spaniens-verfassungsgericht-erklaert-ersten-lockdown-samt-ausgangssperre-fuer-illegalSpaniens Verfassungsgericht erklärt ersten Lockdown samt Ausgangssperre für illegal
retracted-–-der-kampf-in-medizin-journalen-gegen-die-naturwissenschaftRetracted – der Kampf in Medizin-Journalen gegen die Naturwissenschaft
zusammenhang-impfungen-und-faelle:-je-weniger-impfungen-desto-weniger-faelle-–-je-mehr-impfungen-desto-mehr-faelle

Zusammenhang Impfungen und Fälle: je weniger Impfungen desto weniger Fälle – je mehr Impfungen desto mehr Fälle

Published On: 18. Juli 2021 6:35

Die Delta Variante fördert es immer klarer zutage: Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen dem Anteil an Impfungen und der Zahl der Corona Fälle. Und es sieht so aus, als wären auch vor allem unter den Geimpften Superspreader dabei.

Die Daten des israelischen Gesundheitsministeriums zeigen, dass von den jetzt festgestellten Fällen, der Prozentsatz je Altersgruppe dem Prozentsatz entspricht, der Geimpft wurde. Die Impfung scheint überhaupt nicht zu helfen. Der Anteil der Geimpften an den positiven Tests lag zuletzt bei 54 Prozent, Immune durch eine frühere Infektion, sind dagegen so gut wie gar nicht betroffen und machen gerade einmal 1 Prozent aus. Die Ungeimpften tragen den den Rest von 45 Prozent bei.

Die Direktorin der Abteilung für Infektionskrankheiten im Sheba Hospital, Prof. Galia Rahav, kommentierte das so: „Im Vergleich zu den Geimpften werden fast keine genesenen COVID-19-Patienten erneut infiziert. Eine Immunität als Folge einer Krankheit ist wahrscheinlich viel wirksamer als ein Impfstoff.“

Die Hospitalisierungsrate bei den Erkrankten ging auch in Israel um etwa ein Drittel zurück, wie das auch in England der Fall ist. Die Fallsterblichkeit ging um etwa den Faktor 10 zurück, wie die Daten von Public Health England zeigen.

Länder mit hoher Impfrate am stärksten betroffen

Die gemeldeten Fallzahlen sind am größten in den Ländern mit der höchsten Zahl von Impfungen pro Person. Die Daten der Länder mit der höchsten Zahl an Impfdosen habe ich hier berichtet.

Aber es ist auch eindeutig festzustellen, dass die Länder mit der geringsten Impfrate in Europa auch am wenigsten von dem ohnehin relativ sehr niedrigem Infektionsgeschehen betroffen sind. Das sind die Länder in Südosteuropa abgesehen von dem mit super-strikten Maßnahmen – wie Ausgangserlaubnis nur mit SMS-Nachricht – agierendem Griechenland, das ebenfalls eine hohe Impfrate hat.

Sehr schön dargestellt hat das wieder @holmenkollin:

Something really odd is going on:

In Europe we are seeing surges at many places where most of the population has already been vaccinated.

At the same time, the 15 least vaccinated countries don‘t seem to face any problem.

At some point, denying this problem will get painful. pic.twitter.com/240KUKTJwe

— Corona Realism 🟢 (@holmenkollin) July 16, 2021

Den geringsten Anteil an Impfungen haben Belarus und die Ukraine. Vor allem Belarus aber auch die Ukraine sind ähnlich verfahren wie Schweden, in einigen Bereichen, wie etwa volle Fußballstadien, sogar noch wesentlich liberaler. Und auch in den Ländern in Südosteuropa ist der Anteil der Impfungen gering bis maximal 25%.

Einige Länder wie die größeren Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien, sowie Lettland und die Slowakei kommen an die 40 Prozent heran.

Wesentlich höhere Zahlen an positiven Testergebnissen berichten die Länder mit hohen Anteilen an geimpften Personen. Mehr Länder mit hohen Impfzahlen findet ihr in diesem Bericht.

Ein besonders krasses Beispiel ist Gibraltar. Die Behörde hat bis April jeden berechtigten Bürger vollständig geimpft. Jetzt, 2,5 Monate später, haben sie die dritthöchste Pro-Kopf-Infektionsrate der Erde, wobei 80% der in den letzten zwei Tagen aufgetretenen Fälle voll geimpft sind.

Geimpfte Superspreader

Der Erfinder der mRNA-Technologie, Dr. Luigi Warren wies auf Twitter bereits auf die von der mRNA Impfung mit nur einem winzigen Teil des Virus hin und schrieb:

Einige Geimpfte werden aufgund von Lymphozytopenie, ADE (infektionsverstärkende Antikörper) oder der Tatsache, dass die Impfstoffe nur eine Teilmenge der viralen Antigene exprimieren, vorübergehend zu Virus-Superspreadern.“

Geradezu absurd ist der Fall eines Hamburgers, wie die Welt berichtet:

Der Spanien-Rückkehrer, der in der vergangenen Woche nach seiner Ankunft zwei Lokale in Hamburg-St. Georg aufgesucht und so wegen einer später festgestellten Coronavirus-Infektion eine Massenquarantäne für 130 Personen ausgelöst hatte, war voll geimpft. Auch hatte er sich vor dem Rückflug negativ testen lassen und konnte so also davon ausgehen, dass von ihm keine Gefahr ausging.

