putin-beschreibt-die-voraussetzungen-fuer-russische-atomtestsPutin beschreibt die Voraussetzungen für russische Atomtests
112-peterson:-haende-weg-von-meinem-auto!112-Peterson: Hände weg von meinem Auto!
orf-beschwerde:-weitere-fragwuerdige-faktenueberpruefung-im-orf

ORF-Beschwerde: Weitere fragwürdige Faktenüberprüfung im ORF

Published On: 13. März 2024 10:46

ORF-Faktencheck in der Kritik

Der ORF wurde erneut für seinen sogenannten „Faktencheck“ kritisiert. Am 12.2.2024 wurde in der Sendung „ORF III aktuell“ ein Beitrag mit dem Titel „Fakten mit Profil“ über einen Artikel von tkp.at zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgestrahlt. Dies führte zu einer Beschwerde gegen den ORF, da nur der Pandemievertrag und nicht die geplante Änderung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV) behandelt wurde, die eine größere Auswirkung auf die Souveränität Österreichs haben.

Kritik an ORF-Faktencheck

Im ORF wurde berichtet, dass der Pandemievertrag unter anderem auf eine gerechte Verteilung von Impfstoffen abzielt und die Patentproblematik von Pharmazeutika im Sinne der Entwicklungsländer lösen will. Allerdings ist die Patentsituation einer der Hauptkritikpunkte afrikanischer Staaten am aktuellen Entwurf. Zudem wurde ein 11 Monate alter Artikel von tkp.at „faktengecheckt“, obwohl in der Zwischenzeit neuere Versionen des Pandemievertrags veröffentlicht wurden, die ebenfalls von tkp-Artikeln behandelt wurden.

Beschwerde gegen den ORF

Die Beschwerde gegen den ORF wurde von Dr. Bernhard Strehl aus Graz eingereicht und von Dr. Georg Prchlik vertreten. Es wird hinterfragt, warum keine Spezialisten für internationales Gesundheitsrecht zu Rate gezogen wurden und ob der Faktencheck tatsächlich auf Fakten basiert. Unterstützen Sie die Beschwerde gegen den ORF, um gegen die Finanzierung solcher Beiträge durch die Haushaltsabgabe zu protestieren.

Original Artikel Teaser

ORF-Beschwerde: Nächster fragwürdiger Faktencheck im ORF

Zum wiederholten Mal ist der ORF mit einem sogenannten „Faktencheck“ in der Kritik. Am 12.2.2024 strahlte der ORF in der Sendung „ORF III aktuell“ einen Beitrag namens „Fakten mit Profil“ über einen Artikel von tkp.at zum Thema Weltgesundheitsorganisation (WHO) aus. Dieser führt nun zu einer ORF-Beschwerde. Im ORF wurde nur der Pandemievertrag behandelt und nicht die ebenso geplante Änderung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV), die deutlich stärkere Auswirkungen auf die Souveränität Österreichs haben. Im ORF wurde berichtet, der Pandemievertrag ziele unter anderem auf eine gerechte Verteilung von Impfstoffen ab und wolle die Patentproblematik von Pharmazeutika im Sinne der Entwicklungsländer lösen. Stattdessen ist genau die Patentsituation einer der größten Kritikpunkte afrikanischer Staaten am derzeitigen Entwurf. (tkp.at berichtete über weitere Kritikpunkte im Artikel

Details zu ORF-Beschwerde: Nächster fragwürdiger Faktencheck im ORF

Categories: Deutsch, Peter F. Mayer, QuellenTags: , , , , , , Daily Views: 1Total Views: 19
putin-beschreibt-die-voraussetzungen-fuer-russische-atomtestsPutin beschreibt die Voraussetzungen für russische Atomtests
112-peterson:-haende-weg-von-meinem-auto!112-Peterson: Hände weg von meinem Auto!