eine-populistische-zukunft?Eine populistische Zukunft?
riesiger-sieg:-groesstes-kinderkrankenhaus-der-usa-bietet-keine-hormontherapie-und-andere-transgender-betreuung-mehr-fuer-minderjaehrige-anRiesiger Sieg: Größtes Kinderkrankenhaus der USA bietet keine Hormontherapie und andere Transgender-Betreuung mehr für Minderjährige an
verkehrswendemotor-elektrifizierung-–-der-verkehrswende-den-stecker-ziehen

Verkehrswendemotor Elektrifizierung – Der Verkehrswende den Stecker ziehen

Published On: 29. Mai 2023 4:37

Deutsche Bahn will bis 2038 alle Dieselbusse ausmustern

Die Deutsche Bahn (DB) hat ehrgeizige Klima-Pläne: Bis Ende 2024 will der Staatskonzern weitere 200 Elektrobusse erwerben und bis 2038 den letzten Dieselbus ausgemustert haben. Ein Rahmenvertrag mit der japanisch-portugiesischen Firma Caetanobus sieht die Lieferung von weiteren 60 Zwölf-Meter-Bussen Typ „H2.City Gold“ für 40 Millionen Euro bis 2026 vor. Zwei Gold-Busse mit Toyota-Brennstoffzellen fahren bereits seit 2021 bei der DB-Tochter Autokraft im Zuge des Subventionsprojektes eFarm im Kreis Nordfriesland.

Probleme bei der Betankung von Wasserstoffbussen

Die Zusatzlieferung für den rot-grünen Wattenmeer-Landkreis und den schwarz-grünen Ostseekreis Rendsburg-Eckernförde könnte sogar praktisch sofort erfolgen: Wiesbaden mustert seine Caetano-Busflotte nach nicht einmal zwei Jahren wieder aus. Die dortige Verkehrsgesellschaft Eswe zieht nach Problemen mit der Wasserstofftankstelle dem millionenteuren Klimaprojekt den Stecker. Es konnten immer nur drei bis vier Caetano-Busse hintereinander betankt werden. Danach musste drei bis vier Stunden gewartet werden, bis der explosionsfreudige Wasserstoff (H2) im Hochdruckspeicher wieder auf 550 bar verdichtet war.

Alternative Antriebe für Busse und Züge

Die Firma Rebus im Landkreis Rostock plant, ab 2025 schrittweise alle 170 Dieselbusse durch H2-Busse zu ersetzen. Ob die „Urbino Hydrogen“ in Mecklenburg dem deutschen Steuerzahler mehr Freude bereitet? Die „Richtlinie zur Förderung alternativer Antriebe von Bussen“ ermöglicht aber „eine Förderung von 80 Prozent der zusätzlichen Kosten“. Solaris bietet mit seiner Trollino-Baureihe auch Oberleitungsbusse an. Für diese seit hundert Jahren bewährte Technik gibt es allerdings keine üppigen Förderungen.

Beim iLint-Projekt der EVB in Niedersachsen zwischen Buxtehude, Bremerhaven und Cuxhaven, das knapp 100 Millionen Euro Steuergeld verschlingt, gibt es zwar noch keine Horrormeldungen. Doch der dortige „CO2-Fußabdruck“ ist beachtlich: Der keineswegs „grüne“ Wasserstoff stammt von der „fossilen“ chemischen Industrie in Stade – und er wird mit zwei bis drei Gefahrgut-Lkw pro Tag zur H2-Bahntankstelle nach Bremervörde gebracht. Eine Elektrifizierung des 123 Kilometer langen EVB-Netzes wäre für 175 bis 200 Millionen Euro möglich gewesen

Original Artikel Teaser

Verkehrswendemotor ElektrifizierungDer Verkehrswende den Stecker ziehen

Angesichts der 10.000 Busse, die für die DB Regio Bus fahren, wären die 62 Wasserstoffbusse vernachlässigbar. Wären da nicht die ehrgeizigen Klima-Pläne der Muttergesellschaft Deutsche Bahn: Bis Ende 2024 will der Staatskonzern weitere 200 Elektrobusse erwerben und bis 2038 den letzten Dieselbus ausgemustert haben. Ein mit der japanisch-portugiesischen Firma Caetanobus geschlossener Rahmenvertrag sieht die Lieferung von weiteren 60 Zwölf-Meter-Bussen Typ „H2.City Gold“ für 40 Millionen Euro bis 2026 vor. Zwei Gold-Busse mit Toyota-Brennstoffzellen fahren bereits seit 2021 bei der DB-Tochter Autokraft im Zuge des Subventionsprojektes eFarm im Kreis Nordfriesland. Problempunkt: Betankung Die Zusatzlieferung für den rot-grünen Wattenmeer-Landkreis und den schwarz-grünen Ostseekreis Rendsburg-Eckernförde könnte sogar praktisch sofort erfolgen: Wiesbaden mustert seine Caetano-Busflotte nach nicht einmal zwei Jahren wieder aus. Die dortige

Details zu Verkehrswendemotor ElektrifizierungDer Verkehrswende den Stecker ziehen

Categories: Deutsch, Junge Freiheit, Quellen, UmweltTags: , , , , Daily Views: 1Total Views: 59
eine-populistische-zukunft?Eine populistische Zukunft?
riesiger-sieg:-groesstes-kinderkrankenhaus-der-usa-bietet-keine-hormontherapie-und-andere-transgender-betreuung-mehr-fuer-minderjaehrige-anRiesiger Sieg: Größtes Kinderkrankenhaus der USA bietet keine Hormontherapie und andere Transgender-Betreuung mehr für Minderjährige an