Angesichts der prekären Sicherheitslage nach ihrer Machtübernahme in Afghanistan hat der deutsche Botschafter Markus Potzel in Doha erste Gespräche mit den Taliban geführt, meldet zeit.de. Das habe Außenminister Heiko Maas (SPD) nach einer Sitzung des Krisenstabs der Bundesregierung erklärt. Die Gespräche würden am Donnerstag fortgesetzt. Deutschland stimme sich dabei mit den USA ab, die ebenfalls Gespräche mit den Taliban führen würden.

Maas zufolge versuche die Bundesregierung derzeit, auch über Drittstaaten wie Katar Einfluss auf die Taliban zu nehmen. Derzeit gebe es aber noch „keine belastbaren Sicherheitszusagen“, dass die Taliban afghanische Staatsangehörige frei zum Flughafen in Kabul passieren lassen, habe Maas gesagt. Die Zahl der Ortskräfte auf den Rettungsflügen der Bundeswehr sei deshalb noch begrenzt, so Maas weiter. In den vergangenen Tagen und Stunden hätten es aber immer wieder auch Ortskräfte an den Kabuler Flughafen geschafft.

Sie lesen gern Achgut.com?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!