deutschland-aus-sicht-der-welt-|-von-jochen-mitschkaDeutschland aus Sicht der Welt | Von Jochen Mitschka
der-streit-ueber-die-entsendung-von-bodentruppen-dauert-anDer Streit über die Entsendung von Bodentruppen dauert an
anzahl-der-bauprojekte-im-jahr-2023-auf-dem-niedrigsten-niveau-seit-2012

Anzahl der Bauprojekte im Jahr 2023 auf dem niedrigsten Niveau seit 2012

Published On: 29. Februar 2024 15:10

Wohnungsbau in Deutschland: Baugenehmigungen stark rückläufig

Rückgang der Baugenehmigungen um 26,6 Prozent im Jahr 2023

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hat bekannt gegeben, dass im Jahr 2023 der Bau von 260.100 Wohnungen genehmigt wurde. Dies entspricht einem Rückgang von 26,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Laut stern.de sind die gesunkenen Baugenehmigungen auf gestiegene Kosten für Baumaterialien und verschlechterte Finanzierungsbedingungen zurückzuführen.

Warnung vor Arbeitsplatzverlusten und Wohnungsmangel

Die Baubranche warnt vor drohenden Arbeitsplatzverlusten und einem verschärften Wohnungsmangel aufgrund des starken Rückgangs bei den genehmigten Bauanträgen. Insbesondere bei Bauvorhaben von Privatpersonen gab es einen Einbruch von 42,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Aufträge der öffentlichen Hand sanken um 12,1 Prozent. Der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa, bezeichnet die Situation als „massive Wohnungsbaukrise“ in Deutschland.

Forderung nach mehr Unterstützung von Bund und Ländern

Angesichts der rückläufigen Baugenehmigungen fordert die Baubranche mehr Unterstützung von Bund und Ländern, um die Wohnungsbaukrise zu bewältigen. Es wird betont, dass Maßnahmen ergriffen werden müssen, um den Wohnungsbau anzukurbeln und Arbeitsplätze zu sichern. Die Situation erfordert dringendes Handeln, um den Wohnungsmangel in Deutschland zu bekämpfen.

Original Artikel Teaser

Zahl der Bauvorhaben 2023 auf niedrigsten Stand seit 2012

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, wurde 2023 der Bau von 260.100 Wohnungen genehmigt – das waren 26,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Wie unter anderem stern.de meldet, haben gestiegene Kosten für Baumaterialien und verschlechterte Finanzierungsbedingungen die Baugenehmigungen im vergangenen Jahr stark einbrechen lassen. Die Baubranche warnte vor Arbeitsplatzverlusten und einem verschärften Wohnungsmangel und forderte mehr Unterstützung von Bund und Ländern. Besonders stark war der Rückgang bei den genehmigten Bauanträgen, die von Privatpersonen gestellt wurden: Mit 81.300 lag die Zahl der Wohnungsbauvorhaben 42,2 Prozent unter dem Vorjahr, bei Aufträgen der öffentlichen Hand waren es 12,1 Prozent. „Deutschland steckt in einer massiven Wohnungsbaukrise“, habe Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe, erklärt.

Details zu Zahl der Bauvorhaben 2023 auf niedrigsten Stand seit 2012

Categories: Achgut, Deutsch, Medien, QuellenTags: , , , Daily Views: 1Total Views: 12
deutschland-aus-sicht-der-welt-|-von-jochen-mitschkaDeutschland aus Sicht der Welt | Von Jochen Mitschka
der-streit-ueber-die-entsendung-von-bodentruppen-dauert-anDer Streit über die Entsendung von Bodentruppen dauert an