kampf-um-die-kultur-an-universitaeten:-„die-unabhaengige-forschung-ist-in-gefahrKampf um die Kultur an Universitäten: "Die unabhängige Forschung ist in Gefahr
wissenschaftliche-aktualisierungen-waehrend-der-pandemiezeit-#48-|-stimme-fuer-wissenschaft-und-solidaritaetWissenschaftliche Aktualisierungen während der Pandemiezeit #48 | Stimme für Wissenschaft und Solidarität
fest-auf-dem-weg-zur-veganer:-ikea-kaempft-gegen-hotdogs-und-koettbullar

Fest auf dem Weg zur Veganer: IKEA kämpft gegen Hotdogs und Köttbullar

Published On: 24. Februar 2024 16:47

Stramm auf Vegan-Kurs: IKEA sagt Hotdog und Köttbullar den Kampf an

IKEA ist in Deutschland eine Art Nationalheiligtum. Und wenn es um das Essen geht, das der schwedische Konzern anbietet und das fest zu seinem Programm gehört, hört der Spaß hierzulande auf. Ein kurzer Text von mir in den sozialen Netzwerken darüber, dass eine IKEA-Filiale „bewusst“ auf Pommes verzichtet, löste enorme Wellen der Emotionen aus. Zuerst Empörung über den Schritt der IKEA-Filiale. Und dann Empörung darüber, dass ich und viele meiner Leser die Anti-Pommes-Entscheidung kritisiert hatten.

Umweltbewusstsein oder Überkompensation?

Da IKEA-Gründer Ingvar Kamprad in frühen Jahren laut Medienberichten ein echter Nazi gewesen sein soll (und nicht in dem Sinne, in dem das Wort heute instrumentalisiert wird zur Diffamierung Unbequemer), will das Unternehmen diese Vergangenheit nun möglicherweise überkompensieren. Der Möbelhausgigant will bis 2030 klimaneutral werden. „Schluss mit Hotdog und Köttbullar? IKEA stellt mehr und mehr auf vegane Speisen um“, titeln die „Nürnberger Nachrichten“.

Umerziehung oder Kundenwünsche?

„Wo immer es möglich ist, versuchen wir, tierische Inhaltsstoffe in unseren Produkten durch pflanzliche zu ersetzen“ – so erklärte Filial-Chef Oliver Mertens dem Blatt die Unternehmensphilosophie. Der Widerspruch dahinter scheint Mertens gar nicht aufzufallen – denn entweder richtet sich das Unternehmen nach den Kundenwünschen – oder es versucht Umerziehung. Doch der Konzern hält eisern an seinem Ziel fest, bis 2025 die Hälfte der Mahlzeiten in den Schwedenrestaurants pflanzlich zu gestalten.

Original Artikel Teaser

Stramm auf Vegan-Kurs: IKEA sagt Hotdog und Köttbullar den Kampf an

Zum Inhalt springen Kritischer Journalismus. Ohne „Haltung“. Ohne Belehrung. Ohne Ideologie. Stramm auf Vegan-Kurs: IKEA sagt Hotdog und Köttbullar den Kampf an Künftig nur noch zwei nicht-pflanzliche Speisen im verpackten Food-Sortiment IKEA ist in Deutschland eine Art Nationalheiligtum. Und wenn es um das Essen geht, das der schwedische Konzern anbietet und das fest zu seinem Programm gehört, hört der Spaß hierzulande auf. Ich bekam das sehr deutlich im Sommer 2022 zu spüren. Ein kurzer Text von mir in den sozialen Netzwerken darüber, dass eine IKEA-Filiale „bewusst“ auf Pommes verzichtet, weil ihre Zubereitung für das Klima schädlich sein soll, löste enorme Wellen der Emotionen aus. Zuerst Empörung über den Schritt der IKEA-Filiale. Und dann Empörung darüber, dass ich und viele meiner

Details zu Stramm auf Vegan-Kurs: IKEA sagt Hotdog und Köttbullar den Kampf an

kampf-um-die-kultur-an-universitaeten:-„die-unabhaengige-forschung-ist-in-gefahrKampf um die Kultur an Universitäten: "Die unabhängige Forschung ist in Gefahr
wissenschaftliche-aktualisierungen-waehrend-der-pandemiezeit-#48-|-stimme-fuer-wissenschaft-und-solidaritaetWissenschaftliche Aktualisierungen während der Pandemiezeit #48 | Stimme für Wissenschaft und Solidarität