nach-loeschung-von-dr-bonellis-video:-5.000-kommentare-zu-impfschaeden-konnten-gerettet-werdenNach Löschung von Dr. Bonellis Video: 5.000 Kommentare zu Impfschäden konnten gerettet werden
leopoldina-mitglied-armin-falk:-„klappe-halten,-impfen-lassen“Leopoldina Mitglied Armin Falk: „Klappe halten, impfen lassen“
nachlassende-impfbereitschaft-fuehrt-dazu,-dass-tausende-impfdosen-an-den-bund-zurueck-gehen

Nachlassende Impfbereitschaft führt dazu, dass tausende Impfdosen an den Bund zurück gehen

Published On: 31. Juli 2021 9:35

Ist Wissenschaft in Deutschland nur noch erwünscht wenn die Ergebnisse ins Konzept passen?

Die Sächsische Impfkommission (SIKO) empfiehlt Corona-Impfungen für Kinder ab zwölf Jahren künftig generell. Dies gelte ab Sonntag, teilte die SIKO in Dresden mit. Bisher entsprach das Vorgehen in Sachsen der bundesweit gültigen Maßgabe: Impfungen in der Regel erst für Jugendliche ab 16 Jahren. Für Jüngere ab zwölf Jahren wurde sie lediglich bei Vorliegen von Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf empfohlen. Die Sächsische Impfkommission teilte mit, dass in die generelle Impfempfehlung bei Kindern und Jugendlichen zwischen zwölf und 15 Jahren Daten aus den USA und Israel eingeflossen seien. 

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat mit Blick auf Impfungen von Kindern und Jugendlichen den wachsenden Druck aus der Politik kritisiert. Kommissionsmitglied Martin Terhardt sagte dem RBB, die Forderungen von Politikern und Politikerinnen empörten ihn und seien möglicherweise dem Wahlkampf geschuldet. Er empfinde den Druck als „groben Fehler“. Zudem nehme das Vertrauen der Menschen in die Arbeit der STIKO durch die wiederholten Angriffe Schaden. Terhardt stellte eine neue Bewertung der STIKO in einigen Wochen in Aussicht.

Hamburg, Berlin und Baden Württemberg geben zehntausende Impfdosen zurück

Vor dem Hintergrund einer nachlassenden Impfnachfrage geben erste Bundesländer ungenutzte Impfdosen an den Bund zurück. So wollen Hamburg und Berlin zehntausende Impfdosen zurückführen. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Baden-Württemberg teilte mit, dass das Land etwa 450 000 Dosen Astrazeneca zurückgeben wolle.

Am 29. Juli 2021 wurden insgesamt 536.343 Impfdosen verabreicht. Davon führten 435.974 Dosen zu einer vollständigen Impfung. Das heißt es gab lediglich 100.369 Erstimpfungen.

Die bisher meisten Impfungen wurden am 9. Juni 2021 mit insgesamt 1.418.128 Dosen durchgeführt.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

Categories: Corona BlogTags: , , , , Daily Views: 1Total Views: 55
nach-loeschung-von-dr-bonellis-video:-5.000-kommentare-zu-impfschaeden-konnten-gerettet-werdenNach Löschung von Dr. Bonellis Video: 5.000 Kommentare zu Impfschäden konnten gerettet werden
leopoldina-mitglied-armin-falk:-„klappe-halten,-impfen-lassen“Leopoldina Mitglied Armin Falk: „Klappe halten, impfen lassen“