demokratie-im-eu-stil:-ungarn-soll-das-recht-zu-stimmen-verlierenDemokratie im EU-Stil: Ungarn soll das Recht zu stimmen verlieren
faeser-in-bedraengnis:-schoenbohm-angeblich-mit-schweigegeld-bezahlt-–-parlament-nicht-informiertFaeser in Bedrängnis: Schönbohm angeblich mit Schweigegeld bezahlt – Parlament nicht informiert
italien-bewirbt-seine-eigene-kueche-mit-pasta-bis-ins-weltall

Italien bewirbt seine eigene Küche mit Pasta bis ins Weltall

Published On: 14. Januar 2024 5:56

Epoch Times, 13. Januar 2024

Italiener sind für ihre kulinarische Tradition bekannt und stolz darauf. Die italienische Küche gilt als Symbol für Tradition und Genuss und ist weltweit beliebt. Nun soll sogar im Weltall „cucina italiana“ serviert werden. Im Rahmen der Bewerbung um die Anerkennung der nationalen Küche als immaterielles Unesco-Weltkulturerbe erhalten die Astronauten der neuen Mission der Internationalen Raumstation (ISS) Pasta. Einer der Raumfahrer ist der Italiener Walter Villadei. Die Reise ins All startet am 17. Januar in Florida und beinhaltet neben wissenschaftlichen Experimenten auch das Sonderprojekt „Italian Space Food“. Dabei werden die Astronauten der Axiom Mission 3 (Ax-3) mit fertigen Pasta-Menüs versorgt.

Der Flug mit Pasta startet zudem am „Internationalen Tag der italienischen Küche“, was der rechten Regierung in Rom sicherlich gefallen wird. Seit ihrem Amtsantritt vor einem Jahr setzt die Regierung von Ministerpräsidentin Giorgia Meloni auf Tradition und wirbt für alles, was „Made in Italy“ ist. Der Welttag der italienischen Küche wird weltweit mit Veranstaltungen und Food-Festivals gefeiert. Der Tag fällt auf den Gedenktag von Antonius dem Großen, einem christlichen Mönch und Schutzpatron der Metzger. Doch wie traditionell ist die italienische Küche wirklich? Kritiker sehen das Label „typisch italienisch“ als Marketingstrategie und identitätsstiftende Funktion. Der Historiker Alberto Grandi behauptet sogar, dass die „cucina italiana“ nicht traditionell ist, sondern erst einige Jahrzehnte alt und auf gutes Marketing zurückzuführen ist.

Grandi stellt die Herkunft einiger bekannter italienischer Gerichte in Frage. So sei die Pizza den meisten Italienern erst in den 1950er Jahren bekannt geworden und die Carbonara sei eigentlich ein amerikanisches Gericht. Auch Tiramisù und Panettone hält er für relativ neue Erfindungen. Grandi behauptet sogar, dass der beste Parmesan nicht in Italien, sondern im US-Bundesstaat Wisconsin produziert wird. Die beliebten Pachino-Tomaten seien von Forschern in Israel gezüchtet worden. Grandi kritisiert, dass die Italiener die Weiterentwicklung ihrer Küche aufhalten wollen und dass die als hundertprozentig italienisch angesehenen Gerichte in Wirklichkeit das Ergebnis von Kreuzungen, Vertauschungen und Nachahmungen sind.

Grandis Thesen stoßen in Italien auf Kritik. Die Regierung in Rom reagierte sogar auf ein Interview in der britischen Zeitung „Financial Times“ und betonte die Bedeutung der italienischen Küche als Identitätsmerkmal. Grandi zweifelt auch daran, dass ein Welttag und Pasta im Weltall der traditionellen Kochkunst einen Gefallen tun. Er sieht diese Initiativen als Werbeaktionen. Es bleibt abzuwarten, ob die Astronauten die Pasta im All genießen werden und ob die Bewerbung Italiens um die Anerkennung der nationalen Küche als Unesco-Weltkulturerbe erfolgreich sein wird

Original Artikel Teaser

Pasta bis ins Weltall – Italien wirbt für eigene Küche

Epoch Times 13. Januar 2024 Auf kaum etwas sind Italiener so stolz wie auf ihre kulinarische Tradition. Die italienische Küche gilt als Inbegriff von Tradition und Genuss – und ist weltweit Verkaufsschlager. Doch damit nicht genug. Nun soll erstmals sogar im Weltall „cucina italiana“ serviert werden: Zu Italiens aktueller Bewerbung um die Anerkennung der nationalen Küche als immaterielles Unesco-Weltkulturerbe gehört, dass auch die Astronauten der neuen Mission der Internationalen Raumstation (ISS) Pasta bekommen. Passenderweise ist einer der Raumfahrer Italiener, Luftwaffenoberst Walter Villadei. Die Raumfahrer treten an diesem Mittwoch (17. Januar) aus Florida die Reise ins All an. Wie üblich stehen zahlreiche wissenschaftliche Experimente auf dem Programm. Das Sonderprojekt „Italian Space Food“ läuft unter der Federführung von Italiens Landwirtschaftsminister Francesco Lollobrigida.

Details zu Pasta bis ins Weltall – Italien wirbt für eigene Küche

Categories: Deutsch, EpochTimes, Politik, QuellenTags: Daily Views: 1Total Views: 20
demokratie-im-eu-stil:-ungarn-soll-das-recht-zu-stimmen-verlierenDemokratie im EU-Stil: Ungarn soll das Recht zu stimmen verlieren
faeser-in-bedraengnis:-schoenbohm-angeblich-mit-schweigegeld-bezahlt-–-parlament-nicht-informiertFaeser in Bedrängnis: Schönbohm angeblich mit Schweigegeld bezahlt – Parlament nicht informiert