helge-schneider-bricht-konzert-ab-–-keine-stimmung-mit-maske-am-strandHelge Schneider bricht Konzert ab – keine Stimmung mit Maske am Strand
zurueckgehaltener-brief-des-rki-bei-uns-veroeffentlicht:-betrug-bei-den-intensivbetten-belegtZurückgehaltener Brief des RKI bei uns veröffentlicht: Betrug bei den Intensivbetten belegt
die-allianz-der-mittelmaessigkeit

Die Allianz der Mittelmäßigkeit

Published On: 25. Juli 2021 10:35

Während inzwischen zu allen 4 in Deutschland bedingt zugelassenen COVID-19-Impfungen Rote-Hand Briefe vorliegen, ergeht sich die deutsche Virologie in einer kaum zu überbietenden Ignoranz.

Ein Gastbeitrag von Johannes Kreis

Weitgehend unbeachtet von den Medien liegen inzwischen zu allen 4 in Deutschland bedingt zugelassenen mutmaßlichen COVID-19 Impfstoffen Rote-Hand Briefe vor. Derzeit sind es 8.

Den Rote-Hand Briefen ist folgendes gemeinsam.

  • Die Rote-Hand Briefe werden von den Herstellern verfasst. Das Paul-Ehrlich Institut verwaltet diese nur auf seiner Webseite. Es gibt bei der Zulassung und Prüfung von neuen Arzneimitteln keine unabhängige Kontrolle.
  • Die Rote-Hand Briefe warnen vor schweren Nebenwirkungen, die alle selten sein sollen. Das ist anders als bei einem Tod im Alter von 84 Jahren mit positivem COVID-19 Test. In diesem Fall war die Todesursache immer SARS-CoV2. Stirbt jemand Mitte 30 kurz nach einer Impfung soll das in der Regel Zufall sein.
  • Die Rote-Hand Briefe warnen vor Risiken, nachdem die angeblichen Impfstoffe bedingt zugelassen worden sind. Offen bleibt dabei, mit welcher Begründung die bedingten Zulassungen aufrechterhalten werden.
  • Die Rote-Hand Briefe geben keinerlei Auskunft zu den Langzeitfolgen der Impfungen. Das wird dann von den Herstellern fallweise, wenn es sich gar nicht mehr leugnen läßt, nachgereicht.
  • Die Altmedien schweigen sich zu den 8 Rote-Hand Briefen und den tödliche Risiken der Experimental-Impfungen weiterhin aus.

Die Webseite des PEI enthält noch den Werbe-Hinweis, dass die COVID-19 Impfstoffe gegen eine Infektion mit SARS-CoV2 schützen würden. Auf einer Webseite zu Grippeimpfstoffen würde man so etwas gar nicht erst schreiben. Auch für Coronaviren ist es nachweislich falsch, siehe unten.

Es war von Anfang an vollkommen klar, dass die aus dem Hut gezauberten Experimental-Impfstoffe enorme Risiken bergen, die jetzt scheibchenweise zugegeben werden. Die 8 Rote-Hand Briefe bilden die Spitze des Eisberges. Die Hofberichterstatter der Pharmalobby haben die Nebenwirkungen von Anfang an schön geredet. Vgl. zu dem „spürbaren“ Impfstoff von Biontech/Pfizer,

„Über Kopfschmerzen klagten in der Altersgruppe der 18- bis 55-Jährigen 51,7 Prozent, bei den Älteren waren es 39 Prozent. Muskelschmerzen traten bei 37,3 Prozent der Jüngeren und 28,7 Prozent der Älteren auf, Schüttelfrost bei 35,1 und 22,7 Prozent, Gelenkschmerzen bei 21,9 und 18,9 Prozent. Fieber über 38 Grad entwickelten 15,8 Prozent in der Gruppe der Jüngeren und 10,9 Prozent in der Gruppe der Älteren. Durchfall trat bei 10,4 und 8,3 Prozent auf.“

Aber:

„Gleichwohl sind sie [die Nebenwirkungen] weder ungewöhnlich noch gefährlich – sondern vielmehr ein Zeichen, dass das Immunsystem reagiert, was ja erwünscht ist.“

Und so etwas will man auf die Kinder loslassen? Eltern sollen gezwungen werden, ihren Kindern diese Brühe in die Arme spritzen zulassen? Das sind keine seltenen Nebenwirkungen und über die Langzeitfolgen weiß man nichts, wenn man diese denn jemals von offizieller Seite erfahren wird.

Ebenfalls weitgehend unbeachtet von den Medien laufen Bestrebungen zum „Unblinding“ der laufenden Versuche zu COVID-19 Impfstoffen. Dabei offenbart man den Teilnehmern der Studien, wer den Impfstoff (Verum) und wer das Placebo erhalten hat. Diejenigen, die das Placebo erhalten haben, können sich dann freiwillig impfen lassen. Ganz offensichtlich ist es danach unmöglich Nebenwirkungen, insbesondere Langzeitnebenwirkungen, zu identifizieren um zu einer objektiven Nutzen-Risiko Bewertung zu kommen, wenn alle ab einem gewissen Zeitpunkt mindestens eine Impfung erhalten haben.

Inzwischen weist die Star-Virologin Sandra Ciesek darauf hin, dass es eine neue Gruppe von Risikopatienten gibt, nämlich die gegen SARS-CoV2 „Geimpften“.

