sven-(57)-verstorben-aufgrund-von-herzversagen,-marius-(40)-an-hinterwandinfarkt-gestorben-und-joachim-(63)-tot-in-wohnung-gefundenSven (57) verstorben aufgrund von Herzversagen, Marius (40) an Hinterwandinfarkt gestorben und Joachim (63) tot in Wohnung gefunden
was-sie-tun,-ist-wahlbeeinflussung“-–-trump-spricht-nach-seiner-buchung-in-georgia-mit-reporternWas sie tun, ist Wahlbeeinflussung" - Trump spricht nach seiner Buchung in Georgia mit Reportern
wuerden-sie-verhandlungen-mit-huehnern-fuehren?-|-von-ruediger-lenz

Würden Sie Verhandlungen mit Hühnern führen? | Von Rüdiger Lenz

Published On: 25. August 2023 15:00

Original Artikel Teaser

Würden Sie mit Hühnern verhandeln? | Von Rüdiger Lenz

Zurzeit spielen wir verrückt. Wir lernen das Gendern und uns wird eingebläut, es gäbe eine Unzahl an Geschlechtern. Würden Außerirdische diesen Planeten besuchen, sie würden schneller Reißaus nehmen, als unsere Radare ihre Raumschiffe lokalisieren könnten.  Ein Standpunkt von Rüdiger Lenz. Dieser Kommentar ist den EBE gewidmet, obwohl sie ihn nicht brauchen. Es gibt sie In den USA wurden vor dem US-Repräsentantenhaus hochrangige Geheimdienstmitarbeiter und Piloten der US-Airforce befragt und sie haben Erstaunliches von sich gegeben (1). In der UFO-Szene und den Exobiologen wird dies als ein echtes Ereignis gefeiert, in dem die USA endlich offiziell zugegeben haben, dass sie im Besitz von UFO’s und sogenannten Außerirdischen seien. Sie, die USA, versuchen anhand der außerirdischen Technologie Fortschritte für die eigenen Technologieentwicklungen zu

Details zu Würden Sie mit Hühnern verhandeln? | Von Rüdiger Lenz

sven-(57)-verstorben-aufgrund-von-herzversagen,-marius-(40)-an-hinterwandinfarkt-gestorben-und-joachim-(63)-tot-in-wohnung-gefundenSven (57) verstorben aufgrund von Herzversagen, Marius (40) an Hinterwandinfarkt gestorben und Joachim (63) tot in Wohnung gefunden
was-sie-tun,-ist-wahlbeeinflussung“-–-trump-spricht-nach-seiner-buchung-in-georgia-mit-reporternWas sie tun, ist Wahlbeeinflussung" - Trump spricht nach seiner Buchung in Georgia mit Reportern