gewalt-von-migranten-gehoert-der-vergangenheit-an.-das-auebad-in-kassel-setzt-sich-heute-gegen-rechtsextremismus-einGewalt von Migranten gehört der Vergangenheit an. Das Auebad in Kassel setzt sich heute gegen Rechtsextremismus ein
terror-versteher-restle:-kritik-an-israel-als-„meinungsfreiheit“-bezeichnetTerror-Versteher Restle: Kritik an Israel als "Meinungsfreiheit" bezeichnet
sind-juden-nicht-erwuenscht?-israelischer-song-soll-nicht-beim-esc-gespielt-werden

Sind Juden nicht erwünscht? Israelischer Song soll nicht beim ESC gespielt werden

Published On: 1. März 2024 8:40

Israelischer Beitrag beim ESC umstritten

Die Ereignisse im Gazastreifen haben nun sogar den Eurovision Song Contest (ESC) erreicht. Stein des Anstoßes ist der israelische Beitrag „October Rain“, der von der 20-jährigen Sängerin Eden Golan. Die europäische Union der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (EBU), will darin einen Gedenksong für die Opfer des Hamas-Massakers vom 7. Oktober sehen – obwohl dies nirgendwo explizit erwähnt wird.

Politischer Streit um den ESC

Seit Wochen gibt es bereits Forderungen, Israel wegen des Gazakrieges vom ESC in Malmö ganz auszuschließen, wobei man die israelische Militäraktion gegen den Terror der Hamas absurderweise mit dem russischen Angriff auf die Ukraine gleichsetzt. Der Streit um das Lied könnte nun den ersehnten offiziellen Vorwand dafür bieten. Die EBU betont, der ESC sei “unpolitisch”, Ansprachen und Gesten politischer Natur sind laut Reglement nicht erlaubt.

Israelische Reaktion auf die Kontroverse

Die israelische Rundfunkstation Kan hatte zunächst angekündigt, den Songtext auf keinen Fall zu ändern und lieber auf die Teilnahme am ESC zu verzichten, dann aber doch einen zweiten Text zur Prüfung vorgelegt, der jedoch ebenfalls abgelehnt wurde. Spätestens damit ist der Fall tatsächlich zum Politikum geworden. Israel habe das Recht, über das zu singen, was es durchgemacht habe und es auch so zu nennen, „wie wir wollen“, erklärte Außenminister Israel Katz.

Original Artikel Teaser

Juden unerwünscht? Israel-Song soll beim ESC nicht gespielt werden

Die Ereignisse im Gazastreifen haben nun sogar den Eurovision Song Contest (ESC) erreicht. Stein des Anstoßes ist der israelische Beitrag „October Rain“, der von der 20-jährigen Sängerin Eden Golan. Die europäische Union der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (EBU), will darin einen Gedenksong für die Opfer des Hamas-Massakers vom 7. Oktober sehen – obwohl dies nirgendwo explizit erwähnt wird. Seit Wochen gibt es bereits Forderungen, Israel wegen des Gazakrieges vom ESC in Malmö ganz auszuschließen, wobei man die israelische Militäraktion gegen den Terror der Hamas absurderweise mit dem russischen Angriff auf die Ukraine gleichsetzt. Der Streit um das Lied könnte nun den ersehnten offiziellen Vorwand dafür bieten. Die EBU betont, der ESC sei “unpolitisch”, Ansprachen und Gesten politischer Natur sind laut Reglement nicht erlaubt. Das ist

Details zu Juden unerwünscht? Israel-Song soll beim ESC nicht gespielt werden

Categories: Deutsch, Jouwatch, Quellen, UkraineTags: , , , Daily Views: 1Total Views: 12
gewalt-von-migranten-gehoert-der-vergangenheit-an.-das-auebad-in-kassel-setzt-sich-heute-gegen-rechtsextremismus-einGewalt von Migranten gehört der Vergangenheit an. Das Auebad in Kassel setzt sich heute gegen Rechtsextremismus ein
terror-versteher-restle:-kritik-an-israel-als-„meinungsfreiheit“-bezeichnetTerror-Versteher Restle: Kritik an Israel als "Meinungsfreiheit" bezeichnet