But in the days following the start of the vaccination campaign, a new development became evident: Several of the recently vaccinated HCWs developed symptoms of Covid-19, and an infection with SARS-CoV-2 was confirmed by PCR. Of the 1306 HCWs who had received a first dose of the vaccine by January 18th, 2021, seven HCWs tested positive.”

The recently vaccinated made up 35% of the total number of the 20 employees of the University Hospital who tested positive in that time period, meaning the recently vaccinated were overrepresented among those with a symptomatic infection.”

Für Frau Ciesek ist dies nicht überraschend, und auch kein Versagen der Impfstoffe, vgl. ebenda.

And indeed, it is not at all surprising that symptomatic Covid-19 may develop shortly after receiving the first dose, and this does not indicate failure of the immune response to the vaccine.”

Nein, es waren die Betroffenen, die sich in falscher Sicherheit wähnten und unvorsichtig wurden.

A likely explanation for the high rate of Covid-19 among the recent vaccinees is an individual overestimation of the protective effect that occurs shortly after receiving the first dose. Weary from a year into the pandemic, the recently vaccinated HCWs may have exhibited a less defensive behavior towards becoming infected after the first dose, falsely assuming they are already protected.”

Die einfachere Erklärung, dass die Impfungen weit weniger wirksam sind als propagiert, wird gar nicht erst betrachtet.

Es fehlen ein bisschen die Worte angesichts dieser so ungeniert und offen zur Schau gestellten Ignoranz einer vielfachen Preisträgerin, Direktorin eines medizinischen Instituts für Virologie, Professorin und Lehrstuhlinhaberin für Medizinische Virologie an der Goethe-Universität Frankfurt, und Hochschullehrerin des Jahres 2021 (gemeinsam mit Christian Drosten).

Wie es scheint, gedeiht Unfähigkeit prächtig im Schatten von Verleumdungs- und Diffamierungskampagnen gegen alle Kritiker. Und Leute vom Schlage einer Frau Ciesek bilden Ärzte aus und begutachten Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Zeitschriften.

Ist das die Zukunftsversion für Deutschland? Ein Land, das von medial gehypten „Experten“ gesteuert wird? Preisgekrönte, hauptberufliche Titelträger, die den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen?

Es sind dieselben Experten, die auch die Gefährlichkeit und Risiken von Impfstoffen bewerten. Dieser Personenkreis hat ganz offenkundig den Kontakt zur Wirklichkeit verloren. Hier ist nicht einmal im Ansatz irgendeine Form von Wissenschaftlichkeit zu erkennen.

Aus Profitgier werden Menschen sinnlos geopfert. Und in der Wissenschaft und den Medien finden sich ausreichend willige Helfer.

Wer wundert sich noch über die weiterhin folgenlos bleibenden Intensivlügen,

„Im gesamten Jahr 2020 wurden insgesamt 13,3% weniger Patienten im Krankenhaus behandelt als 2019. In den ersten 23 Kalenderwochen des Jahres 2021 blieb die Fallzahl 21,6% hinter dem Vergleichszeitraum 2019 zurück. Auch die Gesamtzahl der SARI-Fälle, Intensivfälle und Beatmungsfälle blieb im Untersuchungszeitraum unter den Zahlen aus 2019.“

Warten wir jetzt wieder bis der Bundesrechnungshof, als letztes, verbliebenes Relikt einer vormals am Bürger orientierten Verwaltung, auch darauf hingewiesen hat? Der Krankenstand in Deutschland ist seit 1,5 Jahren normal, tendenziell unter dem von 2019. Das war schon vor jeder Impfung so. Damit fällt das Märchen vom Killervirus in sich zusammen.,

Es gibt eine durchgezogene Linie, von den Statistik-Dilettanten des RKI und den Nebenwirkungsverharmlosern des PEI, über die Intensivlügner des DIVI, über podcastende Virologen von des NDR Gnaden wie Herr Drosten und Frau Ciesek, über hauptberufliche Hofberichterstatter à la Joachim Müller-Jung von der FAZ und Pamela Dörhöfer von der Frankfurter Rundschau bis in höchste Kreise der Landesregierungen und der Bundesregierung.

Es ist aber nicht die deutsche Elite, die sich hier preis- und ordensbehangen versammelt. Es handelt sich um eine Allianz der Mittelmäßigkeit. Es sind Scharlatane, die der Öffentlichkeit große Wissenschaft vorgaukeln und mit Hilfe staatlicher Gewalt alle Kritiker ausgrenzt. Man will sich keinen kritischen Fragen stellen, um nicht an die eigene Durchschnittlichkeit erinnert zu werden.



Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich veröffentliche sie aber gerne, um eine vielfältigeres Bild zu geben. Die Leserinnen und Leser dieses Blogs sind auch in der Lage sich selbst ein Bild zu machen.



Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Mehr von Gastautor Johannes Kreis:

Das blanke Entsetzen

Betreff: Schicksale auf der Intensivstation – die Lage in 2019 und davor

Notbremse-Wahnsinn

Einige in der aktuellen Berichterstattung fehlende Informationen

Categories: Corona Blog, Peter F. MayerTags: , , , , Daily Views: 1Total Views: 80
helge-schneider-bricht-konzert-ab-–-keine-stimmung-mit-maske-am-strandHelge Schneider bricht Konzert ab – keine Stimmung mit Maske am Strand
zurueckgehaltener-brief-des-rki-bei-uns-veroeffentlicht:-betrug-bei-den-intensivbetten-belegtZurückgehaltener Brief des RKI bei uns veröffentlicht: Betrug bei den Intensivbetten belegt