Geimpft, getestet aber ein Superspreader, genau wie Luigi Warren warnt. Eine Eigenschaft der mRNA Präparate. Auch erstaunlich, dass in Deutschland überhaupt noch jemand Lust hat ein Lokal zu besuchen, wenn man dann Gefahr läuft für 14 Tage eingesperrt zu werden.

Aus Österreich ist mir auch ein Fall bekannt wo in einer Schulung eine früher zweifach geimpfte Person mehrere andere ansteckte. Die Hotline1450 sagte, als Geimpfter sei er sicher nicht ansteckend. Er ist jetzt aber symptomatisch und PCR-positiv. Der niedrige Ct-Wert von 18, lässt auf eine recht hohe Viruslast schließen. Die Sequenzierung ergab Delta-Variante. Der Arzt in der BH meinte, man wisse jetzt mittlerweile, dass die Impfung überhaupt nichts bringt.

Was wäre sinnvoll?

Immer mehr Top-Wissenschaftler und Ärzte fordern mittlerweile dieses Experiment mit den Gentechnik-Präparaten abzubrechen. So twitterte Luigi Warren heute:

2/ Obviously the vax isn’t preventing the spread and it’s a fair bet it’s actually accelerating viral evolution to more threatening forms. How much more threatening remains to be seen. Obvious end game from using the spike vaccines is virus mutates to using a different receptor.

— Luigi Warren 😊😻 (@luigi_warren) July 17, 2021

Eine andere Möglichkeit wäre auf einen Ganzvirus-Impfstoff umzusteigen, was erstens eine über Jahrzehnte erprobte Technologie ist, zweitens erheblich weniger Nebenwirkungen und Todesfälle verursachen würde und drittens dem Immunsystem das ganze Virus präsentiert und daher gegen wesentlich mehr Merkmale des Virus spezifische Abwehrmechanismen bilden kann, ähnlich wie bei einer natürlichen Infektion. Solche Impfstoffe gibt es zum Beispiel aus China – wurde auch in Serbien benutzt – und von der französisch-österreichischen Firma Valneva.

Allerdings können auch diese Impfstoffe keine sterile Immunität erzeugen, da sie ebenso in den Oberarm gespritzt werden und daher in den oberen Atemwegen keine Immunabwehr anregen können.

Die Politiker werden jetzt sicher auf die Idee kommen eine „Auffrischungs-“ oder Booster-Impfungen vorzuschreiben. So geplant in Israel. Ab 1. August soll wieder eine größere Lieferung von Pfizer ankommen. Wer noch nicht geimpft wurde, soll nun auch dran kommen und die besonders Gefährdeten werden eine dritte Impfung bekommen. Und das obwohl jede weitere Impfung die Nebenwirkungen massiv verschärfen, das Immunsystem weiter schwächen und Geimpfte noch anfälliger für Infektionen machen. Wenn was nicht funktioniert, macht man  einfach mehr vom Selben.

Auch die Politiker in der Wiener Ärztekammer denken nicht weiter. In einem Rundmail vom 15. Juli 2021. Darin heißt es:

Impfauffrischungen für Ärzt*innen und Ordinationspersonal

In den Ärzt*innen News vom 13. Juli 2021 haben wir Sie informiert, dass sich aufgrund der Ankündigung von BioNtech/Pfizer, die Zulassung einer dritten Auffrischungsimpfung zu beantragen, die Ärztekammer sich dafür einsetzen wird, dass alle betroffenen Ärzt*innen diese sobald notwendig raschest bekommen werden. Wir möchten klarstellen, dass dieser Einsatz natürlich auch dem Ordinationspersonal gilt.“

In einer gemeinsamen Erklärung der US-Behörden FDA und CDC (Joint CDC and FDA Statement on Vaccine Boosters) heißt es dagegen:

Menschen, die vollständig geimpft sind, sind vor schwerer Krankheit und Tod geschützt, auch vor den derzeit im Land zirkulierenden Varianten wie Delta.“

Die beabsichtigte Wirkung wird hier korrekt dargestellt, Schutz vor „schwerer Krankheit und Tod“ – nicht jedoch vor Infektion und leichter bis mittlerer Erkrankung. Und weiter:

Amerikaner, die bereits vollständig geimpft sind, benötigen zu diesem Zeitpunkt keine Auffrischungsimpfung.“

Und möchte man hinzufügen, sie sollten sich vor einer dritten Impfung hüten, sieht man sich an, was jetzt bereits mit den Geimpften passiert.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Daten aus Israel bestätigen: Immunität nach Infektion weit besser als nach Impfung

Corona Delta-Variante in Israel – hauptsächlich Geimpfte betroffen

Kein Einfluss der Delta Variante in US Bundesstaaten mit wenig Impfungen

Britische Daten zeigen: Delta Variante mindestens 10-fach weniger gefährlich als frühere Varianten

Corona Dokumentation in Servus TV mit internationalen Top-Wissenschaftlern über Impfung, Behandlung und Tests

Categories: Peter F. MayerTags: , , , Daily Views: 1Total Views: 52
spaniens-verfassungsgericht-erklaert-ersten-lockdown-samt-ausgangssperre-fuer-illegalSpaniens Verfassungsgericht erklärt ersten Lockdown samt Ausgangssperre für illegal
retracted-–-der-kampf-in-medizin-journalen-gegen-die-naturwissenschaftRetracted – der Kampf in Medizin-Journalen gegen die Naturwissenschaft