollte – mit einem Essay des bekannten Autors Thor Kunkel. Hier mehr erfahren.

 Deutschland im August 2021: In Berlin-Treptow feiert eine 22jährige Frau in einem Park mit drei Freunden ihren Geburtstag. Als beim Öffnen des Geburtstagssekts einige Tropfen auf vier Männer spritzen, stürzen diese sich auf die Frau und schlagen nach allen Regeln der Kunst zusammen.

Der Vater der Frau schreibt bei Instagram:

Wie aus dem Nichts hagelte es Schläge und Tritte, selbst wenn man schon am Boden lag, wurde nicht von ihnen abgelassen. Freunde, die versuchten zu beruhigen, bekamen von den 4-5 Männern der gut verteilt stehenden Gruppe Faustschläge.

Ein Deutschland der Migrantengewalt

Schon zuvor hatten die Männer die Frau unsittlich berührt. Die Berliner Polizei verzichtete nach dem brutalen Überfall auf eine Beschreibung der Täter, aber man kann davon ausgehen, dass es nicht Tobias und Hans waren.

Nun liegen die Frau wie auch einer ihrer Freunde im Krankenhaus – und zwar, wie der Vater schreibt, „mit der Diagnose eines Schädel-Hirn-Traumas bei meiner Tochter. Andere haben ebenfalls ein Schädel-Hirntrauma, eine gebrochene Nase, Trittverletzungen, gestauchtes Jochbein, diverse Cuts im Gesicht.“

Solche Meldungen gehören im Deutschland des August 2021 zur täglichen Kost, die einem bei der Zeitungslektüre verabreicht wird. Als Angela Merkel im Herbst 2005 ihr Amt antrat, waren Schlagzeilen dieser Art noch die absolute Ausnahme. Das hat sich geändert, seit die Kanzlerin in den Jahren 2015 und 2016 die Grenzen öffnete und mehr als eine Million illegale Migranten aus Nordafrika sowie dem Nahen und Mittleren Osten einließ.

Enthemmte Gewalt gegen Frauen hat seit der Grenzöffnung 2015/2016 epidemische Ausmaße angenommen. Symbolbild Vergewaltigung. Bild: Tinnakorn jorruang I Shutterstock.com.

Befreites Lachen angesichts der Katastrophe

Immer wieder ist vielen Beobachtern aufgefallen, dass die Kanzlerin den Opfern ihrer Politik völlig empathielos und ohne die kleinste menschliche Bewegung begegnet. Vorgestern Abend dann wieder so ein Moment: Merkel setzt sich bei der Premiere des Films die Unbeugsamen breit lachend in Szene, obwohl genau in diesen Stunden klar wird, dass der langjährige Bundeswehreinsatz in Afghanistan, der 59 deutschen Soldaten das Leben gekostet hat, vollkommen gescheitert ist und das Land möglicherweise erneut vor einer riesigen Asylkrise steht.

Was ist los mit dieser Frau? Das fragt sich mittlerweile auch die bürgerliche Presse. In der Welt stellt Matthias Heine in seinem gestern erschienen Artikel „Merkels fatales Lachen“ fest:

Seit Längerem spricht einiges dafür, dass Merkel später einmal als die verhängnisvollste Kanzlerin der Bundesrepublik beurteilt wird. Die Grenzöffnung 2015 mag menschlich und politisch nötig gewesen sein, vermeidbar war das anschließende totale Missmanagement, das einer Figur wie Anis Amri, dem Massenmörder von Berlin 2016, erst die rechtsfreien Räume schuf, durch die er sich zum Tatort vorschleichen konnte. Die Kälte, mit der die Bundesregierung anschließend Opfern und Hinterbliebenen begegnete, ist reinster Merkel-Stil.

„Zweitrangige Satrapie Pekings“

Und Hein fährt fort:

„Merkel hat auch sonst auf vielen Politikfeldern eine schwindelerregend schlechte Bilanz, nur konnte man das bisher noch ignorieren. Wie gestört das Verhältnis zu nahezu allen Nachbarn ist, merkt man nur nicht so deutlich, weil die Europäer es nicht wagen, Deutschland und seine Weltstaatsfrau so offen zu verachten und zu demütigen, wie es die Amerikaner längst tun – unter dem neuen Präsidenten genauso wie unter dem alten. Der Irrsinn der sogenannten Energiewende ist nicht für jeden spürbar geworden, weil immer noch Strom aus den Steckdosen kommt. Die völlige Ignoranz der Kanzlerin gegenüber der Bundeswehr kann man ausblenden, weil keine russischen Panzer vor Berlin stehen. Dass Wirtschaftspolitik ihr auch schnuppe ist, fällt nicht auf, solange der tonangebende Teil der Bevölkerung in einigermaßen erträglichem Wohlstand lebt. Und die Schlafmützigkeit der China-Politik wird den meisten erst bewusst werden, wenn dieses Land irgendwann zu einer zweitrangigen Satrapie Pekings geworden ist.“

Wie wahr! Aber wie spät kommt diese Erkenntnis? Auch die Welt beteiligte sich in der Vergangenheit schließlich kräftig an der Glorifizierung einer Politikerin, die auch schon vor der Asylkrise 2015/2016 mit der Euro-Schuldenvergemeinschaftung und dem rechtswidrig vollzogenen Atomausstieg im negativen Sinne Maßstäbe gesetzt hatte. Die kritische Aufarbeitung der Ära Merkel hat jedenfalls gerade erst begonnen!

💥Wie Angela Merkel unser Land in 16 Jahren gegen die Wand gefahren hat. Ungebremst! Wenn Merkel, wie offen zur Schau gestellt, keine deutschen Interessen vertritt, wessen Interessen vertritt sie dann? Die Autoren um Dr. Nyder geben darauf höchst brisante Antworten und beschreiben, wie sie sich mit einer ganzen Reihe von Vertrags-, Gesetzes- und Verfassungsbrüchen rücksichtslos und ungestraft über den demokratischen Rechtsstaat hinweggesetzt hat. Zudem zeigen sie in nie gekannter Deutlichkeit den Zusammenhang zwischen dem Niedergang Deutschlands und Merkels Regierungskurs. Das Buch enthält außerdem einen Essay des bekannten Autors Thor Kunkel. Hier mehr erfahren oder einfach auf das Banner klicken.