weisses-haus-sagt-schuldenverhandlungen-mit-republikanern-produktivWeißes Haus sagt Schuldenverhandlungen mit Republikanern produktiv
us-standard-wuerde-militaerische-„bereitschaft-und-moral“-beeintraechtigen:-top-us-offizierUS-Standard würde militärische "Bereitschaft und Moral" beeinträchtigen: Top-US-Offizier
palaestinenser-fordern-freilassung-schwerkranker-inhaftierter

Palästinenser fordern Freilassung schwerkranker Inhaftierter

Published On: 26. Mai 2023 2:20

Palästinensischer Gefangener mit Krebs fordert Freilassung

Der Palestinian Prisoners‘ Club drängte am Donnerstag auf die Freilassung eines schwer kranken Häftlings, der seit Jahrzehnten von Israel festgehalten wird. Walid Daqqa, ein Palästinenser, der wegen der Entführung und Ermordung eines israelischen Soldaten inhaftiert ist, hat Krebs, so die Interessengruppe. „Er wird jetzt künstlich beatmet und seine Lungen und Nieren sind in großer Not“, heißt es in einer Erklärung. Eine Sprecherin des Israel Prison Service sagte AFP, dass Daqqa derzeit im Shamir Medical Centre in Zentralisrael ist. Daqqa identifiziert sich als Palästinenser, obwohl er die Staatsbürgerschaft von Israel besitzt, was ihn als Araber-Israeli betrachten würde.

Rallye in Solidarität mit Daqqa

Palästinenser versammelten sich am Donnerstag in der Westbankstadt Hebron zu einer Kundgebung in Solidarität mit Daqqa und anderen von Israel festgehaltenen Palästinensern. Der Palestinian Prisoners‘ Club sagte, es habe einen Brief an das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) in Hebron und dem nahe gelegenen Bethlehem übergeben und die Organisation aufgefordert, in Daqqas Fall zu intervenieren. Eine Sprecherin des IKRK sagte AFP, dass sie den Brief erhalten habe und die Organisation Daqqa zuvor besucht habe.

Daqqa’s Gesundheitszustand

Daqqa, 61, wurde im Dezember mit einer seltenen Form von Blutkrebs – Myelofibrose – diagnostiziert, sagte der Palestinian Prisoners‘ Club. Die Organisation sagte, er sei auch 2015 mit Leukämie diagnostiziert worden und solle im März 2025 freigelassen werden. Die Justizbehörden in Israel reagierten nicht unmittelbar auf eine AFP-Anfrage bezüglich Daqqas Berufungen auf vorzeitige Freilassung aus medizinischen Gründen

Original article Teaser

Palestinians push for release of seriously ill detainee

The Palestinian Prisoners’ Club pressed Thursday for the release of a seriously ill detainee, held for decades by Israel. Walid Daqqa, a Palestinian serving time for the kidnap and murder of an Israeli soldier, has cancer, the advocacy group said. “He is now on artificial ventilation and his lungs and kidneys are in great distress,” it said in a statement. A spokeswoman for the Israel Prison Service told AFP that Daqqa is currently at Shamir Medical Centre in central Israel. Daqqa identifies as Palestinian although he holds citizenship from Israel, which would consider him Arab-Israeli. Palestinians gathered in the West Bank city of Hebron on Thursday for a rally in solidarity with Daqqa and other Palestinians held by Israel. The

Details to Palestinians push for release of seriously ill detainee

Categories: English, Insider Paper, QuellenTags: , , Daily Views: 1Total Views: 22
weisses-haus-sagt-schuldenverhandlungen-mit-republikanern-produktivWeißes Haus sagt Schuldenverhandlungen mit Republikanern produktiv
us-standard-wuerde-militaerische-„bereitschaft-und-moral“-beeintraechtigen:-top-us-offizierUS-Standard würde militärische "Bereitschaft und Moral" beeinträchtigen: Top-US-Offizier